Viel gehen = leichtere und pünktlichere geburt?

Hallo liebe mamas,

ich höre immer wieder dass es zum grossen vorteil ist dass viel gehen während der ss eine leichtere und pünktlichere gebut fördern kann.

wie sind eure erfahrungen???

lg,

manu mit adrian im bauchi#winke

1

Sorry,
es ist bestimmt gut sich in der Schwangerschaft zu bewegen,
aber das die Geburt dann leichter wird glaube ich nicht #sorry

2

Finde ich jetzt nciht. Man soll unter den WEhen viel gehen, insoweit man noch laufen kann, damit der Kopf noch tiefer rutscht.
ANDREA

3

hm.... haben mir jetz schon meherere gesagt: "geh viel zu fuss dann wird die geburt leichter..." #kratz
hm... naja.... bewegen schadet wohl nie hihihi:-p

4

Also leichter glaub ich jetzt nicht, aber es schadet nicht.
Ich bin zum Schluss fast nur noch gelegen weil ich so Schmerzen an der Symphyse hatte. Naja die letzte Woche vor der Geburt bin ich dann ganz ganz viel gelaufen weil ich gelesen hatte das es gut gegen die SChmerzen ist.
Und siehe da, mein kleiner hatte es auf einmal ganz eilig :-) Aber ich weiß nicht obs damit zusammen hängt! Aber leichter wirds dadurch sicherlich nicht *g*

5

hey du,
also kann nur von mir reden...
bin an einem Samstag ca. 4 h gegangen und wärend der ss auch und am Montag hatte ich dann einen Blasensprung#schock... also ich wette es war das gehen weil am freitag bei der fä war alles noch zu und nix verkürzt und sie sagte ich werde bestimmt drüber gehen... naja sie kam dann 10 Tage früher...
wünsche dir noch ne schöne ss!

lg

Laura mit Milena (4,5 Monate)#verliebt

6

Ob das Gehen von Vorteil ist, kann ich dir nicht sagen..

ABER Umziehen 3 Tage vor Termin ist eine super Übung für eine relativ püntliche Geburt #rofl ;-)

Lg, Maria

7

Hi.
Habe ich so nicht erlebt - da ich keinen Führerschein habe, mache ich alles zu Fuß... Und keiner wollte raus;-)
Jedenfalls nicht freiwillig...
Aber Bewegung ist immer gut, wenn man körperlich fit ist, ist es leichter#pro
Lg, Locke

8

hallo

ich bin immer super viel spazieren gegangen und mein kleiner kam in der 38 ssw und die geburt war echt toll

lg

11

;-)
**neid**
Ich hab' drei Einleitungen hinter mir... 2x ET + 11 Tage, einmal SSW 37+5...
War nicht so toll...
Aber lieber so, als wenn sie noch länger drin geblieben wären:-p

9

Ich bin definitiv in der Schwangerschaft nicht viel gelaufen/gegangen. Bis kurz vor der Schutzfrist habe ich gearbeitet und noch viele Überstunden gemacht (sitzende Tätigkeit), vor Schutzfrist hatte ich noch 3 Wochen Resturlaub. Pünktlich zum Beginn der Schutzfrist ist mein Blutdruck eskaliert, ich kam wg. Verdacht auf Präeklampsie ins KH. Ab da habe ich zuhause fast nur noch gelegen, weil der Blutdruck unter Anstrengung jenseits von Gut und Böse war. Ich habe nur noch die nötigsten Dinge erledigt (Arzttermine, Schwangerschaftsambulanz, ein bisschen Haushalt und Einkäufe) und sonst wirklich nur gelegen.

Ich war dennoch nur 1,5 Stunden im Kreißsaal. Nach ca. 30 Minuten ist die Fruchtblase geplatzt und Emilia ist dann innerhalb einer Stunde durch den Geburtskanal gejagt #schwitz.

Ich hatte jedoch die geburtsvorbereitende Akupunktur und kann nur vermuten, dass die bei mir so einiges bewirkt hat.

10

Nicht wirklihc, kauf die lieber Himbeerblättertee in der apotheke und trinke den ab der 36 ssw, anfangs einen becher und ab der 38 ssw ne kanne am tag.
Mit Honig ist er gut trinkbar.

Heublumendampfbäder ab der 37 ssw und Dammmassage ab der 36 ssw.


das hilft die mehr als rumgelaufe, viele können das am ende auch gar nciht mehr so wirklich.

Top Diskussionen anzeigen