Ab wann habt ihr auf Aptamil 2 gewechselt?

Hallo Ihr Lieben,

mein kleiner wird in 2 wochen 6 Monate alt. Gebe ihm momentan Aptamil 1, aber auf der Packung von Aptamil 2 steht ab 6 Monaten....soll ich dann wirklich wechseln?

Wie habt ihr das gemacht?

Lg
#winke

1

Hallo

Das brauchst du gar nicht! Bleib bei der 1er!

lg

2

Liebe U,

wenn ich mich richtig erinnere hat aptamil 2 schon ZUCKER drinne und das ist für ein Kind NICHT gut. Sollte das Kind zufällig noch PLIZE im Darm haben, bietest du ein tolles Futter dafür.

Gruß

3

Keines meiner Kinder hat Folgemilch bekommen, da ich sie für zu ungesund halte. Erst recht mit 6 Monaten. Da essen Kinder in der Regel noch nicht so viel vom Tisch, dass sie die fehlenden Vitamine und Mineralstoffe mit normaler Kost wieder rein holen.

Meine Tochter trinkt abends noch eine Flasche 1er Milch. Sie ist 21 Monate alt.

4

Mein kleiner hatte bis er 1Jahr alt war Aptamil pre...du kannst ruhig bei der 1ner bleiben.
lg jessica

5

Hallo,

2er Milch ist Folgemilch, darin ist Zucker enthalten. Ich gebe es meinen Kindern nicht.
Der Große bekam bis zum Ende der Milchzeit (da war er 22 Mo) 1er Milch, der Kleine ist knapp 7 Monate und trinkt weiterhin seine Premilch

L.G

6

NEIN.
Kein Kind braucht 2er Milch. Pre Milch reicht - höchstens 1er Milch.

Da die Industrie für Pre Milch keine Werbung machen darf (das ist verboten weil Muttermilch das beste fürs Kind ist), wurde eben die Folgemilch erfunden, damit sie Werbung machen können.

Die "2er"-Milch ist weniger gut an die Muttermilch angepaßt! Der Hauptvorteil der Folgemilchen liegt in dem längeren Sättigungsgefühl durch eine noch bessere Sämigkeit. Der Folgemilch werden neben der Laktose, Stärke und verschiedene Kohlehydrate (wie Glucose, Maltose oder Kristallzucker) zugesetzt. Der Proteingehalt und die Eiweißzusammensetzung werden in unphysiologischer Weise erhöht, bei einer eher geringen Erhöhung der Gesamtkalorienmenge.

Der hohe Eiweißanteil belastet die Ausscheidungsorgane und führt zu längerfristigen Veränderungen im Gesamtstoffwechsel. Werden die Folgemilchen nicht strikt beschränkt, führen sie zudem zu Übergewicht, welches sich häufig auch langfristig manifestiert.

7

Ich hab die Frage auch der Mütterberatung gestellt, da gings zum Thema Umstellung von Pre auf 1. Die Mütterberatung sagt, dass man 2er und 3er Milch nur geben sollte, wenn das Kind extrem wenig trinkt, dann kriegt es auf jeden Fall mehr Kohlehydrate oder wenn das Kind sehr schlecht zunimmt. Simon ist jetzt 9 Monate alt und nimmt 1er Milch von Hipp.

Top Diskussionen anzeigen