Schub=weniger Hunger?? /DELFI/Milchschorf

Hallo Mamis!
Unser Schatz ist morgen 13 Wochen alt. Seit gut 2 Wochen trinkt und schläft er schlecht. Er hat zwar vorher für sein "Alter" relativ wenig getrunken, so um die 135 bis 145 ml, aber seit gut 2 Wochen sind es pro Mahlzeit zw. 90 und 125 ml. Kann das ein Wachstumsschub sein? Ansonsten ist er fit.
"Druckbetankung" will ich auch nicht machen!!!

Noch 2 Fragen: wer von Euch hat am DELFI-Kurs teilgenommen
(was wird denn da gemacht)? Bis zur wievielten Woche kann ein Baby Milchschorf bekommen? Gleich zum Arzt???

Danke für Eure Antworten.

LG

1

Hey du!

Frage 1: Ich halte dieses Schübegequatsche für Quatsch! Diese Schubgeschichte basiert einzig und allein auf dem Buch "Oje ich wachse".
Das Wissen dieses Buches ist wissenschaftlich nicht belegt und, meiner Meinung nach, deshalb nicht haltbar.

Ich denke, dieses Schubgerede dient einzig und allein der Beruhigung von gestressten Mamas, die sich das garstige Verhalten ihrer Kinder sonst nicht erklären können.

Das Buch selbst, liest sich wie ein Horoskop (z. B. Während eines Schubes schlafen manche Kinder schlecht und wenig, manche aber mehr. Manche Kinder essen mehr, manche weniger. Manche suchen vermehrt Nähe, manche auch nicht). Passt also für jeden, man kann sich das Verhalten des Kindes aussuchen.

Wenns also danach geht, sind wir z. B. schon seit ca. 6 Monaten in einem Dauerschub (unser Sohn ist 6 Monate alt :-p).

Frage 2: Nein

Frage 3: Babys können bereits kurz nach der Geburt Milchschorf bekommen. Wenn nix rot ist und nicht juckt, ist der harmlos. Man muss nicht zum Arzt.

Alles Liebe vom
Eichkatzerl

2

Unser Schorf war soooo schlimm, daß lea jetzt schon den 6. Tag Cortison braucht. Donnerstag kann ich es absetzen. Ihr Kopf hat gestunken wie nasses Hundefell und alles war gelb und borkig belegt. sie hat sich total blutig geplatzt ( 2 euro stück groß) und nun sind wir auf dem WEg der Besserung
ANDREA

3

Das ist dann eine schlimme Form von Milchschorf (ist verwandt mit Neurodermitis), die ist behandlungsbedürftig.

Ich denke, die Threateinstellerin spricht aber von Gneis (umgangssprachlich Milchschorf genannt). Der ist nicht behandlungsbedürfig.

Behandlungsbedürftig ist, wie ich schrieb, alles das juckt und rot (oder eitrig gelb) ist.

LG
Eichkatzerl

Top Diskussionen anzeigen