Baby streckt sich andauernd und schreit

Mein Sohn, heute 10 Wochen alt, war ein Frühchen welches 5 Wochen zu früh geboren wurde und auch nochmal zwei Wochen in der Kinderklinik liegen musste. Schon immer streckt er sich am ganzen Körper ca. alle 2 Minuten, auch im Schlaf. Er kann eigentlich nie ruhig liegen. Wenn er wach wird dann streckt er sich übermäßig viel, er streckt dann den Po raus und beugt den Kopf auch weit nach hinten und ganz oft hab ich das Gefühl er bleibt dann irgendwie "hängen" und fängt an schlimm zu weinen als ob ihm das weh tut.Selbst das stillen wird zur geduldsprobe weil er sich ständig streckt und auch dabei nicht entspannen kann. Dadurch dockt er natürlich auch oft ab und geht dann nach einiger Zeit auch nicht mehr dran. Kennt das jemand?

1

huhu,

ruf mal deine nachsorge hebi an evtl kennt sie einen guten säuglingsosteopathen

hier auf der seite sind auch welche http://www.kiss-kid.de/seiten/listen/liste_aerzte_de.html

lg

2

Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Ich bin bereits in Osteopathischer Behandlung und ein weiterer Arzt hatte ihn vorher schon wegen Kiss behandelt aber es ist leider immer noch nicht besser geworden.

3

hallo,

ja ich kenne das. das klingt für mich total nach dem kiss-syndrom. mein kleiner hatte das leider auch.
war ein notkaißerschnitt bei uns, die ärzte haben wie blöd an ihm gerüttelt um ihn raus zu kriegen und haben ihm dabei 2 halswirbel ausgerenkt...diese symptome die du beschreibst hatte er auch. stillen klappte bei uns leider deshalb garnicht.
wir sind dann zu einem orthopäden überwiesen worden der auch auf diesem gebiet ein spezialist ist. unserem schatz wurden die halswirbel wieder eingerenkt...sah schrecklich aus...ich hätte am liebesten mitgeweint!

heute, 5 wochen später liegt er immer noch am liebsten auf der linken seite, aber die anderen symptome sind fast weg.
aber es kann bis zu 6 wochen dauern bis alles wieder gut ist.

hier mal ein infomativer link dazu:

http://kiss-therapie.de/kiss.php

ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen?!

lieben gruß und gute besserung für deinen kleinen schatz!!!

4

Hallo,

mein Großer kam 4,5 Wochen zu früh. Wir waren 8 Tage im KH. Ich war mit ihm als auch mit dem Kleinen beim Osteopathen und kann es nur empfehlen. Zwar hält meine Osteopathin nichts von dem Diagnosequatsch namens KISS Syndrom. Aber sie sagt, dass verschiedene Faktoren bei der Geburt in der Tat beim Säugling zu Verspannungen führen können, die dann entsprechende Symptome auslösen.

Du solltest auf jeden Fall eine/n Osteopath(in) suchen, die mit der Behandlung von Säuglingen vertraut ist. Da gibt es schon Unterschiede.

Ich habe übrigens beide Kinder spontan entbunden. Beim Großen war es, dass er zu früh kam, beim Kleinen, dass die Geburt so schnell ging und ich sie nur durch PDA zwei Stunden hinauszögern konnte (sonst wäre er innerhalb 3 Stunden geboren, so waren es 5).

Gruß
marjatta

Top Diskussionen anzeigen