Nuckel oder dauerstillen?

Hallo Mami's,
meine Tochter ist erst 2 Wochen alt und ich habe ein schlechtes Gewissen ihr den Nuckel zu geben. Sie nimmt ihn aber gern und schläft dabei auch oft ein.
Stillen würde auch helfen, allerdings kann ich sie dann nicht ins Bett legen, weil sie wieder aufwacht. Sie hat noch keinen richtigen Rhythmus.
In einer Woche hat sie 300g zugenommen und meine Hebi empfiehlt mir, einen 4- Stunden Rhythmus einzuführen.

Beim Stillen lässt sie die Brust allein los, ich biete ihr sie nochmal an um sicher zu gehen, dass sie satt ist und lege sie dann hin wo sie oft ruhig da liegt. Aber sie fängt nach ein paar Minuten wieder an zu suchen oder nuckelt an ihren Händen, ich gebe ihr dann einen Nuckel.

Was meint ihr? Ist es okay? Oder kann es an was anderem liegen?

1

Ich wäre froh wenn unser Lütter den Schnuller nehmen würde! Er würgt leider, so bald man ihm den Nucki anbieten. Ach, wir habens schon seit einigen Wochen gar nicht mehr probiert und finden uns jetzt damit ab, daß wir einen Brustdauernuckler und Tragetuchkind haben. Dafür schläft er nachts 9-10 Std. durch :-)

Von mir #pro für den Schnuller!

LG, Runa mit T. (9 Wochen)

2

Was ist an einem Nucki so schlimm? Uns hat man KH und auch im GVK geraten, einen Nucki anzubieten! Man soll keinesfalls Dauerstillen! Aber da die kleinen ein so dolles Saugbedürfnis haben, soll man den Nucki anbieten!
Das machen wir, und es klappt supi! Warum auch nicht!
Mein Grosser hatte auch bis zum 3. Jahr einen Nucki, was uns viele lange Weinattacken erspart hat!

Lg
Kitti mit Lasse Noah, 12 Tage

3

Nuckel ist super ich wünschte meine hätte aauch einen genommen

mir wahr aber irgentwann das dauernuckeln lieber #verliebt#verliebt

4 stunden rytmus erzwingen ist echt daneben das es wirklich immer noch solche hebammen gibt :-(:-(

4

Naja, erzwingen wollen wir ihn nicht, ich musste sie anfangs dauernd zum trinken wecken und hab das aller 2 1/2 bis 3 Stunden getan. Wenn sie sich jetzt meldet nach 3 Stunden bekommt sie was, aber wenn nicht lasse ich sie schlafen.

5

wen sie das von alleine so macht dan ist das ja prima #huepf

gibt babys die kommen die gesamte stillzeit über alle stunde manchmal alle halbe und haben wirklich hunger

es ist so gemein ihnen dan nur alle 4 stunden geben zu wollen weil hebammen es so empfehlen immer noch

6

Hi!
Herzlichen Glückwunsch!
Hab meinen Mädchen den Schnuller auch "antrainiert". Das ist doch völlig in Ordnung. Was den 4-Stunden-Rhythmus angeht #kratz
Fütter sie einfach, wenn sie Hunger hat. Natürlich nicht ohne Unterbrechung. Meine Kleine trinkt bzw. trank im Abstand von 1/2 Stunden bis zu 3 Stunden. Dadurch hat sie mit 6 Wochen von 22 Uhr bis 7 Uhr durchgeschlafen. Sie hat sich tagsüber satt getrunken, die Große übrigens auch.
Also mach das ruhig nach Gefühl und nicht nach der Uhr. Was nicht bedeutet, daß deine Zwergin dauernuckeln muss.;-)
LG

7

Huhu...

Geb Dir noch ein bisschen Zeit dann erkennst Du selber wann dein Baby Hunger hat oder es einfach nur nuckeln möchte.

Finley war auch solch Brustnuckler, davon hat mir aber meine Hebi dringend abgeraten, denn das ist auf die Dauer nicht gut für die Brustwarzen, denn grade in der Anfangszeit sind diese ja noch empfindlich.

Finley hat dann von mir den Nuckel bekommen und sich nur noch gemeldet wenn er Hunger hatte oder die Windel voll war.

LG

8

oje hab ganz überlesen das sie erst 2 wochen alt ist da ist dauernuckeln normal das sollte man doch machen lassen die babys brauchen das

http://www.freundin.de/Artikel/Clusterfeeding-und-Dauerstillen_1392538.html


in dem alter würd ich noch keinen schnuller nehmen da ist clusterfeeding normal ;-)

9

Hallo!


Einem so kleinen Baby würde ICH keinen Schnuller geben...zum Einen, weil e das anfangs empfindliche Angebot-Nachfrage-System der Brust durcheinanderbringen kann und weil es die Gefahr einer Saugverwirrung gibt, zum Anderen weil ich den Gedanken eklig finde, dass mein Kind an Gummi rumsaugt(ok, mein Ding;-)).

Mit 2 Wochen ist es normal und richtig, wenn babys dauerstillen.

Füttern solltest du dein baby IMMER, wenn es dannach verlangt, alle 5 Stunden, oder allle 30 Minuten, oder auch ne Stunde am Stück - 4 Stunden-Rythmen sind ein Überbleibsel der Nazi-Zeit und der damit einhergehenden Ansicht zu Kindererziehung...


lg

melanie mit 4 klzs-Kindern (8,7,3,1)

10

Meine Kinder wollten beide keinen Schnuller, dabei hätte mich das ganz schön geschont. :-D

Allerdings bin ich - gelinde gesagt - überrascht, daß Deine Hebamme Dir empfiehlt, einen 4-Stunden-Rhythmus einzuführen. Das ist total unnatürlich. Und nur weil Dein Zwerg gut zugenommen hat? Das verwächst sich von allein wieder, wenns durch Muttermilch kommt.

Zwecks Brustwarzenschonung hätte ich aber schon gerne ab und zu mal einen Schnuller gegeben bei der Großen. Die Kleine kommt gar nicht so oft.

Top Diskussionen anzeigen