noch jemand ein extremes Speikind???

Hallo Ihr lieben Mamas, mein kleiner Tamino ist jetzt 8 Wochen alt und leider meistens am weinen.
Er spuckt nach jeder Flasche extrem viel und auch noch nach 2 Stunden kommt immer mal wieder was raus. Zunehmen tut er Gott sei Dank gut. Aber er weint sehr viel und hat auch Koliken. Habt ihr noch Tips, wie ich ihm sein Leben erleichtern kann, außer hoch lagern, Bäuerchen machen lassen. Als Flaschen nehmen wir die von Mam und er trinkt die 1er Milumil. Von Pre hat er über 1 Liter pro Tag getrunken und noch viel mehr gespuckt.

Vielen Dank schon jetzt für Eure Antworten

Anna mit Tamino, der nach der Babymassage endlich mal friedlich schläft.#verliebt

1

Hallo#winke

Meine kleine Zoe Carolina ist heute 23 Wochen alt und spuckt auch immer noch heftig.:-[
Aber auch sie nimmt immer gut zu und gedeiht gut.
Wir haben die Alete Pre von der sie am Tag noch 4 mal 235ml trinkt, Mittags gibt es seid 3 Wochen Brei, nach dem sie, OH WUNDER nicht spuckt.

Wir haben auch die ganzen Monate alles gemacht, hoch gesetzt beim essen, lange aufrecht im Arm nach dem trinken, nicht klopfen beim Bäuerchen und erst 1 Stunde nach dem essen Aktivität. Aber sie spuckt.
Auch wie bei dir Stunden später, meißt schon anverdaute weiße Bröckchen oder ganz klare Flüssigkeit.

Und sie hatte immer ganz viel Luft im Bauch.#aerger Dagegen haben wir seit 2Monaten Sab Simplex. Tropfen die in jedes Fläschchen kommen und die helfen richtig super. Sie schläft ruhig und ist auch so richtig fröhlich.
Frag deinen Kinderarzt. Die Tropfen hat uns damals der Arzt in der Klinik aufgeschrieben, haben auch keine Nebenwirkungen.
Und ich massiere jeden Abend ihren Bauch mit 4 Winde Salbe, das hilft auch gegen Stauungen und Verdauungsprobleme.

Ich hoffe nun schon so lange das es mal besser wird, aber ich hab mich schon teilweise dran gewöhnt und sie ist trotz allem ein supi aufgewecktes Kind.

LG
Carrie

2

Hallo Anna

Mein Felix ist auch ein großer Spucker. Da kommt auch öfter mal sogar noch stunden nach dem Essen wieder was raus. Und meist ist es auch nicht wenig.
Er ist jetzt 10 Wochen alt, wird voll gestillt und hat viel Bauchweh, weint also auch recht oft. Ansonsten ist er aber ein fröhliches Baby.
Wir massieren viel das Bäuchlein und die Fußsohlen.
Ich werde demnächst mal mit ihm zum Osteopathen gehen. Bin zwar noch nicht so ganz überzeugt, will aber trotzdem mal ausprobieren ob es nicht doch hilft. Meine Hebamme hat das angeregt.
Unser Kinderarzt sieht das übrigens recht locker. Sein Kommentar: "Speikinder sind Gedeihkinder . Seien sie doch froh dass wenigstens einer wächst und zunimmt" Meine Große konnte ich nur 4 Wochen stillen, sie hatte nie Bauchweh, nie gespuckt oder gebrochen, ist aber gewachsen wie eine Schnecke und hat auch mehr abgenommen als zugenommen.

Liebe Grüße

Bianca

3

Hallo Anna,

ich habe hier auch so einen kleinen Spucki auf dem Arm liegen:-p!
Ich stille ihn voll und es kann sogar kurz vor der nächsten Stillmahlzeit noch Milch überschwappen:-(!
Momentan habe ich das Gefühl, als würde ich den ganzen Tag nichts anderes machen, als zu stillen (alle 2-2,5 Stunden), nach dem Spucken Kind komplett umzuziehen, so daß er,wenn ich damit fertig bin, gleich wieder spuckt#schwitz und natürlich jeden Tag seine Wäsche waschen.
Ach ja, und natürlich den superflüssigen Stillstuhl zu entfernen und als Dank noch von ihm angepinkelt zu werden#rofl!Komme immer noch nicht mit dem besten Stück zurecht, bei meiner Tochter war das wesentlich einfacher beim Wickeln.
Es ist vorallem nachts echt nervig, aber was soll man machen?
Da müssen wir eben durch#putz!

Alles Liebe,agrokate mit Leonas Carl-Bennett (3,5 Wochen)

4

Hallo Anna,
versuch mal 1-2Teel. losen Fencheltee-leicht angestoßen,gibts in Apotheken,in einer Thermoskanne mit Wasser aufzubrühen und dann soviel abseien wie Du für die Flasche an Flüssigkeit brauchst und stell mal um auf Aptamil AR.Hat bei uns SUPER geholfen und den Tee kannst den ganzen Tag über nehmen.
Mein Kleiner bekommt das Fläschchen heut noch mit Fencheltee.
Den Tipp mit der Aptammil AR hat mir eine Kinderkrankenschwester gegeben und er hat Wunder gewirkt:-)
Bei Umstellung auf AR Nahrung soll man sofort wechseln.
Alles Gute
Carmen

Top Diskussionen anzeigen