Baby hasst baden... trotzdem Babyschwimmen??

Hallo ihr lieben Mamis!

Wie oben schon steht, mag meine 9 Wochen alte Tochter das baden mal so garnicht :-(
Sie schreit dann wie am Spieß.. Richtig ängstlich und ich beeile mich dann extra immer damit ich sie schnell wieder erlösen kann! Und ich dachte immer baden sei entspannend für die Kleinen Mäuse...

Eigentlich hatte ich vor mit ihr bald zum Babyschwimmen zu gehen? Würdet ihr davon abraten oder was habt ihr für Erfahrung?

LG Finne

1

Hallo,

das ist schwer zu sagen. Wenn sie die Wanne nicht mag, dann könnte es mit dem Babyschwimmen funktionieren. Wenn sie aber Wasser nicht mag, hast Du natürlich keine Chance.

Allerdings würde ich mit Babyschwimmen erst anfangen, wenn sie in Bauchlage den Kopf gut halten kann. Vorher macht es noch keinen Sinn.

Hast Du mal versucht, die Wassertemperatur zu variieren oder mal mehr bzw. weniger Wasser in die Wanne zu füllen? Vielleicht wird es dann besser.

lg

2

Hey!!!
Das Problem kommt mir bekannt vor, zwar nicht so schlimm wie bei dir aber Baden tut er nicht wirklich gern!
Wir beeilen uns extra da er nach kurzer zeit keine lust mehr hat und anfängt zu meckern!!!
Ich wollte auch zum babyschwimmen....naja vielleicht hat ja einer ne Tipp für uns beiden!!! :-D
LG Anka

3

Ähm, also ich bin jetzt mit Noah seit 4 Wochen bei Babyschwimmen. Er ist jetzt 8,5 Monate alt und das ist für uns der richtige Zeitpunkt.

Mein Patensohn wurde auch schon recht früh ins Babyschwimmen mitgenommen und war (was wohl an der Art der Übungen durch die Übungsleiterin lag) damit nie glücklich. Er traut sich heute weder Wasser über den Kopf zu bekommen noch zu duschen oder zu tauchen.

Ich denke aber, jedes Kind ist unterschiedlich und du kannst es am besten einschätzen.

LG

#winke

4

Also ich bin ja eine der Mamas, die ihr Kind nicht zu Sachen zwingen, die es nicht mag. Aber da wirst Du sehr unterschiedliche Meinungen hören. Eine gute Freundin von mir zum beispiel würde Dir raten extra Babyschwimmen zu gehen, damit sie sich an Wasser gewöhnt...
Meine Kleine hatte auch eine Phase ca 2-5 Monaten da hat sie schon gebrüllt, wenn man sie nur am Bad vorbeigetragen hat. Ich habe sie gelassen, halt nur ein -zweimal die Woche kurz zum säubern gebadet. Irgendwann war es dann kein Problem mehr. Was es war kann ich nicht sagen. Heute ist sie eine totale Wasserratte. Am liebsten würde sie täglich baden. Also lange Rede kurzes Sinn, meine Meinung: Nein! Wenn sie es nicht mag, dann auch kein babyschwimmen. LG

5

Unser Kurs endete vor den Sommerferien und sie war total begeistert.
Baden, Plantschbecken oder nur mit den Füßen im Wasser hingegen geht gar nicht. Sie heult ohne Ende, hab aber auch nicht mehr probiert, da sie echt Angst hatte.
Wir tasten uns jetzt immer mehr ran. Habe jetzt einen Sitz gekauft und damit geht es ganz gut! Sie fängt kurz an zu weinen, aber sobald sie drin sitz ist sie glücklich! Sie fühlt sich darin sicher, außerdem möchte sie immer was in der Hand haben, das gibt ihr noch mehr Sicherheit. Meist dann das Badethermometer.

6

Na ich werde sie auf keinen Fall zwingen! Sie ist ja auch erst 2 Monate alt. Wollte frühestens gehen wenn sie 5 Monate alt ist.
Vielleicht bessert sich das mit dem Baden ja auch bis dahin, dann werde ich das mit dem Schwimmen auf jeden Fall probieren.
Ach manno, die arme Maus.. Ich bade sie schon nur einmal die Woche. Ansonsten wasche ich sie "nur" mit einem Waschlappen am Wickeltisch.
Danke für eure Tipps!

7

Warte doch einfach noch ab.. bis sie 5 Monate alt ist, kann sich einiges ändern!!

Tobias war am Anfang schon eher kritisch in der Wanne.. dann hat er wie wild geplanscht.. Im Schwimmbad allerdings wars wieder nicht so toll.. da hat er nur die anderen Leute komisch angeschaut..
Jetzt mit 6 Monaten sind wir im Babyschwimmen, und wir hätte beide was verpasst, wenn wirs nicht gemacht hätten :-p

Ich würd einfach abwarten.. wenn sie es in 3 Monaten immer noch nicht mag, dann halt nicht.. aber wer weiß.. so Kleine ändern gaaaaanz schnell ihre Meinung ;-)

Lg, und viel #klee ;-)

8

unser Sohn hat Baden auch lange lange Zeit gehasst. Ich war aus dem Grund nicht beim Babyschwimmen.


Seit er im Sommer ein Planschbecken hatte, liebt er Baden und ist zu einer richtigen Wasserratte geworden.

Was ich sagen will: Ich würde mein Kind nicht zwingen wollen, zu etwas, das es nicht mag. Es mag natürlich Mütter geben, die genau deswegen extra zum Babyschwimmen gehen würden. Aber meins wäre das nicht.

9

Habt Ihr eine große Wanne? Hast Du mal versucht zusammen mit ihr zu baden?

10

Huhu Finne,

also bei uns war es damals so, dass sie es absolut gehasst hat in die Badewanne zu gehen. Wir wollten dann einfach mal schauen ob es wirklich am Wasser liegt und sind mit ihr ins Schwimmbad gegangen.... nicht zu glauben aber sie ist immer sooo begeistert, plantscht und lacht wie verrückt. In der Badewanne aber hat sie immer noch keine Lust, ich denke das liegt nicht unbedingt am Wasser bei deiner kleinen.

Meine Mia ist eine richtige Wasserratte.

Probier es einfach mal aus bevor du dich zu einem kurs anmeldest.

VIele LIebe Grüße
Ness

Top Diskussionen anzeigen