Baby schreit bei jeder Flasche.....WARUM?Kann nicht mehr :(

Hallo Mädels,

ich habe nur noch Magenschmerzen :( !!! Mein Herzstück trinkt nicht richtig... Er ist jetzt 8 Wochen alt!Seit ca. 2 Wochen brüllt er Abends im Schlafzimmer nach ca. 30-50 ml die Flasche an... Beim besten Willen ist dann nichts mehr reinzubekommen...Evtl noch 10-20 ml....
Jetzt seit 3 Tagen macht er das bei fast jeder Flasche.....Ich kann nicht mehr...Ich hab bei jeder Flasche Schweißausbrüche und heul einfach nur noch....

Probiert hab ich:
-Schnullerwechsel
-ihn erst beruhigen, dann wieder ansetzen
-nuckel rein, wenn er nuckelr raus damit und Flasche rein...
-im laufen füttern
-an anderen Orten füttern
-Hebamme fragen...wusste auch keine Antwort
-....

Wirklich ich bin am Ende und habe auch zusätzlich noch Angst, da er ja einen kleinen Herzfehler hat(der aber nicht lebensbedrohlich ist)

Was kann ich machen???

Liebe Grüße

1

huhu

hat er vielleicht bauchschmerzen?? oder er verträgt die milch nicht.

2

Huhu!

Das Problem hatten wir am Anfang auch!!! Es war die Hölle!! Unser KiA meinte, es könne sein, dass unsere kleine den Milchzucker nicht so gut verträgt. Er hat uns die "BEBA Sensitiv" empfohlen und siehe da: Sofort war Ruhe!!!! Bei der Milch ist der Milchzucker reduziert. Würde ich mal ausprobieren, bei uns hat es Wunder vollbracht!!

LG!

3

Juhuu....
meiner hat es auch.
Ich tippe ganz stark auf die Verdauung.
Sobald die Kleinen saugen, beginnt die Verdauung an stärker zu arbeiten.
Man hört es zeitweise im Bauch knurren und anschließend geht das Geweine los.

Meine Tips:

-Wärmekissen während der Flaschengabe auf den Bauch und Beine etwas nach oben gewinkelt.
-Immer wieder aufstoßen lassen

ODER eben andere Aufsätze probieren, vielleicht bekommt das Baby zu wenig raus und ärgert sich #gruebel

LG

4

Hab den Aufsatz ja jetzt gewechselt...

Ja, es rumort im Bauch, da hast du Recht...

Kann das denn tatsächlich and er Nahrung, bzw. am Milchzucker liegen??? Und dann reagieren die kleinen so schnell darauf und heulen gleich los????
Müsste das dann nicht erst kommen, wenn die Nahrung im Bauch ist?!?

Tatsächlich gibt es noch mehrere, die das Problem haben????
Das beruhigt mich etwas...
Ansonsten ist er echt total lieb....

Habe jetzt auch neue Nahrung geholt, aber noch nicht gegeben... Aptamil gegen Blähungen und Verstopfung...
Soll ich die mal geben????

5

Also bei uns ging es auch immer direkt nach ein paar Schlucken los mit dem Theater.... Sie hatte halt immer sofort Bauchweh davon. Würde vor der Nahrungsumstellung mal mit dem KiA sprechen, was der meint.... Nicht einfach hin und her wechseln. das ist glaube ich nicht so gut, erst recht, wenn es eh schon Probleme gibt.

LG

weitere Kommentare laden
7

hallo

mein sohn ist jetzt neun monate, aber als er ca.3monate alt war, hatten wir das gleiche, bei jeder! flasche...er hat kaum noch getrunken denn schon nach 2-3schlücken fing er an zur schreien...wir waren bein kinderarzt, der hat ihn untersucht hals ect. sagt das sind bauchweh, es wurde nicht besser da sind wir in die kinderklink und auch die sagten es seinen blähungen und gab uns sab simplex, das hatten wir aber schon und nicht half...ich bin da 2tage später wieder zum kinderarzt und habe drauf bestanden das sie einen ultraschall machen und siehe da, es lag am margen bzw an der milch...sein margen war zu groß und hatte sich ein wenig verschoben, wir sollten dann sofort die milch wechseln, das sein körper die milch (humana pre)nicht verarbeiten bzw die inhaltsstoffe nicht umwandeln konnte...sie hat uns hipp pre bio combiotik empfohlen...und super von der ersten flasche an, alles wieder super, ne woche später zur kontrolle und alles gut!

8

Hallo

Wir hatten das auch eine Zeit lang. Bei uns war das Problem, dass sie nicht trinken wollte wenn sie schon zu müde war. Ist natürlich blöd, weil ich sie dann auch schwer zum schlafen brachte weil sie hunger hatte. Aber nach einem kleinen Schläfchen gings dann meistens.

Außerdem ist mir aufgefallen, wenn ich sie von ihrer Spieldecke in Trinkposition brachte gabs schon Gebrüll. oder wenn sie vorher herumgtragen wurde und niedergelegt wurde dann gabs Gebrüll und sie nahm die Flasche auch nicht.

Also hab ich ein bisschen darauf geachtet, dass sie vor den Mahlzeiten auf ihrer Decke lag und ich hab ihr die Flasche dann da gleich gegeben.

Abends brachte ich sie ins Bett und lies sie erst mal schlafen ohne Flasche. Meist hat sie sich dann eine Stunde später schon gemeldet und dann brav getrunken.

Gott sei dank ist diese Phase vorbei:-) Sie nimmt die Flasche wieder problemlos. Nur darf ja keine Ablenkung sein weil sonst ist nach 70 ml Schluss.

lg Schmusepuppe

10

bei uns gabs auch nur gemecker,....milch wurde kalt ich sie nochmal bissel angewärmt,..ende vom lied war,..sie will die milch kalt trinken,...als bei zimmertemperatur...

lg

11

meine tochter hat am anfang auch schlecht getrunken aber geschrieben hat sie nicht.

hat mal dein mann versucht ihm die flasche zu geben? vielleicht hat es ja auch ein bisschen damit zu tun, dass er merkt, dass du vor jeder flasche schon nervös bist.

Bei uns wars zwischendurch mittags mal ganz schlimm, dass sie einfach nicht trinken wollte und ich dachte jedes mal schon vorher "hoffentlich klappt es dieses mal"

als ich dann mal bei meiner mutter war hat sie ihr die flasche gegeben und es hat super geklappt, war total geschockt!

Danach hab ich einfach vorher 3 mal tief durchgeatmet und gedacht entweder sie trinkt halt oder sie lässt es und was war??? sie trinkt seit dem fast jede flasch leer.

versuch du dich zu entspannen und ruhig zu bleiben auch wenns schwer fällt vielleicht klappt es ja dann wieder besser.

vielleicht liegt es nicht nur daran aber dein kind spürt das auf jeden fall wenn es dich fertig macht

Top Diskussionen anzeigen