Ab wann soll ich reagieren....Fieber?

Huhu,

Mia hat gestern ihre erste Impfung bekommen (fast 4 Monate alt) gestern war sie dann schon etwas quengelig, so kenn ich sie nicht.

Heute ist sie auch ganz quengelig sie hat rote Bäckchen und glüht richtig.

Temperatur liegt bei 38,1 grad im Moment den ganzen Tag variiert die Temperatur zwischen 37,7 bis 38,1 grad.

Ab wann soll ich ihr ein Zäpfchen geben?

Ich habe morgen Geburtstag und meine Familie wollte kommen, vorsichtshalber hab ich das ganze Kaffee und Kuchen geplänkel abgesagt ich fühl mich dabei nicht gut und möchte Mia lieber das Wochenende etwas Ruhe geben. Jetzt sind alle wütend auf mich und können das nicht verstehen.... Hab ich übertrieben?

Ich bin ratlos....:-(


lg fameone87 mit der quengelnden Mia....

1

huhu
würde ab 38,5 bzw unbedingt dann bei 39grad was geben ..vorallem am abend-nacht fiebern die kids meist doll.
übnertrieben hast du gar nicht!!
deinem baby gehts nicht gut...(unbedingt vom kia abklären lassen da meist ne ohreninfekt.) dahinter steckt,
ich hätte auch abgesagt,denn du solltest nun nur für dein baby da sein,sie brauchen doch mama soooo sehr wenn sie krank sind.
gglg
und gute besserung dem spatz
glg
rebecca

2

Hi Fameone! #winke

Wenn du das Gefühl hast, dass es Mia gut tut, wenn sie ein wenig Ruhe bekommt, dann hast du genau richtig reagiert. Mütter wissen im Allgemeinen ganz gut, was ihre Mäuse brauchen.

Unser KiA hat gesagt, dass wir ab 38,5°C ein Zäpfchen geben sollen. Ab 39,5°C sollen wir einen Arzt aufsuchen.

Liebe Grüße und gute Besserung

Marie mit #baby-Louis (9,5 Monate alt) #verliebt

3

och mensch deine arme maus.

also normalerweise würde ich vor 39° kein zäpfchen geben. wenn du heute abend aber total unsicher bist, und sie kurz davor ist und zusätzlich quengelt, würde ich durchaus vertreten ihr eins zu geben.

man soll halt nicht zu früh eins geben, denn fieber ist ja eine natürlich und durchaus gute reaktion des körpers, wo man nicht zu schnell eingreifen soll.

es kann aber auch passieren, dass sie nicht nur tempi hat, sondern auch gliederschmerzen, und deshalb weint.
die zäpfchen helfen dann dagegen auch.

wir hatten das ähnlich bei der ersten impfung (die danach hat sie nciht mehr gemerkt), sie hatte abends 38,7 und ich hab ihr eins gegeben, danach gings besser, sie hat geschlafen und beim nächsten messen in der nacht wars schon deutlich besser.

alles gute deiner maus!

Kätzchen mit malin

die sind wütend auf dich, weil du zum schutz deines kindes absagst? sorry, aber DAS kann ich nicht verstehen.... alles gut, du hast nach deinem bauchgefühl gehandelt und das passt dann schon so. finde nicht dass du übertrieben hast.
Malin hat zb immer sehr sensibel auf viele Leute reagiert. und wenn es ihr dann noch nicht gut ging.... na prost mahlzeit...

5

ich habe jetzt öfter den satz gehört "so schlimm krank ist sie nicht, sie hatte nur ne impfung....kann es sein das du das kind vorschiebst weil du selbst keine lust drauf hast...."

:-[

4

Unser Arzt hat gesagt, ab 38,3 soll ich Zäpfchen geben.
Abgesagt hätte ich vielleicht nicht, eher verschoben auf eine Woche später... Aber egal was du machst, es ist für euch genau richtig. Wie sagte meine Rückbildungstrainerin: "Wir sind Königinnen, wir haben ein Kind geboren". Und ich finde, sie hat Recht und alle, die nicht verstehen, dass das Kind und wir momentan das wichtigste auf der Welt sind, sollen uns mal den Buckel herunter rutschen :)

6

huhu,

38,1° ist ja noch erhöhte Temperatur und kein richtiges Fieber, da würde ich nichts geben. Es kommt aber auch darauf an, wie gut ein Kind mit Fieber umgehen kann.

Fieber ist ja grundsätzlich was Gutes und sollte auch so behandelt werden.
Es hilft dem Körper mit den Viren, Bakterien oder der Impfung fertig zu werden und beschleunigt den natürlichen Heilungsprozess.
Je weniger man dem Körper da reinpfuscht, desto schneller wird er gesund und desto schneller kann er ein gutes Immunsystem aufbauen.

Solange ein Kind langsam ansteigendes Fieber bekommt, zwar quengelt und müde ist, aber nicht total schlapp und teilnamslos ist, sollte man das Fieber einfach arbeiten lassen.

Ich persönlich gebe meinem Zwerg (bald 2) erst ab 39,5° ein Zäpfchen oder Fiebersaft und dann auch nur, wenn er wirklich sehr matschig ist.
Damit fahre ich sehr gut bis jetzt.... toitoitoi, er hatte zwar schon ein paar Mal Fieber, aber noch nie nen richtigen Schnupfen oder ne andere Infektion.

Das Kaffee-und-Kuchen-Gedöns abzusagen finde ich schon richtig.
Ruhe und Mama´s Nähe ist das Wichtigste für ein krankes Kind und deinen Geburtstag könnt ihr ja auch nachfeiern.

lg und gute Besserung für die kleine Maus #klee , Caro

7

Hi,
ich würde ihr was auf die Nacht geben, wenn`s sie arg quengelig ist. Auch schon bei so niedrigen Temperaturen. Bei Infekten lass ich fiebern (je nachdem wie`s vertragen wird), aber bei einer Impfreaktion nicht.
Ich gebe auch Viburcol.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

8

Das ist noch kein Fieber. Erst ab 38,5 beginnt Fieber und vorher sollte man auch nichts geben. Es ist erhöhte Temperatur die auch mal ihren Sinn hat.
Vor 38,5 würde ich gar nichts machen. Höchstes Viburcol.
Danach nur ein 75mg Paracetmalzäpfchen und dann mal gucken.

9

Danke sehr für die Hilfe ich hab Mia erstmal so gelassen kein Zäpfchen etwas Ruhe, mein Geburtstagskuchen hab ich verschoben ihr habt recht mein Kind geht vor ist mir egal was die Familie sagt.

Heute nacht "fühl" ich erstmal ob sie wieder so warm ist wenn ja wird nochmal gemessen.

Schönes Wochenende euch allen!

Top Diskussionen anzeigen