Mein Baby kann nichts und muss jetzt zur Krankengymnastik

mein zwerg wir am 10.3 8 montae alt und er kann noch garnichts.
er kann sich nicht auf den Bauch oder Rücken drehen geschweigeden sitzen.
jetzt sehe ich hier schon Babys die mit 7 monaten schon im Gehfrei sitzen. meine tochter hat damals auch schon mit 8 monaten drin.

jetzt müssen wir zur KG. kann mir jemand sagen wie das abläuft. mache mir total sorgen das etwas nicht stimmt
die kinderärztin meinte er wäre halt ziemlich groß und schwer und deshalb bräuchte er hilfe.
er ist jetzt 75 cm groß und ca 11kg schwer.
was haltet ihr davon? wirklich zu groß und zu schwer ??

lg biggi mit Collin 10.07.2009

1

Was genau hat die Ärztin aufgeschrieben? Nur KG oder steht da auch sowas drauf wie Bobath oder Vojta? Das sind beides Therapiekonzeote und ich tendiere eher zum Bobath, weil es "zärtlicher" ist, beide MEthoden sind effektiv.
Kannst mich gern auch per PN anschreiben. ICh bin zwar Physiotherapeutin, aber arbeite leider nicht mit Kindern oder nur selten :-(

3

es steht Bobath oder Vojta drauf. vorallem habe ich die 10 termine immer genau um 9uhr oder 9:30 uhr. das problem daran ist das da meiner kleiner sein schläfchen macht. ich hab voll angst das er dann nicht richtig mitarbeitet und nur am schreien ist :-(

lg biggi

7

Okay, hast du einen Therapeuten der auch wirklich beide Ausbildungen hat? Das ist wichtig, man kann dann nämlich mit dem "angenehmeren" Bobath beginnen und wenn das nix hilft mit dem "unangenehmen" Vojta weitermachen (das sind sehr subjektive Bezeichnungen...)
Wenn dein Kind um die Zeit normalerweise schläft, dann verschieb die Termine, jeder Therapeut ist froh drum, wenn das Kind ausgeruht ist und fit für die Übungen.
Die KG ist sicherlich anstrengend für dein Kind, also nicht wundern, wenn es vor allem gegen Ende weinerlich und unruhig wird- gerade deshalb ist es wichtig, dass die Kleinen die Therapie nicht zur Schlafenszeit haben.
Für dich ist wichtig, dass du dir die Übungen für zu hause gut erklären lässt, ruhig nochmal nachfragen, dass du es richtig machst. Lieber zwei Übungen hundert mal machen, als hundert Übungen zwei mal machen. Versuch auch zu hause so oft es geht die Übungen zu machen- evtl. machst du dir gleich feste Zeiten, wann du das machen willst. Der Physio wird dir sagen, wie oft du was machen sollst.

In dem Alter ist die Therapie noch eher passiv, die Kinder werden zwar gefördert und gefordert, aber eher auf die Art: "Ich mache jetzt und du hilfst mir" als man es von KG normal kennt, wo man aufgefordert wird, etwas bestimmtes zu tun.

Lass dich nicht verrückt machen, mit KG kann man viele ENtwicklungsverzögerungen gut behandeln, auch wenn dein Kind nach den ersten 10 Behandlungen noch nicht alles können wird, ihr werdet Fortschritte sehen!

Alles Gute für euch beide!

2


Hi Du :-)

Zum Gewicht kann ich Dir nichts sagen, weil unsere Motte eigentlich eher zu klein und leicht war, aber Kg brauchte sie auch.

Bei ihr lag es daran, das sie zu viel Muskelspannung hatte und sich nie entspannen konnte, selbst im Schlaf nicht.

Bei der Kg kommt es unteranderem auch auf die Art an. De meisten empfehlen Voitja oder Bobath. Voitja kann ich nicht unterstützen, da ich selbst nicht zu den Übungen zu Hause stand.
Bobath ist die eher sanftere Kg. Dabei gesagt, beide sind nicht schlecht!!!!

Die Physio machte sich in der ersten Stunde erst mit ihr vertraut, erfragte die Geschichte und gab uns Übungen für zu Hause. Die Stundne danach bekam ich ein anderes Kind wieder, als ich hingebracht hatte. Habe nicht viele Bewegungen gesehen und trotzdem bewirkte sie eine Menge.

Nach knapp 20 Wochen war es soweit, das unsere Motte sich drehen konnte und Krabbelbewegungen machte, deshalb brauchten wir nicht mehr hin.

Wichtig fand die Physio, das die Kinder "freudig" mitmachten und sich entspannten und die Übungen, die wir zu Hause machten.

bye Rowan

4

Im Gehfrei zu sitzen, heißt nicht automatisch, dass das Baby schon sitzen kann. Zumal die Dinger sowieso Schrott sind und zudem noch gefährlich.
11Kg sind schon enorm, aber es kommt drauf an, wie er bis jetzt ernährt wurde. Mumi oder 2er Nahrung?

Übrigens haben wir grad einen 5 Monate alten Säugling auf der Station liegen(bin Kinderkrankenschwester) und der wiegt 9300g#schock. Mein 16 Monate alter Sohn wiegt grad mal 600g mehr.

Sieh es doch mal positiv: ihm wird jetzt mit ein bisschen Gymnastik geholfen. Das ist ja nichts Schlimmes. Er holt es bestimmt schnell auf.

LG

6

er wurde bis zum ende 5 monate gestillt. anschließend pre und jetzt bekommt er die 1er milch.

-morgens bekommt er milch
-vormitags milchbrei
-nachmittag fleisch und gemüse gläschen (aber eher selten da er es nicht mag. meistens bekommt er milch
-abend milch dann ins bett

in schlechten nächten bekommt er noch 1 milchflasche ansonsten schläft er durch.

lg biggi

8

Dann find ich es okay, war er denn immer schon so "moppelig"? ;-) Also auch schon, als du noch gestillt hast?

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,
also erstmal eines: Im Gehfrei sitzen ist wirklich keine Kunst!

zweitens: Mein Dicker ist auch 11 Kilo schwer und ist fast 80 cm groß und er konnte sich mit 4 Monaten in alle richtungen drehen und mit 6 Monaten hat er mit dem 4Füßler angefangen und kurz drauf konnte er krabbeln, mittlerweile fängt er an sich hochzuziehen....Daran liegt es sicherlich nicht!!!!!!!!!

Jedes Kind entwickelt sich anders! Das eine sitzt früh und krabbelt, das andere ist halt "sprachlich" extrem fit und anderweitig total gut entwickelt....man darf das echt nicht so eng sehen!!!!
Allerdings hätte ich an deiner Stelle auch nix gegen KG einzuwenden...ist ja nix schlimmes und oftmal macht den Kindern das ganze total Spaß!
Geh das ganze locker an und tu was dir dein Gefühl sagt!

lg
Kiwi & Niklas, 8 Monate

9

Hallo,
ich möchte dir mal von uns Berichten.Mein kleiner muss seitdem 7 Lebensmonat zur Kg (Bewegungsstörung und Muskelhypertonie und jetzt auch wegen Entwicklungsverzögerung).Hinzu kommt,dass er am Kiss Syndrom leidet.Er konnte sich mit 11 Monaten erst auf den Bauch drehen (das hat er dann 2 Wochen gemacht und dann wieder garnicht mehr).Wir waren letzte Woche für 3 Tage im Kh.Er wurde komplett auf den Kopf gestellt (EEG,Schlaf-EEG,Herzecho,EKG,Kopfultraschall,Bluttests auf Stoffwechselerkrankungen,Bluttests und etliche andere Tests).Es ist aber alles in Ordnung.Eine Stoffwechselerkrankung konnte vorläufig ausgeschlossen werden (es sind aber noch nicht alle Bluttests da).Sie wollten auf Nummer sichen gehen das er vollkommen Gesund ist.Er wurde ebenfalls von einer anderen Physiotherapeutin genau unter die Lupe genommen.Er ist jetzt mit seinen 12 Monaten auf einem Stand von einem 6 1/2 Monate altem Kind.Er hat wieder enrome Probleme mit seinem Halswirbel und hinzu kommt das er Probleme mit dem unteren Teil seiner Wirbelsäule probleme hat.Wir müssen nun wieder zum Osteopathen und müssen nun Kg nach Vojta machen.Er ist auch sehr groß und schwer.Bei der U6 mit 11 Monaten war er:
82cm
10306g(jetzt mit 12 Monaten 10,9kg,im kh gewogen.
49!!!cm Ku

Krankengymnastik ist wirklich nix schlimmes.Bobath hat bei uns leider garnix gebracht.

Lg
sally87

11

Uns wird auch immer wieder gesagt,dass es an seiner Größe und an seinem Gewicht liegt.Vorallem aber ist sein großer dafür verantwortlich.Er hat nicht genug Muskeln um ihn in der richtigen Position zu halten und deshalb kommt es stets und ständig zu Blockaden.Die sehr schmerzhaft sind und wenn wir Schmerzen haben,versuchen wir auch möglichst wenige Bewegungen zu machen,damit es nicht weh tut.

16

P.s. Wir sind nun auch in Betreuung beim SPZ.

10

Huhu Biggi,

bekommt ihr Krankengymnastik nach Bobath?
Das bekommt meine Maus seit einigen Wochen und ich muss echt sagen, dass es super geholfen hat.

LG Joana

12

Nee, kann ich nicht verstehen. Mein Sohn hat erst mit 10 Monaten angefangen und da hat keiner nach KG gerufen. Er ist jetzt absolut motorisch fit und ein richtiges Sportass.

75 cm und 11 kg ist schon propper, meine Maus wiegt mit fast 3 Jahren 11,5 kg und ist 92 cm groß ;-).
Aber ob es daran liegt? Mein Sohn war auch sehr zart (mit 1 Jahr 8kg) und hat auch spät angefangen.

Liebe Grüße
Claudia

13

hmm... also sitzen hat tom auch erst jetzt gelernt. er ist gerade in den anfängen. ER WIRD AM 3. 8 monate

also drehen robben usw tut er schon...
ich kann mir gar nicht vorstellen das dein kleiner sich überhaupt nicht dreht.

will er nicht oder kann er nicht??

Drücke Dir die Daumen mit dem kleinen :-)

14

Ich würde mich auch weigern zu sitzen wenn meine Mutter mich in ein Gehfrei stecken will.... die Dinger sind so Gefährlich und auch ungesund für die Haltung der Füße!
Ich wäre nicht traurig das mein Kind da noch nicht rein kann.....

15

darum geht es nicht !!!!!



lies nochmal von vorne und dann ,wenn du möchtest antwortest du auf ihre Frage :-) Danke und schönen Abend !!!

Top Diskussionen anzeigen