Mamas mit Neurodermitis hier...

... die es ihrem Baby "vererbt" haben?

Ich hatte als Kleinkind schlimme Neurodermitis und meine Kleine hat auf den Wangen gerötete trockene Stellen. Der Kinderarzt wir sollen das erstmal beobachten, bis diese Affenkälte vorbei ist, da sie, wenn wir draußen waren genau an diesen Stellen darauf reagiert. Sonst wurde noch keine Allergie oder Unverträglichkeit festgestellt.

Was habt ihr gemacht? Habt ihr bestimmte Lebensmittel weggelassen in der ersten Zeit - mal abgesehen von Milch, Fisch, Eiweiß.... wann wurde das bei euren Kindern diagnostiziert und woran habt ihr das festgestellt - wann war euer Verdacht da? Meine Tochter hat sonst am ganzen Körper nix, hat auch keine trockenen stellen, empfindliche Stellen oder sonst was.

Wäre schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen erzählen würdet.

Danke schön.

VG diemoehre und Laura in anderthalb Wochen 1 Jahr "alt"

PS: Bitte keine Hobby-Ärzte oder Klugscheisser, die ihr Halbwissen mitteilen möchten und keinerlei Ahnung haben, sondern sich nur mal mitteilen möchten. Danke

Ja, ich....und mein Mann noch dazu.
Wir haben beide Neurodermitis. Die wahrscheinlichkeit der Vererbung lag bei 60-80%.
Mich hätte es also gewundert, wenn mein Sohn es nicht bekommen hätte.

Leider hat er es wesentlich großflächiger als mein Mann und ich zusammen :-( Nämlich fast am ganzen Körper.
Am schlimmsten war der Rücken und die Brust. Dadurch hat er sich am Boden immer so geschubbelt, weil er da nicht dran kam zum kratzen.

Angefangen hatte es mit den Schultern.
Das war mit ca. 7 Monaten. Nach wenigen Wochen wurde es halt so schlimm, dass wir Kortison nehmen mussten. Nun sind wir es gerade am ausschleichen.
Einige STellen kommen natürlich wieder, aber wenn es so bleibt wie es nun ist, dann können wir damit leben. Ansonste müssen wir doch noch mal mehr Kortison cremen, bis der Schub vorbei ist. Im Sommer wird es ja meist besser.

VG
grinsekatze

Hallo, ja so war es bei mir damals auch - angefangen hat es als ich 2,5 Jahre alt war - hatte seinen Höhepunkt mit 4-5 Jahre. da hatte ich keinen heilen Flecken Haut mehr am Körper - meine Mutter hat sich aber gegen Kortison gewehrt, da es in den 70er noch arg umstritten war. Seit die Pupertät vorbei ist habe ich so gut wie nix mehr, "nur" trockene Haut, die nach jeder Dusche gecremt werden will, mehr nicht.

Habe meine Mama auch schon mal gefragt, wie sie das bei mir festgestellt hat, aber da es schon über 30 Jahre er ist, hat sie kaum noch Eerinnerungen. Ich will alles richtig machen, bzw. früh genug auf alles achten. das macht es schwierig. Möchte nicht, dass sie das gleiche durchmachen muß wie ich.

Danke für deine Antwort :o)

Hallo!

Ich habe eine leichte Form von ND. Meine Tochter (4) hat es leider geerbt, und dass, obwohl sie das erste halbe Jahr ausschließlich allergenarm ernährt wurde. Mein Sohn ist jetzt knapp 6 Monate jung und als es draußen so schweinekalt war, hatter er auch diese rauhen, trockenen Stellen an den Wangen (nur dort!). Ich habe sein Gesicht dann vor dem Rausgehen immer mit Vita-Horm-Salbe eingeschmiert. Es wurde sofort besser. Der KiA meinte, dass es sich um eine leichte Form der ND handeln könnte. Ich muss es beobachten. Tim bekommt mittags schon Gemüsebrei - nach Rücksprache mit dem KiA. Ich bin aber sehr vorsichtig und probiere ein Lebensmittel sehr lange aus bevor es etwas neues gibt. Er bekommt jetzt schon seit 4 Wochen nur Möhren oder Kürbis. Im ersten Lebensjahr wird er keine Milch, keine Nüsse, keinen Fisch und kein Ei bekommen.

LG und alles Gute!

Yvonne mit Joana (4) und Tim (5 Monate)

Ja, genauso ist es bei uns auch. Creme sie mit Linola Gamma mit Nachtkerzenöl ein und das schützt sie gut, d.h. es wird nicht schlimmer damit, wenn wir 2-3 Tage nicht draußen waren (da war es einfach zu kalt hier bei uns) wurde es auch besser. Sie kriegt jetzt fast alles zu essen, außer Salz, Nüsse, Ei, Fisch, Kuhmilch, Zucker so wenig wie es nur geht. Das werden wir auch noch im ersten Jahr so beibehalten, so gut das möglich ist

Du machst schon alles richtig. Lass Dich nicht beiiren und höre auf Deinen Mutterinstinkt.

Alles Gute!

LG Yvonne

Hi,

ich habe auch Neuro, meine Kinder haben es alle nicht. Bei Jonas war als er ganz klein war der Verdacht da. Hat sich aber nichts entwickelt. Er hatte auch trockene Stellen am Körper und im Gesicht. Was aber nach ein paar Monaten komplett verschwunden war. Und seid dem hatte er nie wieder etwas.
Tamina hat im Nacken eine kleine trockene und rötliche Stelle. Aber da sagte der Arzt muss mal halt sehen, er könnte jetzt nicht 100%tig sagen das er Neuro ist. Ist halt das gleiche wie beim Jonas als er in dem Alter war. Ich gehe wie bei Jonas davon aus das das im Sommer von selber verschwindet.

Meine Jungs sind werden dieses Jahr 6 und meine kleine ist jetzt fast 10 monate alt.
Muss aber dazu sagen, das ich zb mein Neurodermitis auch sehr spät bekommen habe. Kann also nicht ausschliessen das meine Kinder es nicht doch irgendwann mal bekommen werden.


LG
d4rk_elf

Hallo,

also der Papa und ich haben ND :-( Allerdings seit Jahren habe ich nix mehr. Phasenweise war es aber extrem schlimm.

Lia ( auch in 1 1/2 W 1 jahr ;-) ) hat auch diese Stelle auf der Wange. Ganz leicht. Seit ca. 2 Wochen. WIr habe nächste Woche eh einen Arzttermin, daher war ich vorher noch nicht da.

Es ist mal ganz leicht schuppig gewesen und leicht gerötet. Aber auch nur eine Seite. Sonst hat sie bisher nix.

Ich habe ab dem 3. Monat leider mit der Flasche so nach und nach anfange müssen zum stillen. Habe extra HA Milch genommen. Mit der Beikost habe ich bewusst gewartet bis sie knapp 6 Monate war. Und auch da langsam so nach und nach. Eigentlich bisher nur die Sachen weggelassen die du auch aufgezählt hast.

Mittlerweile bekommt sie schon recht viel und sonst hat sie auch alles vertragen.

Aber auch wenn es nur ganz leicht bei ihr ist werde ich das aber konsequenter beobachten ob das viell bei bestimmten Lebensmittel viell schlimmer wird. D.h. ich werde mal alles aufschreiben was sie so bekommt. Viell merkt man da schon eine Reaktion, bzw. ich meine wann es mal schlimmer kommt.

Bin gespannt was mein Arzt sagt.

Ich hoffe so sehr, das sie es nicht hat, bzw. es einfach nicht ausbricht. Muß ja nicht.

Hoffe bei euch genauso. Ist so schlimm, und man kann in den Phasen teilweise einfach nix machen. Und bei Kindern mit dem Juckreiz das ist schrecklich...:-(

lg

Christina

Top Diskussionen anzeigen