Wohnung Kindersicher machen....

Huhu!
gestern hat emilian immer nur 2kleine Robbschritte gemacht und heute fegt er nur so durch die wohnung.

also muss die wohnung nun endlich kindersicher gemacht werden.

an was muss ich alles denken?Habt ihr tipps und tricks für mich?
Räumt ihr die untersten regale leer?

Danke schon mal.
Lg

sunny mit emilian, dem flitzebogen

Hallo,

aufjedenfall die Steckdosen und den Putzmittelschrank sichern.
Mit dem Wegräumen ist das so ne Sache: Sie sollen ja lernen mit den Gegebenheiten umzugehen, nach dem 7. nein räumst Du dann vermutlich trotzdem weg :-)

Wirst schon sehen, wohin er so robbt und dann nach und nach sichern und weg räumen, so mach ich es jedenfalls.

Gruß
Babymaus

ich räume auch nur die sachen weg, von denen sie agr nicht die finger lassen kann... also kabel und schnüre... dass der bücherschrank verboten ist kann sie ganz gut mit leben...

Steckdosen sichern !!!
Schränke und Schubladen verschließen und am besten Pflanzen hoch stellen und die unteren Regale leerräumen #schwitz
Evtl.Treppen mit Schutzgitter sichern !

Ach ja wenn ihr Hunde oder Katzen habt Freßnäpfe wegstellen,die Kleinen fühlen sich davon Magisch angezogen ;-)

Mehr fällt mir grad nicht ein #kratz


lg sas

das stimmt allerdings... Luisas erster Weg ist immer zum Katzenfutter, danach gehts dann weiter zur Trinkstation zum "planschen" #augen

Wegräumen geht ja aber schlecht, da hätten unsere beiden Stubentiger was dagegen ;-)

Hallo

Also als Lara das erste mal am Fressnapf von unserem Hund war, gab es sehr energisch ein paar mal das Wort NEIN und seidem geht sie da nicht mehr ran.

Aber komischerweise klappt das bei den anderen Sachen nicht mit dem NEIN. Aber hauptsache der Hund kann ungestört fressen und trinken.

An die Blumen is sie bei uns zum Glück noch nicht gegangen. Aber wir haben jetzt ein variables Laufgitter gekauft, damit wir unseren Ofen absichern können. ich habe nämlich keine Lust, dass sie irgendwann schreien am Ofen klebt.

Liebe Grüße bienemirja (Lara Sophie fast 11 Monate alt die gerade ihren Mitagsschlaf macht)

hallo,leer räumen tu ich nichts,ich räume nur um.die sachen wo er auch mal mit spielen kann oder wo nichts passiert nach unten,in der küche z.b. sind meine tupperdosen und plastikschüsseln unten im schrank,da kann er sich mit beschäftigen.steckdosen sichern,mit tischdecken aufpassen,türstopper,keinen kleinkram liegen lassen auf dem boden.putzzeug nach oben,unten stehende pflanzen im auge behalten.Das meiste fällt einem ein wenn es soweit ist.Lg michaela

Hi,

Steckdosen sichern, Schränke zu machen mit Kindersicherungen ( gerade wo Putzmittel etc. drin sind), wenn Du Tische/ Schränke mit fiesen Kanten hast Kantenschutz dran machen.
Wegräumen würde ich nur Sachen die so klein sind das der Kleine sich die in Nase oder Mund stecken kann.
Treppenschutzgitter.
Türstopper, damit die Türen nicht einfach so zufallen können. Gibt´s gute von Ikea, die kommen oben an die Tür, da kommt er dann auch nicht ran um sie zu verschieben. So ne Tür ist nämlich shcnell zu gemacht und die Finger sind dazwischen.
Sobald er klettern kann würde ich die Fenster sichern. Unsere haben sich nämlich Stühle oder so vor´s Fenster gestellt um rauszuschauen. Und wie die Fenster aufgehen haben die ganz schnell raus. Finde ich auch im Erdgeschoss sinnvoll.
Kabel etc, so gut es geht ordentlich verlegen und weggräumen.

LG
d4rk_elf

juchu!

Alle grossen Pflanzen die auf dem Boden stehen haben ein Schutzgitter über der Blumenerde (wenn man zum 10. mal Blumenerde wieder reinschaufeln muss und extra Staubsauger holen muss, investiert man gern dafür :-P)

So ziemlich alle Schränke und Schubladen auf Kinderhöhe haben Schranksicherungen drin - ausser im Wohnzimmer ein Schrankbereich in dem Spielzeug drin ist und in der Küche hab ich meine Tuppersachen alle nach unten geräumt: der Schrank ist auch offen zum freien Ausräumen ;-)) klar und untere Regale leergeräumt :-p Da hab ich dann lieber ein Kinderbuch oder ein paar Spielzeuge reingelegt anstatt immer um meine Deko bangen zu müssen ;-)

Steckdosensicherung - ist klar... nimm aber die zum einschrauben, die Klebedinger lösen sich nach 10x Staubsaugerstecker rein-raus flott.

Wenns ans Hochziehen geht müsst ihr auf spitze Kanten achten... wenn man man hintenrüberfällt oder umfällt dass man sich nicht dran stossen kann (z.b. Wohnzimmertisch oder kleine Schränkchen)...

Klar und Treppenschutzgitter wenn ne Treppe vorhanden ist ;-)

Uuuund jetzt beim 2. kommt - sobald Zwergi anfängt mit Krabbeln - in die Kinderzimmertür vom Grossen auch ein Türgitter mit integriertem Türchen: damit der Kleine nicht rein kann wenn der Grosse das nicht will und weil der Grosse inzwischen schon Spielzeug hat, das ein Ich-steck-alles-in-den-Mund-Babys nicht unbemerkt in die Finger kriegen sollte ;-) (Puzzles, Knete usw)

Klar sollen die Zwerge lernen wo sie bei dürfen oder nicht... aber in dem Alter kann man besser alles wo sie nicht bei dürfen "absperren" als den ganzen Tag hinterm Krabbel/Robb-Baby herzulaufen weils wieder irgendwas ausräumen will und man erspart sich ungefähr 1.000.000 "Nein's" ;-)

LG Clude, Lukas (Nov '06) und Michel (April '09)

ich habe nur steckdosensicherungen in flur, küche und kinderzimmer... und treppengitter... mehr hab ich nice gebraucht... vielleicht noch mal ein weckgummi für den spieleschrank der großen, aber das wars auch schon...

die ganz zerbrechlichen dinge räume ich weg, den rest muss sie lernen wie die jungs, bisher ist nie was dabei kaputt gegangen, die sachen halten doch meist mehr aus als man denkt, und die ganz wertvollen dinge stehen im kinderfreien wohnzimmer, also wenn doch mal was zu bruch geht ist das für mich auch kein drama... kam bisher aber nicht vor...

Top Diskussionen anzeigen