Umfrage: Lasst ihr Euer Baby schreien?

Liebe Mamis,

ich habe unsere Kleine (3 Wochen) heute das erste mal Schreien lassen, nachdem sie stundenlang nicht zufrieden zu stellen war. Sie war satt, sauber, wir haben sie herum getragen, mit ihr gespielt, und sind spazieren gegangen, trotzdem hat sie fast sechs Stunden am Stück nicht geschlafen.

Dann habe ich sie im Stubenwagen in unser Schlafzimmer gestellt, und nach einer viertel Stunde Brüllen ist sie eingeschlafen.

Lasst Ihr Eure Kinder auch mal schreien, oder muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben, eine Rabenmutter zu sein? #kratz Wenn ich auf jedes Signal von ihr reagiere, komme ich zu nix mehr, ich habe aber ja auch noch einen Haushalt zu führen und brauche auch ein bisschen Zeit für mich.

Gruß, Turquoise

Diskussion stillgelegt

Hallo

Ich habe meinen kleinen niemals schreien lassen, und ich würde es auch nicht tun.

Mutter sein ist alles anders als leicht und wenn ein Baby schreit dann nicht ohne Grund.

Sorry, sollte kein Angriff sein, ist nur meine Persönliche Meinung.

Diskussion stillgelegt

Muss jeder selbst wissen,aber ich könnte das nicht! Mein kleiner schreit manchmal auch und ich weiß den Grund nicht,weil alles okay scheint,aber es bedeutet das er sich nicht wohl fühlt und dann bin ich für ihn da und halte ihn einfach!

Finde es nicht so gut das du dein kleines würmchen alleine lässt,es muss ganz schön angst gehabt haben und ist dann vor erschöpfung eingeschlafen!

Diskussion stillgelegt

Hallöchen..

Also es sieht ja jeder anders aber ich habe mein Baby noch nie schreien lassen.
Würde ich auch nie,nie,niemals machen.
Guck mal die kleinen können noch nicht sprechen und ich denke irgendwas werden sie dann wohl haben.
Ob nun Bauchweh oder irgendwas drückt oder was weiß ich..also ich schleppe dann meine Maus lieber den ganzen Tag und mache den Haushalt irgendwie mit einer Hand.
Viele sagen zu mir das ich sie verwöhne...mir egal!
Ich weiß das meine Maus dann glücklich ist.
Ich hab auch zwei Kinder...aber irgendwie schafft man das...da muß man die Babys nicht schreien lassen.
Das ist meine Meinung!


Lg,euch alles Gute!:-)

Diskussion stillgelegt

Hallo,

ein drei Wochen altes Baby sollte man keine Viertelstunde schreien lassen. Das war meiner Ansicht nach nicht richtig von Euch. Selbst wenn Du alles getan hast und sie sich trotzdem nicht beruhigen läßt, mußt Du bei ihr bleiben. Sie ist doch noch so klein und kann noch nix verstehen. Sie braucht ihre Mama, sie braucht Nähe und Körperkontakt. Und das am liebsten ständig.

Und: Solange das Baby so klein ist, hat man keine Zeit für sich. Das ist eben so. Und auch der Haushalt leidet drunter. Der muß dann eben warten, bis der Partner zu Hause ist oder bis das Baby schläft.

Ich lasse meine Kleine so gut wie nie schreien. Höchstens mal zwei oder drei Minuten. Und das auch nur dann, wenn's gar nicht anders geht. Ganz ehrlich, ich habe sie schon in der Wippe mit aufs Klo genommen.

Fröhliche Grüße von Swety

PS: Mit dieser Umfrage hast Du Dir keinen guten Dienst erwiesen. Da wird's bestimmt gleich ne Menge Ärger geben. Ich hol schon mal Popcorn und mach es mir bequem.

Diskussion stillgelegt

Vieleicht hatte die kleine Mausi auch nur Angst?

Mir hat das Buch geholfen. "Ohje, ich wachse"

;-)

Diskussion stillgelegt

Hallo. Sei mir nicht böse aber ich denke nicht das ein 3 Wochen altes baby ohne Grund weint. Schon mal auf die Idee gekommen das es ihr nicht gut geht? Würdest du gern allein gelassen werden? Die kleinen müssen doch auch vertrauen aufbauen! Ich habe nie und werde niemals unseren kleinen Weinen lassen (ausser ich merke das es nur rumgenöle ist)!!! Und mein Haushalt und Garten müssen auch gemacht werden. Das geht hier jedem so! Wenn du jetzt schon sagst das du Zeit für dich brauchst dann warte erst mal bis sie krabbeln kann!:-p
Sorry nicht böse sein ist halt meine Meinung!
Lg melli

Diskussion stillgelegt

Jein.
Hier gibt's ja auh noch einen großen Bruder, der auch versorgt werden muss.
Das heißt, dass Carla auch mal meckernd daneben liegt, während ich Elias anziehe, aber da hat sie wenigstens noch unsere Ansprache.

ALLEIN irgendwohin legen und ohne Begleitung, ohne zu zeigen "Ich bin da!" schreien lassen bis das Kind aus Erschöpfung und Resignation einschläft:
NEIN.
#aerger
Sorry, das geht gar nicht.
Damit bringt man seinem Kind bei "Kannst schreien wie du willst, Mama kommt eh nicht."
Ernsthaft, da soll's bei mir lieber aussehen wie Sau, aber das Urvertrauen meines Kindes breche ich nicht.

Diskussion stillgelegt

Hallo,

in dem oberen Punkt stimme ich dir zu...ist bei uns ebenso#schwitz

In dem unteren Punkt...halb....warum.....es gibt momente, in dem man sehr aufgebracht und auch mal nicht so starke Nerven hat (warum auch immer)...dann ist es mal vertretbar das Kind ein Raum weiter zuschieben, so das man selbst mal ein bißchen ausatmen und seine Spannung abbauen kann.....ist meine Meinung.

lg
Sabrina..mit Tochter auch Namens Carla:-)-Joelle& Veit Logan

Diskussion stillgelegt

Wir haben gestern abend den Moment zum einschlafen etwas verpaßt und dann fängt der kleine Schatz an zu schreien. Das tat mir wahnsinnig weh und der Papa der das über Babyphone gehört hatte ist vor lauter schreck, eile und sorge die Treppe rauf gefallen.

Ich kann ihn nicht schreien lassen und wenn ich nen Kopfstand mache, aber bis jetzt ( Gott sei Dank) hab ich immer was gefunden um ihn zu beruhigen.

Nur, das muß jeder selber wissen. Wer ein "Schreikind" hat, geht mit dem Thema eh relaxter um. Eine Bekannte hatte so ne arme Puppi und da war ich baff, wie ruhig die so bleiben konnte.

LG Tine

Diskussion stillgelegt

Hi,
ich kann dich gut verstehen#liebdrueck, aber "brauche ein bischen zeit für mich" geht nicht!
Dein Zwerg braucht dich! Hört sich evtl hart an, aber ist nicht so gemeint!
Deine Maus war lange bei dir in deinem Bauch und da musstest du doch auch evtl auf dinge verzichten oder?
Nun ist sie gerade mal 3 Wochen auf einer welt, die sie nicht kennt, aber Dich kennt sie und fühlt sich bei dir in sicherheit! Für sie ist genau wie für dich alles neu....
Nimm dir die Zeit für dich, wenn sie schläft, spann den Papi im Haushalt ein...
Es muss nicht viel sein, aber wenn er einkaufen geht und evtl mal was kocht oder was zu essen besorgt, ist es ok, denn die zeit kannst du für dich und deine maus nutzen!
Rabenmutter würd ich dich nicht nennen, denn auch mein Zwerg weint manchmal, und ich leg ihn auch mal kurz ab um durchzuschnaufen, aber lange kann ich es nicht, denn wenn er weint fehlt ihm was, und wenn es nur die Mami ist....
Es wird besser und auch du bekommst wieder mehr zeit für dich, aber jetzt noch nicht....jetzt bist du erstmal voll und gan Mami!!!!

Lg Steffi+Julian *6.8.09

Diskussion stillgelegt

Hallo!

Nein. So kleine Babys wollen niemanden ärgern oder schreien "extra". Sie haben irgendein Bedürfnis, auch wenn man es als Mutter nicht immer erkennt.

In einem Tragsäckchen waren meine beiden Jungs immer sehr zufrieden und ich konnte den Haushalt erledigen oder etwas anders machen.

Entspannen oder in Ruhe den Haushalt machen könnte ich nicht, wenn Jonas irgendwo liegt und brüllt.

Er ist jetzt 11 Monate alt und es gibt mittlerweile immer mal wieder kurze Situationen, in denen er weint und ich nicht sofort bei ihm sein kann. Zum Beispiel, wenn ich gerade meinem großen Sohn eine Gute-Nacht-Geschichte vorlese. Aber wenn´s irgendwie geht, bin ich sofort bei Jonas, wenn er weint. Und ich habe nicht das Gefühl, dass er es "ausnutzt". Genauso wenig wie mein großer Sohn damals...

LG Silvia

Diskussion stillgelegt

Nein, ich lasse meine Kids nicht schreien. Muss aber dazu sagen, dass ich nicht behaupten kann, dass ich das NIEMALS tun würde, denn vielleicht kommt jede mal an ihre Grenze...!

Vielleicht war sie total überreizt und fand einfach den Schlaf nicht? Man kann auch zu viel spielen und beim Herumtragen wenn das Kind schon schreit, sollte man darauf achten, dass es nicht umhersehen kann, sondern sich einkuschelt. Beim Umhergehen prasseln sehr viele zusätzliche Eindrücke auf das Kind ein.

Es ist vollkommen normal, dass man in der ersten Zeit zu rein gar nichts kommt und keine Minute für sich selber hat. Das ist einfach so, wenn Du etwas anderes erwartet hast, bist du leider falsch gelegen :-(
Aber das ändert sich! Erfahrungsgemäss nach ca. 3 Monaten wird alles etwas einfacher und eingespielter. Dann kannst Du daran denken, mal 15-30min für dich abzuzwacken. Wenn es dann mehr ist, schön! Würde ich aber nicht erwarten.

Dein Baby ist jetzt sehr auf dich angewiesen, so sehr wie nachher nie wieder in seinem Leben! Gib ihm doch diese Zeit :-D! Es wird sich lohnen und Zeit für dich kommt automatisch wieder!

lg#klee
Drineli

Diskussion stillgelegt

Ich finde es nicht OK. Es ist zu einfach. Ein Baby hat manchmal anspruchsvolle Tage. Es weint nicht immer nur, weil es beruhigt werden will, sondern manchmal auch, weil es einfach einen verdammt miesen Tag hat. D.h. es "kotzt" sich bei Mama mal richtig aus. Und was macht Mama? Hat keinen Bock mehr zuzuhören, schiebt Baby ins Schlafzimmer und das wars. Geht gar nicht.

Überleg dir mal wie es ist, wenn Du miese Laune hast. Und Du möchtest mit deinem Mann darüber reden. Der hat aber keine Lust oder Zeit, weil er sich um irgendeine Lapalie im Haus kümmern will. Fändest Du es gut, wenn er dich dann einfach ins Schlafzimmer schiebt und sagt: "So und jetzt schläfst Du erstmal..." Und Du denkst dir: "Äh hallo?!! Ich will nicht schlafen, mir geht es schlecht und ich will reden."

Ich sage das jetzt etwas drastisch. Ich will dir damit kein schlechtes Gewissen einreden. Ich will dir nur klar machen, dass es mit einem Baby im Haus einfach Tage gibt, an denen man zu nichts kommt. Das ist eben so. Und der Seelenfrieden deines Kindes sollte dir wichtiger sein als dein Haushalt... finde ich zumindest.

Vielleicht holst Du dir für solche Tage eine Tragehilfe, damit kannst Du beides vereinen: Baby und Haushalt.

Diskussion stillgelegt

Hallo Turquoise,

also ich lasse meinen Kleinen eigentlich nicht schreien.
Finde auch, dass er ja nicht ohne Grund schreit. Auch wenn er "nur" rumgetragen werden will. Oder beschäftigt werden.
Ich höre auch von allen Seiten, dass ich ihn verwöhne...
Wenn es mir zuviel wird, lege ich ihn ab, gehe 2 Minuten aus dem Raum und bin dann wieder voll ausgeglichen. Das ist aber erst zwei oder 3 mal so gewesen.
Meinen Haushalt schaffe ich natürlich kaum^^ ich mache bissl was wenn er im Tragetuch schläft, oder wenn mein Mann da ist. Das meiste macht irgendwie trotzdem mein Mann... nachdem er von Arbeit kommt... #blume

LG Anja

Diskussion stillgelegt

Nein. Ich lasse meine Kleine nicht schreien. Sie ist 9 Wochen alt und Weltmeisterin im Schreien :-[ Und es hat auch einen ganz simplen Grund warum ích sie nicht schreien lasse: Sie schreit so laut, dass einem wirklich fast die Ohren wegfliegen! Würde ich zur Miete wohnen, hätte ich garantiert schon das Jugendamt auf der Matte stehen gehabt. Sie schreit als würde man sie misshandeln. Leider hat sie das laute Organ von ihrem Vater und ihrem Opa geerbt. Sie macht einem die Nerven kaputt mit dem Schreien. Deshalb bin ich immer bemüht es so schnell wie möglich "abzustellen".

Jacky, die gerade mal wieder einen üblen Schreianfall hinter sich hat...

Diskussion stillgelegt

Aber: Lass dir nun hier kein schlechtes Gewissen machen. Ich kann die nachempfinden wie schrecklich hilflos man sich manchmal fühlt. Es gibt viele Babys, die nur recht leise und selten weinen. Diese Mütter können das gar nicht nachvollziehen. Ich habe eine Freundin, die beschwert sich immer, dass ihr Kleiner viel weint... Dabei wimmert er nur leise vor sich hin. Während meine schreit wie von der Tarantel gestochen :-(

Noch was: Wir leben hier mit Uropa und Uroma zusammen. Mein Opa lebte früher mit 6 Geschwistern auf einem Bauernhof. Seine Mutter musste also 7 Kinder versorgen, den Haushalt, in den Stall und aufs Feld. Natürlich musste man da mal ein Kind, nachdem es satt und gewickelt war, schreien lassen. Heutzutage studieren die Mutter im Schaukelstuhl dutzende Bücher über Babys usw. und erteilen nen Haufen schlauer Ratschläge! Aber heutzutage kann man es sich als Mutter "auch leisten" ein Baby rund um die Uhr zu betüdeln.

Diskussion stillgelegt

>>>Sie macht einem die Nerven kaputt mit dem Schreien. Deshalb bin ich immer bemüht es so schnell wie möglich "abzustellen". <<<

Das ist mitunter auch meine Devise.....unser Kleener kann heulen wie eine Sirene#schock#zitter*AuA*

lg
Sabrina

Diskussion stillgelegt

Hallo,

also ich habe ein Schreibaby. Aber er schreit nicht, weil er mich nerven will, sondern weil er wirklich was hat.
Das leider nur andauernd.
Mittlerweile ist er 14 Wochen alt und wo wir auch hinkommen, ich habe immer das Baby, das am meisten schreit. Ich habe mich mittlerweile dran gewöhnt und bleibe ruhig, was sich sicher auch auf ihn überträgt..

Ich weiß nicht, wie die anderen, die ihr Kind NIE schreien lassen würden tun - aber essen, duschen und aufs Klo bzw. sich anziehen ist vielleicht noch erlaubt. Und selbst dann schreit mein Kleiner manchmal. Also lasse ich ihn die paar Minuten schreien - geht nicht anders.

Ich werde von allen schon angegangen, dass ich ihn halt verwöhnt habe, dass andere Babys auch ruhig in ihrem Bettchen liegen bleiben können (meiner selten) usw.
Aber ich weiß, dass er ja was hat - oft Bauchweh bzw. es steckt noch ein Bäuerchen drin - oft erbricht er auch direkt, wenn man ihn hochhebt - und dann sag ich: siehst Du, er hat doch was gehabt..
Im Tuch läßt er sich äußerst ungern tragen, also verbringe ich die meisten Tage entweder Kinderwagenschiebend oder auf dem Gymnastikball sitzend..

Aber: ja, ich lasse mein Baby auch mal schreien. Z.B. im MaxiCosi, bevor er einschläft... da würde es nichts nützen, wenn ich alle 2 Minuten anhalten würde und nachschauen - er weint oft, bevor er einschläft, auch zu Hause in meinem Arm... Oder eben, wenn ich mich anziehe - denn im Schlafanzug kann ich ja schlecht raus gehen mit ihm. Ebenso schlecht kann ich ihn in die Dusche mitnehmen..
Er schläft seit Wochen schon durch, dafür schläft er unter dem Tag maximal 3 Stunden auf den ganzen Tag verteilt - also habe ich halt immer ein waches Baby..

Jedoch: der Haushalt bleibt liegen (das mach ich alles, wenn er abends einschläft) - und Zeit für mich? Wenn der Papa mal am Wochenende da ist oder halt abends - ansonsten bin ich ganz allein, weil mein Mann immer erst abends heim kommt von der Arbeit..
Ach ja, den Hund versorgen muss ich auch noch, aber das geht ja auch mit Baby im Arm..

Liebe Grüße
Lucie

Diskussion stillgelegt

Deine arme Maus! Sie ist DREI Wochen alt und Du brauchst Zeit für Dich? #kratz Wie hast Du Dir das Leben mit Baby denn vorgestellt?!? Und der Haushalt verkommt nicht völlig, wenn man im Wochenbett mal vier oder sechs Wochen nur das Allernötigste macht.

Und nein, meine Süße muss nicht schreien. Ich saß die Hälfte der Abende seit ihrer Geburt abends wenigstens eine Stunde auf dem Ball oder hab Straßen in den Teppich gelaufen und gesungen oder leise mit meiner Kleinen geredet, denn wenn sie schon traurig oder aufgeregt ist und weint, soll sie wenigstens immer das Gefühl haben, dass ihre Mama für sie da ist. Die Vorstellung, sie alleine irgendwo liegen und 15min schreien zu lassen, finde ich ganz furchtbar...
Gerade, wenn sie brüllt, nehme ich sie überall mit hin, incl. ins Bad, ich schalte den Herd aus, sollte ich grade kochen, lass den Staub den Staub und die Schmutzwäsche die Schmutzwäsche sein.

Vielleicht solltet Ihr Euer Bespaßungsprogramm überdenken. Für einen drei Wochen alten Wurm veranstaltet Ihr unter Umständen einfach zuviel Programm, so dass sie keine Ruhe findet - leg mal einen Kuschel- und Stilltag mit ihr im Bett ein und vergiss Deinen Haushalt!
Und lass Dein Baby nicht so lange weinen... Sie wirds Dir in fünf oder sechs Wochen ganz oft mit einem strahlenden Lächeln vergelten, wenn Du an ihr Bett kommst!

LG,

Nini mit Sarah (12 Wochen)

Diskussion stillgelegt

Ich versuche auch meinen Sohn nicht schreien zu lassen...aber manchmal gehts net anders. Ich bin die Woche über alleine...Papa ist nur am WE Zuhause...da bleibt auch immer mal der Haushalt liegen....

Anfangs war es ganz schlimm...mein Sohn hatte starke Blähungen und war manchmal gar net zu beruhigen. Ich habe mich dann einfach mit ihm ins Bett gelegt, gekuschelt usw...da sah es eben aus wie Sau, aber das Wohl meines Kindes ist mir wichtiger. Manchmal kam halt mal meine Mum vorbei und hat bissl was gemacht, aber das war eher ne Seltenheit.

Das ich Zeit für mich habe, ist mir erstmal gar nicht wichtig. Wenn Sohnemann schläft, dann habe ich genug Zeit für mich ;-)

Und ich muss noch dazu sagen, dass mein Sohn auch zu denen gehört, die vor dem Einschlafen erstmal paar Minuten schreien müssen. Egal ob Zuhause, im Kiwa usw. Die Leute schauen dann zwar immer mal blöd, aber das ist mir egal. Ich kenne schließlich mein Kind!

Also ich würde dir aber auch raten, dein Kind nicht in den Schlaf schreien zu lassen. Gerade weil es noch soooo klein ist...dein Baby braucht deine Nähe! Das ist ganz wichtig, weil nur so das Vertrauen aufgebaut werden kann!

LG und alles Gute!

Diskussion stillgelegt

Du brauchst Zeit für dich und den Haushalt?

Hättest dir mal ne Puppe zugelegt und kein Kind! Manche Leute sollten keine Kinder kriegen. Ein Kind bedarf mehr als satt und sauber!


Aber ist ja positiv, dass dein Kind schon nach 15 Minuten AUFGEGEBEN hat nach liebe zu rufen...#augen

Nein ich lasse mein Kinder NATÜRLICH nicht Schreien (uns die Kleine war ein Schreikind!)....

Diskussion stillgelegt

Ich würde meinen Kleinen auch nicht schreien lassen.
Deinen Ton finde ich aber unmöglich.

Manch einer muss eben auch noch etwas dazulernen.
Sie stellt nun schon die Frage im Forum, weil sie bestimmt instinktiv weiß, dass es nicht richtig war, was sie gemacht hat und was passiert - es ist wieder jemand dabei, der völlig übers Ziel hinausschießt und beleidigend wird.

Ich nehme an, du warst von Anfang an eine perfekte Mutter und hast alles immer richtig gemacht?

LG, a.

Diskussion stillgelegt

Natürlich. Ich habe mich jedenfalls nie gefragt, ob ich etwas falsch gemacht habe, denn meinen Kopf habe ich eingeschalten bevor ich etwas getan habe.

Diskussion stillgelegt

um gottes willen, wie bist du denn drauf? bist dir schon sicher ob du dein kind auch wirklich wolltest? is klar jedes baby schreit mal, und ich glaub jeder is irgendwann überfordert - #zitterABER ein BABY von 3wochen eine VIERTELSTUNDE SCHREIEN lassen bis es vor erschöpfung einschläft? #contradas geht gar nicht!
da fehlt doch grad noch die huldvolle aussage das man sein kind auch mal schreien lassen muss, das is gut für die lungen oder irgendso ein dreck!
mensch, dein baby kann sich nur auf eine einzige art und weise bemerkbar machen, und zwar schreien. hast du schon dir schon mal gedanken darüber gemacht was für einen seelischen schaden du da anrichtest?
ganz klar alter zeugt nicht immer von reife!
sorry ich finds echt unmöglich, geht gar nicht!

katl u. timmi der noch niie schreien gelassen wurde und wenn ich unterm duschen raus musste, dann bin ich - das kind geht ganz klar vor!

Diskussion stillgelegt

Hallo,
Ich habe zwar selbst kein Kind, weiß aber von meiner Mutter, dass sie mich als Baby auch schreien lassen hat und ich mich in den Schlaf weinen/schreien musste. Deshalb habe ich aber ganz sicher keinen psychischen Schaden davon getragen.

Auch wenn ich selbst wahrscheinlich nicht so handeln würde (was ich aber ja auch nur von meinem jetzigen Standpunkt ohne Kind und realistischer Vorstellung darüber sagen kann).
Trotzdem finde ich, dass Du ruhig etwas gemäßigter hättest antworten können. Wie aletheia schon über Dir antwortete, fragte die Mutter ja hier, weil sie sich ja offenbar selbst Gedanken darüber macht. Und da kann man eine Meinung auch etwas freundlicher und weniger radikal rüberbringen. Denke ich.

LG,
Mauerblümchen #blume

Diskussion stillgelegt

hallo, mach dir da kein kopf. die anderen sehen das meiner meinung nach ein bißchen zu eng. schließlich muß man ja mal aufs klo oder auch mal duschen gehen und da müssen die kinder halt mal schreien lassen. ich würde die kinder nie mit aqufs klo nehmen. meine hebamme und kinderärzte meinten, das man kinder ruhig ne halbe stunde weinen lassen kann, wenn man alles versucht hat. soll gut für die lungen und das herz sein. das kräftigt es. ist halt alles ansichtssache, aber finde es nicht toll, das man dich gleich so angreift!!!!

wünsche weiterhin alles gute.

dd83 + twins 8 wochen

Diskussion stillgelegt

"hebamme und kinderärzte meinten, das man kinder ruhig ne halbe stunde weinen lassen kann, wenn man alles versucht hat. soll gut für die lungen und das herz sein. das kräftigt es."

Das ist der größte Mist, denn ich jemals gehört habe! :-[

Klar, aufs Klo muss man, aber da kann ich das Kind mitnehmen und wenn ich es auf eine Decke vors Klo lege.
Und duschen kann man doch wohl auch dann, wenn das Kind nicht schreit. Warum muss ich denn bitte duschen gehen, wenn mein Kind weint???

Kopfschüttelnde und verständnislose Grüße

Diskussion stillgelegt

wer nimmt denn bitte sein kind mit aufs klo,#klatsch also eigentlich wollte ich mich raus halten aber manche übertreiben es.es gab auch schon einen moment wo ich mein kind hab weinen lassen.einmal!!

Diskussion stillgelegt

weitere 34 Kommentare laden

Wenn ich sowas lese, werde ich ganz traurig...

Wenn Magdalena weint, bin ich bei ihr, tröste sie und versuche, ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Und wenns den ganzen Tag dauert. Ich würde sie nie, wirklich nie alleine schreien lassen. Mein Kind hat so ein starkes Urvertrauen und ich will, dass das so bleibt, ich will dieses Vertrauen nicht zerstören, weil ich mal ein bißchen Zeit für mich brauche.

Wenn ich mir vorstelle, dass ein 3 Wochen altes Baby eine ewiglange Viertelstunde weinen muss, bis es dann endlich erschöpft, einsam, alleine und voller Angst in einen sicherlich nicht erholsamen Schlaf fällt.... nein, das geht gar nicht.

Tut mir leid, dass wolltest Du wahrscheinlich nicht hören, aber das ist nun mal meine Meinung.

VG
Claudia mit Magdalena #sonne

Diskussion stillgelegt

Mmh, denke mal, dass muss jeder für sich entscheiden....

Meine Tochter ist ein Schreikind und drohte sich immer wegzuschreien. Von daher hätte ich sie gar nicht schreien lassen können. Aber das hätte ich auch nicht gewollt. Babys haben ja doch immer etwas und wenn es nur das Verlangen nach Nähe ist!
Ich habe fast 4 Monate lang im Haushalt fast nichts geschafft. Da muss dann halt der Papa mit ran, außerdem gibt es auch immer wieder andere liebe Menschen, bei uns meine Schwiegereltern, die das Baby dann mal übernehmen und man eine Stunde zum Putzen hat.

LG Tina mit Greta (6 Monate)

Diskussion stillgelegt

Ich habe jetzt nochmal darüber nachgedacht...
Unser Nick hat zu Anfang bis zu 6 Stunden am Stück geschrien, natürlich nicht allein im Bettchen, sondern am Arm oder auch im Kinderwagen (ich war die mit dem einzigen schreienden Kind im Kinderwagen bzw. im Auto im Maxi-Cosi, nicht einmal dort ist er eingeschlafen). Und ich weiß, wie es einen fertig macht, wenn man nicht weiß, wie man dem Wurm helfen kann.
Vielleicht hast Du jemanden, der mal ne Stunde Kinderwagen schieben kann, damit Du was im Haushalt machen kannst?

Ich kenn das, wie gesagt, sehr gut, nach den Osteopathen-Besuchen war es besser, aber er schreit immer noch an manchen Tagen wie wild... Ich konnte dann manchmal nicht mehr ruhig bleiben - da bin ich für ein paar Minuten aus dem Raum gegangen und habe tief durchgeatmet, um ruhiger wieder rein gehen zu können.
Manche Mütter kennen das wirklich nicht - viele von meinen Bekannten könnten ihr Baby ins Bettchen oder in die Wippe legen und es ist ruhig - das kannst Du bei unserem Nick z.B. völlig vergessen..
Daher würde es auch nichts nützen, wenn ich ihn mit ins Bad nehmen würde - dann würde er eben dort schreien und nicht ein Zimmer weiter - das bleibt sich dann gleich..

Aber es wird besser, das verspreche ich Dir - Du musst einfach erstmal den Gedanken aufgeben, dass Du noch als selbständige Person existierst - Du bist jetzt Mama und nichts anderes. Vor allem in den ersten Wochen - keine Putzfrau, Hausfrau, sonstwas, sondern nur und ausschließlich Mama.. Es wird aber wirklich besser!

LG - Lucie

Diskussion stillgelegt

Ja, wenn ich auf Klo sitze oder ich Auto fahre.


Sonst NIE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diskussion stillgelegt

Top Diskussionen anzeigen