Zwillingsmama und nur noch müde

Hallo Ihr Lieben,

meine Zwillinge werden am Donnerstag 11 Wochen alt und ich bin nur noch müde und antriebslos. Komme kaum vor die Tür, obwohl der Tag sich immer so hinzieht und ich nur darauf warte, das mein Freund nach Hause kommt und wir die Baby`s zusammen betreuen.

Wie geht es Euch mit Zwillingen? Fühlt Ihr Euch auch manchmal isoliert?
Die beiden sind so süss und wenn sie lachen geht mir das Herz auf, aber richtig glücklich bin ich nicht..

LG Susanne

1

Hallo

ich kann nicht von mir reden, da ich nur ein Kind hab.
Dafür aber meine Schwägerin, sie hat auch Zwillinge. Die sind aber bereits 5 Jahre alt.
Sie bekam damals eine Haushaltshilfe von der KK bezahlt. Frag mal bei deiner KK nach ob sie die auch zahlen würden, wenn es für dich eine Entlastung wäre.
Die Schwiegermutter wohnt gleich nebenan, so dass sie auch mitgeholfen hat, aber sie war trotzdem die meiste Zeit alleine.
Schwiegermutter arbeitet und ihr Mann ist selbständig.
Ich weiß, wie müde und erschöpft sie oft war, das tat mir wirklich leid.
Sei vorsichtig, das du nicht in eine Wochenbettdepression rutscht.
Meine Schwägerin hatte leider eine.
Fühl dich gedrückt #liebdrueck

LG Franzi

2

Hallo,

ich bin keine Zwillingsmama, aber ich kann mir vorstellen, wie viel Kraft dich das kosten muss!!! Ich muss mit meinem "Einling" immer wieder daran denken, dass ich sooo groooßen Respekt vor Zwillingsmamas habe!!!

Fühl dich gedrückt #liebdrueck ... und ich hoffe, du siehst den Hut, den ich vor dir ziehe!!! #blume #blume #blume

LG

3

Hallo Du!

Kann nachfühlen wie es Dir geht!!!!

Mir gehts auch so - habe nämlich auch Zwillinge, jetzt 12 Wochen alt, die unser Leben total auf dem Kopf gestellt haben!!!

Dazu kommt, daß ich schon drei Kinder habe (7, 6 uns 4 Jahre alt), die momentan viel zu kurz kommen. Mich plagt ständig mein schlechtes Gewissen!

Mein Haushalt eine Katastrophe - manchmal könnte ich verzweifeln, manchmal geht es. Die Zwillinge sind zur Zeit sehr anhänglich - ich trage sie den ganzen Tag herum...

Kann Dich also sehr gut verstehen!!!

Wenn Du magst, kannst ja gerne schreiben!

LG
Bine

4

hi susanne
meine beiden sind 14 wochen alt. habe bisher grosses glück gehabt, dass sie sehr pflegeleicht sind. allerdings muss ich sagen, dass jetzt, wo das wetter so doof ist, ich die tage schon lang und zäh sind.
hast du hilfe? ich hatte am anfang die omas hier. und wenn keine oma hier war, habe ich mir jeden tag mindestens ein mal eine freundin oder nachbarin herbestellt. damit ich wenigstens ein baby jemanden in den arm drücken konnte und mal duschen gehen.
das hat ganz gut geklappt. aber eben, ich bin mir bewusst, dass meine echt relaxt sind. habe ja noch einen grossen, und bei dem war das gaaaaanz anders. ;-)
ich hatte mir vorgestellt, dass ich zwei von der sorte kriege und hab gedacht, ich kann mich gleich selbst in die klapse einliefern.
wie organisierst du dich? wer hilft ausser dem papa der kinder?
stillst du? kommst du mal dazu, etwas länger am stück zu schlafen?
liebe grüsse
ks

5

Moin.
GsD waren meine Zwillis nicht meine ersten Kinder - war auf den Schlafmangel und gewisse Einschränkungen (wie unterwegs Stillen und Wickeln etc organisieren) daher schon moralisch etwas vorbereitet...
Aber anstrengend ist es trotzdem;-)
Ich kann Dir nur raten, daß Du Dir jemanden suchst, der Dich zumindest anfangs begleitet; meine Freundin und ihre Tochter sind zb regelmäßig gekommen und haben sie zum Spazierengehen abgeholt, mich zu Terminen begleitet usw...
Hilfe ist eine gute Sache, also annehmen!
Und keine Sorge - es wird erst noch ein bißchen schwerer (wenn sie in die Sturm- und Drangphase kommen, so mit rund einem Jahr...), ABER dann wirds schön!
Versprochen!#pro
Zwillinge haben echte Vorteile - sehen es an meinen, sie beschäftigen sich gemeinsam, wenn zb die Großen nicht da sind; meinen Mittleren mußte ich immer die Animation bieten, wenn keine anderen Kinder da waren...;-)
Alles Gute,
Locke

Top Diskussionen anzeigen