Mit Baby fliegen

Hallo,

wir wollen im Mai mit unserer Maus an die Costa Brava fliegen. Sie ist dann 9,5 Monate alt.

Nun sieht es so aus, dass wir entweder Airberlin fliegen können, die bieten auch an, dass man Sitze für die Kleinen zubuchen kann und sie dann mit dem Maxi Cosi dort anschnallen kann. Allerdings haben die unmögliche Flugzeiten, ganz früh morgens oder spät abends. Für Babys also nicht wirklich geeignet.

Die zweite Alternative wäre Ryanair, allerdings muss man dort die Kinder auf den Schoß nehmen und so auch anschnallen. Das halte ich nicht für wirklich sicher. Dafür sprechen allerdings die wesentlich angenehmeren Zeiten.

Ist jemand von euch schonmal mit Baby geflogen und kann berichten, ggf. von beiden Alternativen? Was würdet ihr machen?

Danke und viele Grüße
Nica1976

1

Hallo Nica,

ich bin noch nicht mit Baby geflogen, aber ich würde mich an Deiner Stelle auf jeden Fall für Airberlin entscheiden. Das ist einfach viel sicherer. Die Zeiten sind zwar doof, aber wenn Du Glück hast, schläft Dein Baby ohnehin die meiste Zeit.

Noch ein Tip: Ich hab mal gelesen, daß es gut ist, die Babys während des Starts und während der Landung zu stillen oder ihnen die Flasche zu geben. Wenn sie trinken, belastet der Druckausgleich nicht so sehr.

Fröhliche Grüße von Swety

2

Hallo,

ich bin schön öfter mit beiden Kindern und verschiedenen Fluggesellschaften geflogen.

Ich fand es okay, als ich meinen Sohn auuf den Schoß nehmen konnte.
Wegen der Sicherheit kann ich nur sagen: Du hälst ihn erstens fest und zweitens bekommt er einen Extragurt. So seid ihr vor Turbolenzen eigentlich sicher. Und wenn das Flugzeug abstürzen sollte, ist es eh egal, wo das Kind sitzt.#schein
Allerdings hatte ich auch mal meine Tochter auf dem Schoß, als sie 17 Monate alt war. Das war eine Qual, weil sie sich viel bewegen wollte. Das ging natürlich nicht. Da wäre ein Kindersitz sehr schön gewesen, weil die Kinder darin etwas mehr Freiheiten haben, als auf dem Schoß. Vor allem, wenn man nicht in der ersten Reihe sitzen kann.

Als Fazit würdeich sagen: Dein Kind sitzt mit 9,5 Monaten bestimmt besser im Kindersitz und du hast auch mehr Platz.
Die Flugzeiten waren bei meinen beiden nie ein Problem. Die Kinder haben die ganze Zeit geschlafen.

Liebe Grüße
Uli

7

genau das ist der trugschluß: der sogenannte "loop belt" wurde für übergewichtige passagiere entwickelt und nicht für kinder. bei turbolenzen oder startabbrüchen können die loop belts ein tödliches risiko für die kinder werden, denn das band schneidet im schlimmsten fall bis zur wirbelsäule ein - innere blutungen sind die folge. zudem kennt man den "klappmesser effekt" - eltern zerquetschen ihre kinder.

dem TÜV ist das bekannt und der loop belt war seit 10 jahren verboten (heute übrigens immer noch in vielen anderen ländern) - aus KOSTENGRÜNDEN wurde er eingeführt, um ERWACHSENE VOR UMHERFLIEGENDEN KINDERN zu sichern. #schock mit der sicherheit von kindern hat das rein gar nichts zu tun, diese reisen nur im eigenen sitz am sichersten.

würdest du dein kind im auto auf dem schoß mit einem band gesichert transportieren?????



http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_7690368.html

8

Hallo,

da hast du natürlich recht! Ich wusste garnicht, dass das eigentlich nicht für Kinder ist. #kratz
Aber das hört sich wirklich nach typisch Deutschland an, diesen Gurt aus Kostengründen doch wieder einzuführen. Ich saß mal bei GermanWings im Flieger. Die wollten nicht starten, weil sich eine Familie weigerte, ihr Kind auf den Schoß zu nehmen mit diesem Gurt. Die wollten den Maxi Cosi benutzen; durften das aber nicht.

Naja, also in Zukunft lieber Maxi Cosi; vorausgesetzt, die starten dann überhaupt.

Liebe Grüße

3

Hallo Nica,

wir sind mit unseren Zwillingen schon häufiger geflogen.

Mit 12 Monaten, mit 15 Monaten, mit 21 Monaten und mit 23 Monaten immer auf dem Schoss der Eltern.

Ab dem zweiten Geburtstag MUSS ein eigener Sitz gebucht werden.

Ein eigener Sitz ist sehr schön, wegen des zusätzlichen Platzangebotes - alles andere ist eine Preisfrage und nicht jede Babyschale darf benutzt werden.

LG, Andrea

4

Hallo.

Eigentlich vertragen Babys einen FLug meist wesentlich besser, als man es denken würde.
Aber zum Thema Flugzeiten: diese können sich IMMER ändern, sie werden immer nur unverbindlich angegeben (arbeite im Reisebüro).

Ich würde dir zu Air Berlin raten, die sind besser als Ryanair.
Außerdem musst du bei Ryanair fürs Gepäck zusätzlich ordentlich Geld bezahlen, bei Air Berlin nicht ;-)

Viele liebe Grüße,
Connykati & RichardLeon *22.11.2008

5

AUF JEDEN FALL NUR MIT EIGENEM SITZ!

es mag zwar einigen "sicher" erscheinen, das kind auf dem schoß reisen zu lassen - aber schaust du hier (und alle anderen):

video:
http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_7690368.html

http://www.kinder-reisen-sicher.de/


das problem ist nur:
auch wenn du zahlst, hast du keinen anspruch auf einen eigenen sitzplatz. wird die maschine überbucht, MUSS das kind auf den schoß. eine frechheit. zudem sind die meisten flugbegeliter total planlos. ich habe einen eigenen sitzplatz gebucht (germanwings) und hatte einen maxi cosi mit zertifizierung (for aircraft use) und dennoch wollte man mir weismachen, dass das kind am sichersten auf dem schoß reist!!!!!!! #schock (auf dem hinflug).
es ist ein echter kampf.

das reisen mit baby ist ansonsten total easy...

LG
stina mit cajsa (die schon 3x geflogen ist!)


gute reise!
C

6

Hallo,

wir sind mit unserem Sohn das erste Mal geflogen als er 6 Monate alt war. Einen Sitz zubuchen haben wir nicht gemacht. Wir hatten einen Babyplatz ganz vorne, da konnte man ein Babyett einhängen. Das war super.

Lg BUNNY #hasi

Top Diskussionen anzeigen