Jedes Kind kann schlafen lernen-aber wie???????????

Hallo Leute,

ich habe vorgestern ein Paket von Jacko-O bekommen und da war diese Elternzeitschrift mit drin. Unter anderem wurde aus dem Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" etwas geschrieben. Da Michael nicht in seinem Bett schläft(seit 2Monaten schon nicht mehr-habe ich mir gedacht, wir gehen mal nach diesem Bericht vor und machen, was dort drin steht.
Wir haben ihn also wach in sein Bettchen(steht bei uns im Schlafzimmer) gelegt, seine CD(da sind drei Lieder drauf) angemacht und sind raus. Mein Mann und ich haben den Zeitplan von 5Min. festgelegt. Man soll erst nach dieser zeit, wenn das Baby schreit reingehen und es trösrten, aber nicht aus dem Bett nehmen. Das waren die längsten 5Minuten meines Lebens. Michael hat ganz doll gebrüllt. Sind dann wieder zu ihm und haben ihn getröstet und sind dann wieder raus, wieder gebrüll(schlimmer als vorher).
Nach weiteren 3Versuchen, habe ich aufgegeben und ihn auf den Arm genommen und er hat sich ganz doll an mich geklammert und ist dann auf meinem Arm eingeschlafen und ich konnte ihn dann in sein Bettchen legen, wo er dann bis fast ein Uhr ruhig geschlafen hat.
Hat das von euch einer geschafft das durchzuziehen und dem Kind so beizubringen, dass es auch im eigenen Bett einshlafen kann?
Michael ist fast 7Monate alt und gesund.

Ich weiß nicht, ob ich das heute abend wieder übers Herz bringe nach dieser Methode vorzugehen.

Alles Liebe
Igraine(die sich gleich mal das komplette Buch ausleiht)+Michael(*16.7.2005)

1

Hallo,

dieses Buch ist völlig sinnlos.
Das einzige was du deinem Kind damit antust ist das es das Vertrauen in dir verliert.
Man kan keinem Kind beibringen das es schläft.
Das ist ein Reifeprozess wie das krabbeln,laufen...
Und diese (horror)-methode sollte man eh erst anwenden wenn die Kinder über 1 Jahr sind.
Höre auf dein Mutterherz und handel danach.
Dieses Buch hat sehr viele Gegner
Selbst der Autor distanziert sich von dem was er geschrieben hat.
Versetz dich mal in die Lage deines Kindes.
Wie würdest du dich fühlen in der Angst so alleine gelassen zu werden?
Bestimmt so hilflos und verzweifelt wie dein Kind.
Ich könnte meiner Tochter sowas nie antun.

fiori#blume

2

Hallo Igraine,

das Buch brauchst Du nicht ausleihen - kannst Du einfach vergessen.#augen

Es gibt viel bessere Bücher:#pro

Mein Kind schläft durch (Stephan Valentin & Eva Hermann)

Schlafen und Wachen (William Sears)

Hier mal ein paar Infos zu Herrn Ferber und seiner "Jedes Kind kann...."-Methode:

Information über Prof. Ferber:
Der im Ratgeber "Jedes Kind kann schlafen lernen" aufgeführte Behandlungsplan beruht auf einer Methode, die Prof. Ferber, Leiter eines Kinderschlafzentrums in Boston, USA, Mitte der 80ziger Jahre entwickelt hat.
Dabei betonte er:
1. Zum Zeitpunkt der Anwendung des Plans muss das Kind mindestens 1 Jahr alt sein
und
2. dieser Plan ist für Eltern entwickelt worden, die am Rand der Erschöpfung stehen, als Notbremse sozusagen, um die Kinder vor elterlicher Gewaltanwendung zu schützen.

Inzwischen ist Prof. Ferber ein Befürworter des Familienbettes. Im New York Magazine gab Prof. Ferber 1998 ein Interview. Hier ein Auszug daraus:
Ferber sagte: "Ich wünschte, ich hätte nie diese Sätze geschrieben." Ferber führte fort, dass das gemeinsame Schlafen von Eltern und Kindern im Familienbett eine gute Alternative sei zur herkömmlichen Schlafgewohnheit in getrennten Betten und Zimmern. Eltern müssten nur klar ihren Weg gehen. Ferber sagte auch, er wäre sehr traurig darüber, dass Eltern seine Methode als Rechtfertigung benutzten, um ihre Kinder schreien und schreien zu lassen. Er sagte, Leute wären zu ihm gekommen und hätten erklärt, sie wendeten seine Methode bereits über Wochen an und es wäre nicht besser geworden. Andere erzählten, sie würden ihr Kind eine Stunde und länger schreien lassen. Ferber sagte, dass er der Meinung sei, dies wäre brutal und sein Behandlungsplan passe NICHT für jede Familie. Es gehöre sehr viel mehr zur Vorgehensweise, als nur 5-10-5 Minuten "kontrolliertem" Schreienlassens.

http://www.eltern.de/mein_baby/baby_alltag/interview_valentin.html

http://www.continuum-concept.net/familienbett/ferber_moni.html

http://www.das-kind-muss-ins-bett.de/hints_kastmor.html

http://www.rabeneltern.org/schlafen/wissen/schlafen-rab-jedeskind.shtm

http://www.rund-ums-baby.de/entwicklung/mebboard.php3?step=1&range=20&action=showMessage&message_id=21045&forum=155

http://www.rund-ums-baby.de/forum/mebboard.php3?step=1&range=20&action=showMessage&message_id=709217&forum=100

http://www.rund-ums-baby.de/nachdergeburt/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=35557&forum=110

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=3370&forum=129

http://www.uebersstillen.org/ferberd.htm

http://www.uebersstillen.org/kdnotted.htm

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&id=41973

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&id=58596

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&pid=992926


Luna hat bis vor Kurzem auch bei uns in der Mitte geschlafen. Allerdings benötigt Madame mit ihren 2,5 Jahren irre viel Platz ;-) Also haben wir jetzt seit Anfang des Jahres einfach ihr Kinderbett neben unser Ehebett gestellt - funktioniert bestens #freu

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

3

HI

also wir wollen es auch bald durchziehen. Die in der Pekip Gruppe meinte es wäre noch zu früh mit 6 Monaten meiner ist vom 23.07......also ich habe schon von welchen gehört die das durchgezogen haben.

Du mußt aber sicher sein, das er wirklich keinen Schmerzen hat (was weiß ich keinen Zahn bekommt oder so) und natürlich satt ist....dann kannste das machen....also es hat eigentlich bei allen geklappt mit denen ich gesprochen habe....

aber das durchziehen kann schon mal 4 Std. täglich sein bis das der Kleine dann einschläft...

bringt es denn nichts, wenn du ihn kurz ausn Bett nimmst beruhigst und dann wieder weglegst, fängt er jede Nacht um die gleich Zeit an (das macht meiner nämlich ich bekomme ihn nur mit einer Flasche ruhig reichen auch 40 ml also hat er eigentich keinen Hunger aber es ist schon nervig das andere Kinder durchschlafen und meiner nicht) naja

ich weiß noch nicht ob ich es durchziehe oder ob ich evtl. doch noch zweimal die Nacht weiterhin aufstehen werde...ich denke es geht bestimmt auch von alleine weg aber irgendwann will man ja auch mal wieder durchschlafe#kratz ich weiß auch nicht ...

hart ist es zwar aber ich denke man hat dann auch ERfolg ist aber eine harte Sache das durchzuziehen..

LG Ute

4

Hallo Igraine,

hmm, also ich finde, dass das Buch nicht nur schlechte Kritik verdient! Wir haben durchaus ein paar Empfehlungen daraus übernommen, aber nicht alle. Julian schläft schon seit er 15 Wochen ist durch #freu, wir haben folgende Tricks angewandt:

- jeden Tag zur selben Zeit mit den selben Abläufen ins Bett bringen, nochmal wickeln, Schlafsachen anziehen und dann stille ich ihn nochmal, bzw. seit ein paar Tagen bekommt er erst noch seinen Brei und dann noch die Brust.

- Bei uns hat auch gut funktioniert, dass wir ihn abends um 23:00 nochmal wecken und ich ihn dann nochmal stille, so hat er nachts keinen Hunger und ich bin erholter, dadurch hat er ja auch mehr von mir ;-)!

- versuchen, ihn die letzten Stunden vorm zu Bett gehen wach zu halten, damit er auch müde ist, wenn er ins Bett geht. Julian geht immer so gegen 19:30 ins Bett, ich versuche eigentlich, dass er nach 16:00 nicht mehr schläft, bis er ins Bett geht ;-)!

Aber, schreien lassen lassen wir Julian auch nicht, obwohl wir nicht gleich bei jedem Gemurre hingehen, ich versuche schon abzuwägen.

Im Freundeskreis haben wir aber viele Babys die nur auf dem Arm einschlafen können, egal was die Eltern tun. Ich denke, das hängt ganz stark vom Kind ab, bei manchen Babys dauert es scheinbar länger, bis sie lernen, alleine einzuschlafen #gaehn!

Viel Erfolg Euch

Lieben Gruß Heidi und #baby Julian *29.7.2005

5

Hallo.
Mein KLeiner ist 3 Wochen und das ganze klappt. Nachdem er auch nacht immer rumgetragen werden wollte und das ziemlich lange(30 min mindestens) und dann aber alle 2 h Hunger hatte, konnte ich eigentlich gar nicht mehr schlafen undes musste sich was ändern. Jetzt stille ich eine Seite, wickeln, andere Seite. Dann lege ich ihn ins bett und meistens schläft er ein. Wenn nicht, beruhige ich ihn, wenn er im Bett liegt. Manchmal nehme ich ihn auch wiéder ganz raus, wenns total schlimm ist, lege ihn aber wieder hin, wenn er sich beruhigt hat.
Ich bin also da, wenn er mich braucht, gehe nur aus dem Zimmer, wenn er ruhig ist, nehme ihn aber nicht immer aus dem Bett wenn er schreit, weil dann lernt er, dass er nur laut genug schreien muss und dann bekommt, was er will. Du musst bei der Methode aber immer sicher sein, dass das Kind müde ist und keinen Hunger mehr hat oder gewickelt werden muss.

Ich hätte die Krise gekriegt, wenn ich ihn weiterhin hätte rumtragen müssen, lasse ihn aber auch nicht 5 min alleine schreien, weil das tut jedem Mutterherz weh!
Höre auf dein Herz, aber überlege auch, ob du das noch lange durchhälst, wenn du deinen immer rumtragen musst zum einschlafen!
Ich fand das Buch lesenswert, schon vom pädagogischen Aspekt her, da ich Pädagogin bin, aber jeder muss auch seinen Weg mit dem Kind zusammen finden.#

Viel Glück,
Eva#hasi

8

Hallo igraine,


ich hab ne andere buchempfehlung für dich:

"mein kind schläft durch" von e.herman.

Luise

11

Hallo Igraine,

das Buch ist schrott.

Ich hab das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" auch gelesen, weil ich wissen wollte, warum alle Welt dieses Buch empfielt und ich muss sagen, dass ich sehr erschrocken war über so viel Unsinn, falsche Behauptungen und Unwahrheiten.
Das Buch sollte echt verboten werden.

LG,

Kai Anja

20

Hallo,

Danke für eure Meinungen und Erfahrungsberichte. Ich könnte mich schlagen gegen meine eigentlich Überzeugung soetwas versucht zu haben. Ich habe so ei schlechtes Gewissen und werde wieder nach dem Motto vorgehen" Er macht es dann, wenn er es kann". Sprich, wenn er im eigenen Bett einschlafen kann, dann macht er es. Und nicht weil wir ihn dazu zwingen wollen. Ich wollte ihn heute zum Mittagsschlaf probehalber ins Bett legen, aber er fing schon an zu winseln als er das Bett nur gesehen hat. Warum bin ich nur auf diese hirnverbrannte Idee gekommen, dass auszuprobieren. Oh Mann, kann mir mal bitte jemand kräftig in den Hintern treten.


Alles Liebe
Igraine+Michael(der so lange bei Mama im bett schlafen darf, wie er möchte. Ich denke, wenn er seine erste Freundin hat, wird er freiwillig in seinem Bett schlafen)

40

Hallo,

kann ich verstehen. Unsere Maus hat wochenlang die Nacht zum Tag gemacht und da hab ich mir das Buch ausgeborgt. Oh nee, das hätte ich nie gemacht. Und nun?? Seit 2 Tagen schläft unsere Maus wieder total normal, mit einer Flasche in der Nacht. Na und??
Liebe grüße

Top Diskussionen anzeigen