Angelehnte Sitzhaltung - ab wann?

Ich werde das nächste Woche eh den KA fragen, aber vorab hätte ich gern schon Meinungen von Euch:
Ab wann darf ein Kind für kurze Zeit auch mal in angelehnter Sitzhaltung (z. b. auf den Schenkeln sitzend mit dem Rücken an meinem Bauch/Brust) gehalten werden.
LG E.

1

Hallo,

also ab wann weiß ich nicht, aber ich mache es ca. seit einer Woche,weil er nicht mehr nur liegen möchte. Mein kleiner ist 6 Monate alt.

Lg

2

Wenn das Kind sich selber versucht hochzuziehen. Das sieht man wenn es nicht auf dem Rücken liegen will, also meine beiden haben den Kopf nach oben getahn und versucht sich vom Rücken hochzuziehen- was natürlich nicht geht ohne Hilfe.

Wenn das Kind nicht in sich zusammen sackt :-) Schwer zu beschreiben, man merkt es aber definitiev beim Kind. Meiner war 3 Monate alt als er das erste mal ich hoch gezogen hat zu versuchen. Da fängt man dann langsam an das kind ein wenig hinzusetzen. Schwer zu erklären lol.

Wie alt ist deins?
Liebe Grüße

3

Wie alt ist denn dein Zwerg?

Es kommt ja irgendann die zeit, in der die kleinen deutlich zeigen das liegen blöd ist.
Marie hat das mit gut 5 monaten gemacht, seitdem darf sie sich bei mir ab und an anlehnen.

Das reicht ihr zwar nun auch nicht mehr und wir geraten ab und an in Streit deswegen, aber anlehen muss erstmal reichen :-)

4

Aber mit 5 Monaten kann man das Kind schon wenn sie will mehr machen lassen ;-) Ab 6 Monaten können die meisten schon frei sitzen ;-)
Unser ist jetzt 6 Monate alt er hatte letzte Woche u5 da war er noch 5 MOnate und saß schon alleine aber hinten muss jemand die Hand halten aber nicht anfassen :-) und die Kinderärztin sagte sei normal. Er will seit dem 3ten MOnt nicht mehr liegen, am Anfang konnte man ihn noch ablenken aber im 4 Monat mit halten sitzen und das ging super weil er auch den Rücken gerade durchgestreckt hat.

Liebe grüße

5

Mein Großer hat das mit ca. 3 Monaten angefangen, sich in der flachen Wippe hochsetzen zu wollen, so ähnlich als würde er versuchen ein Sit-up zu machen.

Ich habe ihn damals dann unterstützt und wir haben die Wippe nach und nach etwas schräger gestellt. Auf dem Schoß hatte ich ihn auch schon viel in Schräglage liegen und er hat dann auch da versucht sich aufzusetzen. Es war ihm einfach wichtig und deshalb konnte er mit 5,5 Monaten sitzen. Dafür hat es bei ihm mit dem Krabbeln und Laufen länger gedauert.

Das wichtigste ist, dass Du ihn während dieser Phase in den unterschiedlichen Schräglagen beim Sitzenlernen im Rücken unterstützt, eben durch den Arm oder an den eigenen Körper lehnen. Das andere machen die Kleinen dann von ganz alleine.

Die landläufig von den Hebamme verbreitete Meinung, die Kinder müssten sich selbst hinsetzen können, hält unser KiA als auch andere KiÄ in meinem familiären Umfeld für veraltet. Schließlich bekommen die Kleinen ja Vitamin-D Prophylaxe. Somit kann sich auch der Rücken nicht wie bei einer Rachitis ausbilden. Darüber hinaus meinte unser KiA damals, dass er das Sitzen bei den Kindern ausländischer Mütter, die selten eine Hebamme hätten, meistens wesentlich früher vorfinden würde, als bei den deutschen Müttern. In der Regel in einem Alter von 5-6 Monaten, während bei deutschen Müttern die Kinder meist erst mit 8-9 Monaten sitzen könnten.

Ich werde es mit meinem zweiten Sohn genauso halten, wie beim Großen. Wenn er sich selbst nach vorne hochziehen will, wird er unterstützt. Vielleicht hat er aber auch ganz andere Prioritäten.

Gruß
marjatta

6

Hallo,

unser Kleiner fing mit 3 Monaten an sich hochzuziehen.Die Kinderärztin meinte dann das es in Ordnung ist solange er es von sich aus macht.
Wenn wir mit ihm jetzt z.B. so halb auf der Couch liegen/sitzten schafft er es sich selber in eine Sitzposition zu heben.

LG

7

danke für eure antworten.
hochziehen tut sie sich noch nicht. aber sie hat eine tolle körperspannung, sackt überhaupt nicht in sich zusammen, wenn ich sie mal kurz auf den schoß nehme. aber sie wird demnächst erst 3 monate, also warte ich besser noch.

danke und alles liebe euch!

Top Diskussionen anzeigen