fast 11 Monate - erste Trotzphase?

Hallo,

mein kleiner Mann ist nun bald 11 Monate jung und seit 2 Wo ca. ist er irgwie wie ausgewechselt. Er testet jetzt schon seine Grenzen aus. Wenn er zB irgwo rangeht und ich sage NEIN dann wird er erstmal langsamer, dreht sich zu mir um, um zu gucken ob ich auch wirklich ihn meine und geht dann trotzdem ran. Nehm ich ihn dann weg, wird mit den Beinen gestrampelt und mit den Armen gewedelt, was das Zeug hält. Er dreht dann richtig auf, bockt vom feinsten, fängt sogar an zu kneifen oder auch nach mir zu schlagen. Wenn ich dann seine Arme festhalte, versucht er mit aller Macht, sich loszureißen. Setz ich ihn wieder auf den Boden geht er wieder daran, wo er nicht sollte. Wenn ich ihn windeln will und er es nicht möchte, bockt er so rum, dass er mich dabei anguckt und nochmal richtig Luft holt und noch einen drauf setzt. Wie soll ich das erklären? Es ist wie wenn ein Kleinkind sein Fuß auf den Boden stampft um seinen Willen durchzusetzen. Er schaut mich dabei auch immer richtig giftig an. Wenn wir essen und ich ihn füttere schlägt er mir auch schonmal den Löffel aus der Hand und freut sich wie Bolle wenn sein Essen auf seinem Tisch landet :-[

Er kann aber auch richtig lieb sein. Gestern zB haben wir uns vormittag hingelegt weil er müde war und er ist sowas von lieb und ruhig eingeschlafen. Sonst ist er ein absoluter Wirbelwind (ich geb zu dass ich schon oft an ADHS gedacht habe #hicks).

Und nun an die Mamas mit gleichaltrigen Kindern: habt ihr auch so eine Phase im Moment? Ist das normal dass die Kids sich jetzt schon so ihres Dickkopfes bewusst sind? Ich find das an manchen Tagen echt unerträglich, er macht zB seit diesen 2 Wo so gut wie keinen Mittagsschlaf mehr, obwohl wir an der Zeit und an dem Ritual nichts geändert haben.

Freue mich auf ein paar Antworten.

LG #winke
nineeleven

hallo
also meine kleine wird am 2.nov 11 monate alt ( schon!!) und sie hat auch momentan so eine phase aber ich glaube sie versteht das wort NEIN noch nicht. wenn sie beim krabbeln etwas in die hand nimmt und ich es ihr wegnehme weint wie eine 2 jàhrige die umbedingt etwas will. manchmal lasse ich sie da sie ja noch die welt entdecken muss aber ich passe gut auf. beim wickeln gebe ich ihr immer etwas neues zum beobachten wie zb eine tube creme oder den kamm ect so liegt sie schön ruhig.

kann dir leider nicht gross helfen hoffe du findest eine lösung

lg princesssa mit delyla

oooooooooooh jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!! :-p

Ich bräuchte manchmal 8 Arme beim Wickeln, anziehen, baden etc
Scherzhafterweise hab ich heut zu meinem Mann gesagt "wenn ich es nicht besser wüßte würd ich sagen, sie ist in der Pubertät" sowas von zickig #schein

Aber sie kann auch gaaaaaaaaanz anders sein #verliebt

Lg
Nina mit Felicia (fast 1 Jahr) #verliebt

Ja, hier, wir auch. :o)

So kannte ich meine Püppi vorher auch nicht. Manchmal hab ich das Gefühl, ich seh die Teufelshörnchen. Sogar den Knopf für Tränen hat sie gefunden. Wenn sie dann kriegt, was sie haben will, dann kann sie gleich wieder lachen.

Mina ist jetzt 11,5 Monate alt und es ist eher schlimmer geworden.
Aber ich will dir keine Angst machen. Jedes Kind ist sicher anders. ;o)

Ich weiß nicht, ob du den Baby-Newsletter von Urbia bekommst. Aber da stand bei 10,5 Monaten, dass es nun mit den Trotzphasen los geht. Aber auch, dass die Kleinen noch nicht soweit sind, das mit purer Absicht und Bosheit handeln. Man soll dann einfach von der Situation ablenken um den Frieden wieder her zu stellen. Bin damit bis jetzt ganz gut gefahren.

Einen schönen Abend noch.

Susanne

oh ja. luke wird am 3.11. 1 jahr alt

heute waren wir shoppen. im c&a wars dann ganz extrem. er wollte nicht im wagen sitzen sondern krabbeln. ich lass ihn ja auch gern machen. aber als er dann völlig verstaubt zwischen den kleiderständern hervor gekrabbelt kam, nahm ich ihn wieder auf den arm. er hat das ganze haus zusammen geschrien und gestrampelt. er war so bockig gewesen. bis dann ne verkäuferin kam. dachte schon, was kommt denn jetzt. aber als sie dann mit ihm spaß machte, ging es plötzlich....
weiter gings im deichmann. genau das selbe spiel. nachdem er mir gefühlte 30 schuhe runtergerissen hat, musste ich ihn wieder hochnehmen. wieder voll bockig........
ganz schön schlimm heute.

unserer schläft dafür mittags gut, weil er jetzt vormittags ne stunde zur krippeneingewöhnung geht, da isser dann immer fertig.
dafür wacht er nachts jetzt ständig auf. ganz schlimm. ich hoffe das ändert sich wieder.
früh um 5 dann, nehm ich ihn meistens zu mir, wenn er nicht weiterschlafen mag stellt er sich immer auf den kopf und seine füße und reckt den po in die höhe und in der position weint er dann. oder er setzt sich hin und weint. er ist immer noch so müde. denn wenn ich es nach 15-30 minuten geschafft hab, dass er endlich an mich gekuschlt einschläft, dann ist das meist so bis um 7 rum.

lg

Top Diskussionen anzeigen