Ins Krankenhaus?

Hallo!

Mein Sohn hat sich vorhin in kurzem Abstand 2 x kurz übergeben. War wirklich nicht viel und der Allgemeinzustand ist auch super. Habe leider die Situation nicht genau sehen können wie es passierte, da er mit dem Rücken zu mir gelegen hat. (Weil er heute auch ständig die Finger im Mund hat, dachte vielleicht hat er sich den nur ml zu weit reingeschoben)

Fieber oder durchfall hat er nicht. Allerdings hat er sich heute morgen leicht den Kopf gestossen und nun einen Mini blauen Fleck am Kopf. Was meint ihr? Könnte das ne Gehirnerschütterung sein? Zwischen Kopf stossen und erbrechen lagen ca. 5 1/2 Std.

Vor einer knappen Stunde hat er noch einen Brei bekommen der bis jetzt drin geblieben ist. Jetzt schläft er.

Ärzte haben ja nun schon alle zu. Was meint ihr, würdet ihr ins Krankenhaus?

1

Kopf stoßen + Erbrechen = Krankenhaus. Würde ich ganz klar machen.

2

Hi
Ich glaube nicht, das er vom kopf anstossen, eine gehirnerschuetterung hat.er muss sich nur nach vorne gebeugt haben, und der magen war recht voll, mit essen und/oder trinken noch dazu, dann kommt das was zuviel ist, raus. Oder wenn sie auf dem bauch liegen. Der kopf der zwerge ist robuster als man denkt. Meiner ist heute von der wickelkomode,.....nur 2 sek abgelenkt und schon passiert. Er hatte nix. Keine unruhigen pupillen, keine motorik oder koordinationsschwierigkeiten, keine muedigkeit usw.

Klar machst du dir sorgen, aber wenn er nicht fiebert, kann es einfach ein zuvoller magen gewesen sein.

Lg und alles gute
Conny

3

Das kann es leider auch nicht sein.

Er hatte seit ca. drei Stunden nichts mehr gegessen. War quasi kurz vor der nächsten Mahlzeit.

Das mit dem Kopf stossen kann ich mir auch nicht recht vorstellen. Er lernt gerade laufen und stößt sich in dem Zuge oft mal den Kopf, egal wie doll ich aufpasse #schwitz und das heute war wirklich nicht schlimm, ist halt aus dem sitzen gegen ein Stuhlbein!

4

Meiner hatte um sechs uhr seine morgenflasche, eine stunde vor dem fall. Um 10 uhr, kam nach dem tee trinken ein kleiner schluck hoch, mit milch drin.
Aber er turnte auch umher. Magen-darm geht um diese jahreszeit sehr gerne um. Beobachte ihn einfach, wenn du keine der von mir beschriebenen anzeichen bei ihm gesehen hast oder siehst, dann wuerde ich die gehirnerschuetterung wirklich fallen lassen. Meist kommt da das erbrechen in relativer naehe zum unfall selber. Auch die starke muedigkeit ist eigentlich immer dabei.
Meiner spuckt ab und an nach dem tee grinken, einfach weil der bauch dann ein wasserbauch:-p ist. Wenn er sich dann nach vorne beugt, um vom sitzen ins krabbeln zu gehen, passiert es bei ihm meist.
Lg conny

5

Hi,
bei Kopfstößen oder Stürzen und Erbrechen wäre ich auch schon längst im KH gewesen. Auch auf die recht große "Gefahr" hin, dass es ein vollkommen unnötiger Ausflug wäre.

Viele Grüße
miau2

P.S. absolut alle Magen-Darm-Infekte, die wir bisher hatten waren vollkommen fieberfrei. "Fieberfrei" heißt nicht automatisch, dass das das Kind keinen Infekt hat. Durchfall war (zum Glück) auch fast nie dabei...wobei beides wohl eher selten etwas mit Kopfstößen zu tun hat.

6

hallo,eine gehirnerschütterung hat meist sofortiges starkes erbrechen zur folge und dann auch noch öfteres erbrechen.dein kleiner wäre auch sonst komisch,benommenheit oder komisches verhalten zum beispiel.ich war mit meiner kleinen vor circa 2 monaten wegen verdacht auf gehirnerschütterung im kh und da wurde mir das so erklärt.achte die nächsten tage auf das verhalten des kleinen und wenn dir irgendetwas komisch ist lass es untersuchen.

lg

7

"Zwischen Kopf stossen und erbrechen lagen ca. 5 1/2 Std."

In diesem Fall sind beide Vorgänge unabhängig voneinander zu betrachten. Bei einer Gehirnerschütterung ersten Grades (oder höher) erfolgt das Erbrechen unmittelbar.

Top Diskussionen anzeigen