Laufgitter: schlecht zum krabbeln/robben lernen?

Hallo,

mein Kleiner ist 7 Monate alt. Normalerweise liegt er auf dem Laufstall (so höhenverstellbar und ist noch oben) und rollt sich. Nun ist mir aufgefallen, dass wenn er ausnahmsweise auf einer Decke auf dem Boden oder ganz auf dem Boden liegt, laaangsam anfängt zu robben, im Laufstall macht er das nie. Klar, warum den auch, da reicht es sich zwei-drei Mal zu rollen und er hat alles was er will in der Hand. Hat jemand das auch beobachtet? Ist eine Decke auf dem Boden (mache ich nicht so oft, weil ich sonst täglich saugen und wischen müsste) tatsächlich förderlicher/motivierender zum robben/krabbeln lernen?

Auf jeden Fall!
Ich merke das bei uns auch -haben drei Katzen -und habe meinen Sohn auch fast nur im Laufstall liegen. Nur wenn frisch gesaugt und gewischt ist und die Katzen draußen sind (die legen sich sofort auf die Decke, in den Laufstall gehen sie dagegen nie), darf er auf den Boden.
Eigentlich blöd, muss mir einfach angewöhnen jeden Tag schnell durch zu wischen.

Ich habe auch 2 Katzen und ein Kaninchen...warum sollte ein Baby dann nicht auf dem Boden rumwuseln? Meiner krabbelt jetzt, robbt seit Wochen hier rum...die Katzen nehmen reißaus und die paar Haare die ein Kind eventuell futtert, sind eh kein Thema :-p
Lass den Zwerg wuseln!
LG esha mit Wuselzwerg und Katzenjäger (7,5 Monate)

Hallo,

bei unserem Sohn 5 1/2 Monate geht das robben am besten am Boden.
Ein Bereich in der Stube oder Küche wird mit Decken ausgelegt und los geht es.

In der Küche und im Laufstall geht es nicht so gut weil die Decken doch wegrutschen aber in der Stube auf dem Teppich geht es deutlich besser.
Er robbt und rollt sich auch nur auf dem Teppich rum.

Noch viel besser geht es wenn er mit nackten Füßen unterwegs ist, da hat er einen besseren Grip #rofl

Und natürlich legt die böse Mutti auch noch das geliebte Spielzeug oder die Packung Tempotaschentücher#nanana außerhalb seiner Reichweite (2-3 cm), so das er sich auch richtig anstrengen muss wenn er es haben möchte.

Bei uns leben noch 2#katze und 1#hund im Haushalt.
Alles tummelt sich am Boden.

Klar muss man täglich sauber machen aber es wird bestimmt nicht besser wenn unsere Kinder anfangen zu futtern und überall liegen Krümel rum.

Also was soll´s ab auf den Boden mit dem Kind.

Schönes Wochenende.#winke

seit dem luke damals mobiler wurde, war er nicht mehr im laufgitter. zum schluss stand es 3 monate rum, ohne dass er nochmal drin war. wie auch, wenn er robben kann, da wollte er nimmer drin sein. nun haben wir es ganz abgebaut.

wieseline mit luke 11 monate

Jetzt mal ganz langsam:

Dein 7 Monate altes Kind liegt so oft im Laufgitter, weil du keine Zeit7Lust hast, täglich zu saugen?
Richtig?

Natürlich schränkt das Teil die Bewegungsfreiheit eines Kindes ein. Ich vermisse hier tatsächlich so manches Mal den gesunden Menschenverstand. #nanana

Außerdem, wozu eine Decke? Dein Kind ist in einem Alter, in dem es normalerweise so mobil wird, dass es die Decke binne Sekunden verlässt.


Ein Laufgitter sollte m.E. keine Aufbewahung für das Kind sein. Mal für die Schnelle, wenn die Post klingelt oder weil man aufs Klo muss, aber doch sicher nicht zur Ganztagesbewahrung, zum Parken des Kindes.


Lass dein Kind sich bewegen, schränke es nicht ein. Gib ihm Bewegungsanreize außerhalb des Babyknastes.

Ich lese es schon "Mein Kind ist 12 Monate alt und kann noch nicht krabbeln" #nanana

ich habe mich vielleicht nicht richtig ausgedruckt/erklärt. Wir beiden studieren und arbeiten und wechseln uns natürlich in der Betreuung ab, da wir sonst keine Großeltern oder Verwandten in der Stadt haben. Da bleibt wenig Zeit zum jeden Tag saugen/wischen (zudem wir in einem Rentnerhaus wohnen und sie SEHR streng bezüglich Ruhezeiten sind und schon deswegen ärger gekriegt haben), das wird einmal die Woche am Samstag gemacht. Die erste hälfte der Woche ist unser Sohn auf einer Krabbeldecke auf dem Boden und die restlichen Tage, wenn es auf dem Boden schon zu schmutzig ist, liegt er auf dem Laufstall. (wenn wir zu Hause sind, wir sind aber auch viel unterwegs) Er ist ja vor ein paar Tage erst 7 Monate geworden, es ist nicht so, dass er jetzt hinterher bezüglich bewegen ist oder sonst was, aber klar, wie ich gepostet habe, ist uns auch klar geworden, dass er langsam mehr Platz braucht und das immer.

Kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen.

Raus mit dem Kind aus dem Laufstall! Das ist nur eine Unterbringung, damit das Kind sich nichts tut, wenn du mal kein Auge auf es haben kannst! Aber nicht für die Dauer! #wolke

Wie soll dein Kind denn etwas lernen?

Ein paar Staubflusen haben noch keinem Baby geschadet......

Und wenn du meinst es zu müssen, dann wische und sauge halt täglich, aber sperre dein Kind nicht ein! :-[

Top Diskussionen anzeigen