Baby erschrickt und schreit dabei!

So, nun habe ich auch eine Frage. Vielleicht kennt das jemand? Von meinen Großen kenne ich es nämlich nicht oder ich habe es nur vergessen?

Gestern morgen ist Tjark nach dem Vormittagsschlaf schreiend und mit aufgerissenen Augen wach geworden. Da die Arme auch abgespreizt waren habe ich an den Moro Reflex gedacht, die Arme zur Körpermitte geführt und so ließ er sich auch schnell beruhigen.

Im Laufe des Tages passierte uns das immer öfter. Dann immer im Wachzustand und meistens beim Wickeln. Im Bett noch einmal.

Meine Erklärung gestern Abend: müde und Reizüberflutung!

Allerdings habe ich ihn so heute morgen auch aus dem Bett geholt. Wieder weit aufgerissene Augen, schreiend, als wäre der Teufel hinter ihm her, abgespreizte Arme.

Beim Wickeln wieder, mind. 4x hintereinander. Habe ihn einmal genau beobachtet (sonst ja immer gleich die Arme zueinander geführt). Er fängt ganz schnell an zu atmen, reißt die Augen auf, streckt die Arme von sich (wobei sich nur die linke Hand öffnet, die rechte ist zur Faust geballt) und schreit wie abgestochen. Das ganze dauert max. 10 Sek. danach ist er sofort wieder am Lächelnd und am Erzählen.

Was ist das?

LG, Runa mit Tjark (9 Wochen)



1

mh...kenne das auch von keienm meiner 3 kinder. würde, glaube ich, beim kia anrufen, und das abchecken lassen. zumindest hat man es mal geschildert, die haben doch schon mehr gesehen, gelesen, gehört und behandelt als wir hier.
lg und alles gute euch
conny

2

Vielleicht hat er sich vor etwas erschreckt oder schlecht geträumt.

So weit ich weiß reißen Neugeborene immer die Händ auseinander wenn sie sich erschrecken, dann brauchen sie schnell Mamas oder Papas Arme, wenn du dein Kind allerdings nicht immer hochnehmen möchtest hilf pucken sehr gut.

Aber nicht pucken, wenn du selber schläfst. Denn beim pucken kann sich das Baby ja nicht bewegen und wenn es sich vielleicht drehen möchte und nicht kann, kann es ersticken und du hörst es nicht. Im Alltag ist pucken immer gut, habe meinen Sohn immer für seine Schläfchen und im Kinderwaagen gepuckt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

4

Ich habe extra drauf geachtet, ob es etwas gibt was ihn erschrecken könnte! Es war absolut nichts...

Und bis gestern hatten wir keine derartigen "Attacken". Der normale Reflex beim schlafen, in dem sie die Händchen spreizen und von denen sie dann wach werden, ja, aber im Wachzustand mit schreien - noch nie.

Und gepuckt haben wir Tjark bis vor einigen Tagen auch, auch nachts, dann haben wirs ohne probiert und er hat trotzdem durchgeschlafen. Also habe ichs pucken sein lassen. Heute Nacht jedoch (auf Grund der Vorfälle) noch einmal gepuckt.

Danke trotzdem für Deine Antwort

Runa

3

hallo

das hat meine kleine in dem alter auch gehabt.
es war furchtbar mit anzusehen, weil sie echt panisch dabei schaute.

ich bin dann zum kia, es stellte sich heraus das sie das KISS hat.

wir bekamen KG und waren auch einmal bei einem kinder chiropraktiker (hoffe ist richtig geschrieben) und dann ging es ihr bald besser und diese komischen "attaken" die offentsichlich von den schmerzen kamen hörten auch rasch auf.

alles gute
anka mit pia

5

Danke für Deine Antwort! Ich habe nächste Woche Termin bei der Kiärztin, dann ist das schon der zweite Punkt auf meiner Liste #aerger

Sollte sich der Zustand bis dahin verschlimmern, gehe ich selbstverständlich früher hin. Werde auch nochmal meine Hebi kontaktieren...


LG, Runa

Top Diskussionen anzeigen