Unsere Nacht im KH allergischer Schock nun Angst

Hallo Mädels #winke

Oh man was haben wir für eine Nacht hinter uns :-(

Gestern Abend alles wie immer, Paul geht ins Bett schläft. Auf einmal höre ich durchs Babyfon das er irgendwie komisch hustet. Hab mir erst nichts dabei gedacht, er verschluckt sich öfter mal.

30 min. später wollte ich dann auch ins Bett und bemerkte wieder diesen Husten. Also nahm ich ihn mit zu uns ins Bett. Dort bemerkte ich wie er sich unaufhörlich kratzt, überall. Ich ging mit ihm in sein Zimmer um zu schauen was er hat. Ich machte das Licht an und sah es schon #schock

Seine Ohren riesengroß angeschwollen, überall von Kopf bis Fuß Nesselsucht.
Große erhabene Flächen sie glühten, dazu noch sein Husten. Oh nein dachte ich mir, das kennst du. Sofort ab ins KH. In der Rettungsstelle angekommen wurde alles noch viel schlimmer, Paul war eineinziger angeschwollener Klumpen. Der nette her bat uns kurz Platz zu nehmen und zu warten. Es saßen 6 weite Personen im Wartebereich der Rettungsstelle.

Nach 30 Minuten waren wir immernoch nicht dran. Paul japste mittlerweile nach Luft, verschluckte sich, wurde kreidebleich, übergab sich ständig.

Dann reichte es mir und ich ging wieder vor und gab dem Herrn zu verstehen das sie doch bitte SOFORT was unternehmen sollten. Daraufhin kam eine Ärztin. Wir zogen ihn aus und er sah einfach nur schrecklich aus. Sowas habe ich noch nie gesehen. Ich kenne das ja von mir. Aber so schlimm #schock

Fieber wurde gemessen 35,9°C vieeeeel zu niedrig sagte die Ärztin. Er bekam sofort Infusionen, Fenistil und eine Flexüle am Kopf #heul und er hat so geweint und sich gewehrt. Danach aufs Zimmer, mein Mann fuhr in der Zeit Klamotten holen, denn wir mussten da bleiben. Oben in der Kinderstation angekommen wurde er an eine Maschine angeschlossen die Herztöne und Sauerstoffsättigung überwachte. Er übergab sich noch ein paar mal und ständig ging der Alarm los, weil er sich so viel bewegte.

Heute morgen dann alles wie weg geblasen, puuuhhh zum Glück #schwitz

Der Arzt kam zur Visite und meinte beim abhorchen: "Bei welchem Kinderarzt sind sie?" Ich antwortete ihm und daraufhin sagte er das er ein Geräusch am Herzen hört das da eigentlich nicht hingehört #schock Bitte was?

Er meinte wir sollen das nochmal untersuchen lassne vom KIA. ich mache mir jetzt total die Sorgen und wir werden morgen gleich zum Arzt fahren. Aber wenn er wirklich was am Herzen hätte, warum würde das erst jetzt festgestellt werden? Warum nicht schon bei seiner Geburt im gleichen KH? Dort werden sie doch durgecheckt oder? Und warum hat die Kinderärztin nie was festgestellt? Muss ich mir ernstf´haft sorgen machen?

Irgendwie war die Kinderstation das letzte. Keine passenden Windeln, sodass wir alles zeug was wir mit hatten alle Stunde wechseln mussten da ständig die viel zu großen Windeln ausliefen. Dementsprechend hatten wir irgendwann keine sauberen Klamotten mehr, da entweder vollgebrochen oder vollgepieselt. Ich wollte dann welche vom KH haben, aber die hatten nichts in seiner Größe. Morgens als er dann Hunger bekam, sagte ich bescheid. Die Schwester sagte mir "ja ich mache eine Milch fertig" Pustekuchen eine ganze Stunde haben wir gewartet bis sie das endlich auf die Reihe bekommen hat. Ich hätte es ja verstanden wenn viel los gewesen wäre, ich hätte das ja auch selbst gemacht. Aber nein das durfte ich nicht und es waren "nur" 4 Kinder auf der Station, alle waren schon groß.

Nunja ich hoffe wir müssen so schnell nicht wieder ins KH. Die Bluttests werden zeigen auf was er reagiert hat. Ich denke es wird wohl gestern am Kartoffelbrei meiner Mama gelegen haben. Denn da war ein Ei drin, das war das 1. Mal das er Ei bekommen hat.

Ach mensch nun mache ich mir Sorgen.

Sorry das es so lang geworden ist.

Ohje ohje! Der Arme Paul! Mensch da habt ihr ja eine turbulente Nacht hinter Euch!

Aber gut das es ihm schon etwas besser geht! Zu dem Herzgeräusch kann ich dir leider nicht viel erzählen. Allerdings frage ich mich warum du deswegem vom KH zum KIA überwiesen wirst?! Hab ich ja noch nie gehört!
Bei der Tochter meiner Freundin ist es so das sie jetzt mit 2 Jahren ein Herzgeräusch entdeckt haben und sie vom KiA zu einem Spezialisten überwiesen wurden.

Ich drücke Euch die Daumen das nichts dabei rauskommt bzw. das ihr bald wisst auf was Euer Sohnemann allergisch reagiert!


LG

Kerstin mit Ida #verliebt und Madita, Leo & #stern im #herzlich

Hallo,

was für ein Schreck. Zum Glück ist alles gut gegangen.
Du kennst das von dir?

Gibt es Notfallmedikamente?

Wegen dem Geräusch: Mach dir keine zu große Sorgen.

Mein großer hat 2 Herzfehler (ASD II + VSD)
Linus hat ASD II + eine leichte Pulmonalstenose

Beide können damit ohne Probleme alt werden, es muss nicht operiert werden.
ganz viele haben ein kleines Loch im Herzen (ASDII). Bei den meisten verschliesst es sich wieder, bei einigen nicht.
Ich versteh nur nicht, warum nicht gleich im KH ein US gemacht worden ist?
Linus kam mit 8 Wochen ins KH. BEi der Abschlußvisite hat man dann das Geräusch gehört (vorher hat kein anderer was gehört). Ich musste dann zwar noch 4 Stunden warten, aber das war ok.

Es muss aber nicht sein, dass er was am Herzen hat. Und wenn, wurde es wenigstens früh genug entdeckt

Alles Gute!

Lg Maja

Ich habe keine Notfallmedikamente weil es bei mir nicht so ausgeprägt ist.

Ich bin gegen Gräser, Milben, Hausstaub und Katzen allergisch aber nicht so doll. das Typische eben, paar Pusteln, laufende Nase, juckende Augen.

Bei meinem Papa ist das auch so schlimm, allerdings reagiert er nur auf Hähnchenleber, auf nichts anderes. Allerdings dann auch so schlimm. Mit Atemnot usw.

ganz ehrlich,sei mir jetz bitte nicht böse,aber ich wär nicht alleine ins kh gefahren!sondern hätte gleich nen notarzt gerufen!!!!!!!!!

und was ändert das jetzt daran?

dann hätteste in der rettungsstelle nicht warten müssen,allerdings versteh ich die leute bei euch da eh nicht.bei diesen symtomen können die euch doch nicht warten lassen................

weitere 2 Kommentare laden

Huhu...

Ich war neulich Abend auch im KH mein Kleiner hatte innerhalb kürzester Zeit solch hohes Fieber und solche roten Augen, das kannte ich nicht.
Denn die Augen waren trocken, liefen nicht. Also wir zur Sicherheit hin.

Die Ärztin hörte Muckelchen ab und meinte da ist ein Herzgeräusch, das gehört da nicht hin.

Ich gleich nächsten Tag zu seiner Kinderärztin und gebeten das zu kontrollieren.

Sie: Ich weiß zwar nicht was meine Kollegin da gehört hat, aber hier ist nichts, nicht ein kleines Geräusch.

Sie gab dann auch gleich Entwarnung das im Wachstum es mal vorkommen kann das kurzzeitig Geräusche sind, die sich aber meist wieder verwachsen.

Zum Verhalten in der Rettungsstelle:
Frechheit, normaler weise müsste man eine Beschwerde an die Klinikleitung schreiben.

LG

Hallo,

oje lass Dich erstmal #liebdrueck.

Ich kann es dir nachfühlen. Junior hatte mit 5 Wochen die neue Grippe (auch Schweinegrippe genannt). Er hatte tagsüber nur mehr geschlafen und abends einmal gehustet. Ich war selbst schon mehrere Tage krank und hab auf der Couch geschlafen um ihn nicht anzustecken. In dieser Nacht konnte ich nicht schlafen und bin ständig rüber um nach ihm zu Schaum. Gegen 4 hab ich dann das 1. Mal gedacht er macht Atempausen, hat aber wieder weitergeatmet. Um 4:30 musst ich ihn öfter erst anstupsen. Ich meinen Mann geweckt, wir versucht Junior zu wecken, richtig wach wurde er aber nicht. Wir wussten in dem Moment nicht was wir machen sollten, also im Kh auf Frühchenstation, von der wir erst 1 Woche vorher heimgegangen sind angerufen. Die meinten wir sollen kommen. Aber nicht selber, sollen 112 anrufen. Daran hät ich gar nicht gedacht und wär wahrscheinlich auch selber gefahren. Wir brauchen ca. 15 Minuten ins Kh - der Rettungswagen war nach 5 Minuten da. Ab diesem Moment war uns bisschen wohler. Ihm wurde geholfen, sie hatten Sauerstoff und alles dabei. Ich bin mitgefahren, mein Mann mit Auto hinterher. Im Kh wurde Junior dann sofort versorgt, heißt verkabelt, Infusion, ect. Nach einer Woche durften wir wieder heim.

Was ich Dir damit sagen möchte, scheut Euch nicht die 112 anzurufen. Zum einen sind die schneller da und dann wird der Patient gleich schonmal versorgt. Und stellt Euch vor, ihr habt auf der Fahrt einen Unfall oder geratet in einen Stau oder Auto bleibt plötzlich stehen (uns schon passiert) oder sonstwas. Könntet ihr Euch das verzeihen?
Wie gesagt, wir haben damals da auch nicht dran gedacht. Aber das (hoffentlich nie eintretende) nächste Mal, werden wir gleich anrufen.

Alles Gute. Hoffentlich muss keiner von uns sowas (nochmal) erleben.

Lg
Lejana mit Junior 8,5 Monate

Top Diskussionen anzeigen