Ausschlag im Gesicht und Milchschorf

Hallo zusammen.

Seit ca. 2-3 Wochen hat mein Krümel einen Ausschlag im Gesicht (Backen und Kinn), der aber ausschließlich im Gesicht bleibt und sonst nirgends auf dem Körper ist.
Auch seit diesem Zeitraum hat er Milchschorf auf dem Kopf, obwohl ich kaum Kuhmilch zu mir nehme (ich stille ja auch). Diesen Joghurt am Tag und zur Abwechslung vielleicht mal eine Schale Müsli kann doch nicht so einen starken Milchschorf bilden, oder? #kratz

Oder kann es vielleicht an der Zusatzmilch liegen? Wir haben auf die nächste Stufe gewechselt, da ist aber Lactose drin (von PRE HA auf HA1).

Ist beides evtl. Anzeichen auf Lactoseunverträglichkeit?
Ich war noch nicht beim Kinderarzt, werde das dann aber nächste Woche mal in Angriff nehmen.

Und das Beste: Seit ca. 4 Wochen reagier ich anscheinend auf irgendwas, denn meine Haut juckt echt heftig. Aber ich ess nix anderes, und meine Waschutensilien hab ich auch nicht verändert. Vielleicht das Waschmittel, aber mein Mann und mein Sohn haben keine allergischen Reaktionen auf dem Körper.
Ich werde wohl einen Arzttag machen - Kinderarzt und Hautarzt.

Alles irgendwie seltsam... *seufz*
LG

Huhu :-)

Also Milchschorf hat mein Kleiner auch gehabt und ich gebe seit der 4. Lebenswoche Premilch. Manche Babys bekommen das einfach, das hat, soweit ich informiert bin, nichts mit der Nahrung zu tun.
Immer schön die Haut einölen an den Stellen, und nach kurzem Einweichen ganz leicht mit einem Waschlappen abrubbeln.
Tut den Kleinen nicht weh, schadet auch nicht, sieht nur blöd aus :-p
Das geht aber mit 3 bis 4 Monaten auch wieder weg.

Das mit dem Ausschlag geht auch wieder weg, das nennt sich Neugeborenen-Akne, ist ganz normal hab ich mir sagen lassen ;-)

Hallo Gwenni,

Meine Maus ist jetzt 9 Wochen alt und hatte das mit der Neugeborenenakne auch ganz schlimm so um die 6te Woche glaube ich. Dazu kam dann Milchschorf an den Augenbrauen und auf der Stirn, da sah sie richtig arm aus die Kleine.
Habe mir dann auch verschiedene Tipps eingeholt und alle getestet. Also Muttermilch, einölen und so war nicht schlecht, aber mit dem Öl in der Nähe der Augen, das fand ich ein bisschen blöd #gruebel
Ich habe dann in der Apotheke Linola Fettsalbe bekommen und nach 2-3 Tagen war alles weg. Jetzt hat sie nur noch minimal Milchschorf auf dem Kopf, aber da ist das mit der Salbe auch schwierig wegen der Haare.
Ansonsten öle ich ihren Kopf vor dem Baden ein und nach dem Baden bürste ich die "schuppen" etwas los.
Aber keine Sorge, dein Müsli und den Joghurt kannst du in Ruhe geniessen. Milchschorf hat nichts mit der Einnahme von Milch zu tun.

LG Finne

Frag doch mal ne Hebamme.

Für den Milchschorf habe ich mir auf Anraten meiner Hebamme aus der Apotheke Stiefmütterchenkraut geholt- machst nen Sud und weichst den Kopf ein und bürstet dann. Geht echt prima.

Wenns Babyakne ist kannst nicht viel machen- da bauen wohl die Zwerge die mütterlichen Hormone ab. Meine Tochter hatte das nich lang aber mein Sohn hatte es bis zum 3 Monat und ganz heftig- sah wirklich richtig fies aus. Die Hebamme meinte man kann mit Schwarz- und Grüntee das Gesicht abtupfen oder eben mit Muttermilch...

LG

PS: laß wirklich mal ne Hebamme drauf schauen und die kannst vielleicht auch mal wegen deinem Jucken fragen... oftmals tun es schon paar Hausmittel.

Milchschorf hat mit nahrund nicht zu tun. Heiß darum so weil es aussieht wie verbranntes Milch. Und nach alters deines Babys ist es nicht Milchschorf aber kopfgneis. Milchschorf bildet sich ab der 3lebensmonat. Es ist oft verwechselt. Mein kleiner hat es auch.auch in Gesicht. Laut artzt einfach in ruhe lassen. Es kommt von aleine weg.

Zu der Rest kann ich dir nichts sagen. Da wirst du bei artzt besser aufgehoben

Lg und alles gute Katarina

Top Diskussionen anzeigen