Hipp ? Aptamil ? Milasan? Bebevita ??

Huhu ihr lieben wir wollen nächste Woche mit dem ersten Brei anfangen...
Nun recherchiere ich schon ganz fleißig alles durch welche Sorten es gibt, mit was wann wie anfangen etc.

Was nehmt ihr so ?
Hipp ist doch vom Angebot recht vielfältig und hat eine große Auswahl, da bekommt man selber Hunger drauf.

Die anderen wie Bebevita sind aber glaube auch günstiger ..

Was meint ihr ? Soll ich alles mal durcheinander kaufen ? Oder eher bei einer Marke bleiben ?

Pastinake, Kürbis und Frühkarotten damit wollt ich anfangen ...
Wie ist es mit den Milchbreien ?

Welche Sorte könnt ihr da empfehlen... ?? Und soll man dann nur Babygrieß kaufen bzw. etwas mit Frucht ?

Ach bin so aufgeregt und freu mich auf den ersten Brei für unsere Maus..

also her mit euren erfahrungen

liebe grüße
blonderengel87 mit Leonie Giulia 4 Monate und 3 Tage

ich koche selbst vor, portioniere und friere ein.

Hallo,

also ich kaufe von allen was (und koch auch noch selber). Ich finde auch dass Hipp die beste Auswahl hat und die Breie qualitativ gut sind. Dafür halt teurer. Milasan oder die Rossmann-Marke (komm grad net drauf) sind zwar günstiger, aber manche Glässchen sind so undefinierbar dass es mir schlecht wird.
Bebivita find ich auch noch gut.

Ich kaufe meist das was im Angebot ist, mag gerne die Plastebecher, weil ich darin dann mein Selbstgekochtes einfrieren kann.

Milchbrei aus dem Glas habe ich noch nicht probiert. Bei uns gibt es Schmelzflocken von Kölln, Dinkelflocken oder Reisflocken - alles mit 1er-Milch angerührt (seit 2 Tagen auch mit Halbmilch), dann Obstpüree aus dem Glas dazu. Lecker #mampf

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Lg Jule mit Amelie (6,5 Monate)

Fängt man den nicht frühestens nach dem 4ten Monat an??

Wir werden auch alles selber kochen, ich halte nix von den Gläschen.. Nur mal zum Notfall wenn wir unterwegs sein werden =)

Lg#winke

Hihi, das kenne ich. Und was ist passiert? Nichts hat sie gegessen #schwitz

Meine Erfahrung nach ist Hipp gut, aber auch teuer. Da ist meist mehr Gemüse drin, bei anderen immer weniger. Mit Kartoffel würde ich nicht nochmal beginnen, es gab Verstopfung #aerger
Und dann, solltest du nur ein neues Gemüse in der Woche einführen, damit du siehst ob dein Kind es verträgt.
Gut finde ich auch die von Alnatura, die haben so tolle Sachen wie Karotte-Fenchel (besser für die, die Karotte nicht so gut vertragen).
Wir kochen jetzt teilweise selber und machen Öl und Apfelsaft ran.

Über Milchbrei brauchst du dir erstmal noch nicht so die Gedanken machen, das sollte ne Weile dauern bis der dran kommt. Gut finde ich da die reinen Getreide, z.B. auch Alnatura. Bei Hipp und Co ist doch immer ziemlich viel Zucker drin. Bei den reinen kannst du dir aussuchen ob du MuMi, Pre, 1er, Halbmilch oder nur Wasser dran machst. Obst kannst du auch individuell dran machen. Wir haben mit Haferflocken begonnen, mit Wasser angerührt, mit Apfelpüree. Wenn du auf Gluten achten willst, beginne mit Mais- oder Reisflocken, Hirse oder Buchweizen.
LG

Nach dem 4. Monat bedeutet 4 Monate und ein Tag #augen Also so mit 17/18 Wochen. Finde ich viel zu früh...
Ihre ist auf jeden Fall schon 4 Monate alt.
Hier kannst du mal rechnen: http://wiealtistmeinbaby.info/

Aber zu den Gläschen (und ich koche auch selber): So schlecht sind die nicht. Die Inhalte sind so streng kontrolliert und oft besser als nicht regional-saisonales Gemüse, was wir hier frisch kaufen. Außerdem ist unser heimische Küche nicht so "hygienisch", das könnte unter Umständen bei den Kids zu Durchfall führen #hicks

Hi, ich beschäftige mich auch gerade intensiv mit Beikost. Nach meinem Ernährungsplan von Milupa, fängt man mit Milchbrei erst später an (ab dem 6. Monat). Heißt Marlon isst seit 3 Wochen mittags Karottenmus (anschließend Flasche) und ab morgen kommt die Kartoffel zur Karotte dazu. Demnächst gesellt sich dann das Fleisch dazu :-D. Wenn es dann um die Breimahlzeit geht, werde ich Pomps Kindergries kaufen, denn da ist soweit ich weiß kein Zucker drin.

Viel Spaß beim Löffeln :-)

Oh sorry hab grad auch geschaut steht wirklich nach dem 4ten monat..^^ Mein Fehler. Hab nur gemeint mir kommts halt bisschen zu früh vor aber entscheidet ja natürlich jeder selber..

Ja ich meinte auch nicht das die Gläschen schlecht sind, ich meinte nur damit das ich das selber kochen bevorzuge. Is ja jeden selbst überlassen =) Sollte auf gar keinen Fall angegriffen oder so rüber kommen.

huhu,

bei uns gibt es mal hipp,..und auch mal selbstgekocht,...

haben mit karotten angefangen hat super geklappt lecker scheints auch gewesen zu sein, nur leider kam davon die verstopfung,...also dachte ich dann eben pastinake,...aber hanna dachte igitt iss das selber lies den mund zu, drehte den kopf weg,.....also sind wir jetzt bei kürbis auch nicht so toll und aus dem glas denn zur zeit gibt es keinen zum selber kochen,....und damit es mit dem großen geschäft besser klappt gibts noch paar löffel birne hinterher.

bei milchbrei haben wir noch nicht begonnen, hab aber eine packung alnatura hirse milchbrei zu hause...fang ich erst an wenn die mittagsmahlzeit 3-4 wochen vollständig ersetzt ist und sie gute 6 monate alt ist.

lg

Hi
also ich würde von den Fertigbreien die Finger lassen, viel zuviel Zucker.
Ich habe bei Rossmann oder DM die Eigenmarken gekauft also Allnatura oder Babylove von denen gibt es reinen Gries oder Vollkornflocken Brei, ohne jeglichen Geschmack. Dort geben ich dann immer Obstpüree zu.

Ich koche auch meine ganzen Sachen selbst, hatte aber als Notration auch mal ein Gläschen da. Ich habe immer das gekauft was gerade interessant oder im Angebot war. Da kann man schon mal wechseln.

Ich würde auf jeden Fall nur eine Gemüsesorte wählen zum Anfang um zu sehen, ob die Maus auf dies reagiert.
Dann wenn sie mal mehr versucht hat, dann kannst du auch mixen.
Unser Kilian ist nun 6,5 Monate und hat mit 18 Wochen den ersten Brei bekommen. Er isst von Anfang an super gut.
Viel Spaß

Zum probieren haben wir auch erstmal Gläschen gekauft. Ist jetzt ja auch nicvht gerade sooo schlimm, wie es oft dargestellt wird. Wir haben wenn dann meistens Bebivita. Die sind recht lecker. Ich kann dir bei Obstgläschen eines NICHT empfehlen. Und zwar Milasan Gläschen, die schmecken künstlich und als wäre ne Masse von Honig drinne!#contra Alete find ich persönlich etwas zu teuer. Mittagsbrei gibt bei uns aber immer eingefrorenes (vorgekochtes). Sie bekommt Gemüse,Reis, Nudeln mit oder ohne Soße. Schmeckt auch super und da sparst du ne Menge an Geld. Fals du Dosen sucht, da kenne ich acuh tolle, bei interesse einfach privat anschreiben. Denn die sind super und sehr günstig. :-D

Mit Milchbrei würde ich erstmal warten. Lass sie erstmal das Gemüse verdauen. ;-)

Hallöchen,

also ich kann nur empfehlen sich vom Kind leiten zu lassen und nicht zu sehr danach zu gucken was empfohlen wird ;-) Es sei denn du hast ein Musterkind.

Pastinake und Karotte hat mir Eva "um die Ohren gehauen", lediglich Kürbis ging - so lala (habe außerdem den Tipp bekommen, nicht zuviel Karotte am Anfang zu geben, es würde verstopfen, aber echt, keine Ahnung, sie hat's ja nicht gegessen...)

Dann dacht ich mir, hm, viell. ist Milchbrei besser... Ging auch besser, aber plötzlich wollte sie ihn gar nicht mehr... (Und sie schläft soviel besser wenn sie Brei gegessen hat, demnach war mein Interesse ziemlich groß an der Breigeschichte)

Hab dann nochmal kurz pausiert und dann in meiner "Not" 2 Geschenkte HIPP Gläser probiert - Einmal Kartoffel-Karotte-Lachs (puh riecht sie danach streng ;-) ) und abends gleich noch Abendbrei mit MAis uns Karotte - und was soll ich sagen-super ist's. Ganz plötzlich. Langsam nähert sie sich auch dem ganzen Glas von der Menge...

Ich habe Angefangen mit NAchmittags füttern - da ist sie gut drauf, Mittags ist sie schon zu Müde. Das sie fit sind finde ich ganz wichtig.

Oh und - ich hab's z.T. so gemacht: Brei rein, Schnuller hinterher - dann können sie den Brei quasi saugen. Denn die Zungenmotorik ist ja doch schwierig. Aber mittlerweile geht's auch ohne.

Ich nehm HIPP, denn da ist alles BIO... Aber prinzipiell kann man da mischen denk ich, warum auch nicht...

Viel Spaß und nicht entmutigen lassen wenn's nicht klappt. Einfach immer wieder versuchen, auch verschiedene Arten versuchen (meine Meinung) und dann platzt der Knoten.

Grüßle FMB

Bebevita kommt von HIPP - gleiches Band, dass eine ist BIO das andere nicht. Nur so...

Nö, ach alles gut :-) Wollte es auch nur mal gesagt haben, bei uns bevorzugt meine Tochter das selber kochen, habe also gar keine Wahl ;-)

*hihi* ich kann selber kochen empfehlen ;-)

ist doch gar nicht sooo viel mehr aufwand wenn man eh einmal täglich für die Family kocht! Und sonst kann man sich auch mal n Sonntag ne Stunde an den Herd stellen und für die Woche vorkochen und einfrieren :-)

LG Zartbitter mit Boys (5) (2,5) und (3 Mon), von denen nie einer Gläschen bekommen hat und nie einer bekommen wird

Top Diskussionen anzeigen