Warum eigentlich Sommer und Winterschlafsack?

Hallo ihr Lieben,

die Frage ist mir gestern gekommen als mein Terrorprinz mal wieder nicht in seinen Schlafsack wollte.

Denn wenn die Zimmer- Raumtemperatur immer gleich ist, wie bei uns 18-19 Grad, dann ist es doch egal ob draussen Frühjahr, Herbst oder Winter ist. Und je nach Sommer liegen die Kurzen doch eh nur im Body im Bett (so wie letztes Jahr).

Nun bin ich mal gespannt wie ihr das seht.

Lg Jenny

1

weil nicht bei allen im schlafzimmer die gleiche temperatur herrscht? #aha

zur zeit haben wir ca 20° im schlafzimmer und meine maus hat einen winterschlafsack an. im frühling/sommer hat sie dann einen sommerschlafsack an, wenns ca 23° und wärmer sind. bei 30° schläft sie dann ohne.

2

Aber die Zimmertemperatur soll doch zum schlafen zwischen 17 - 19 Grad leigen. Und solange wie die immer gleichbleibt sehe ich darin keinen Sinn. Klar im Sommer aer wie gesagt da schläft er meist ohne, wenn es über 23 Grad geht.

4

wenn bei euch die temperatur eh immer gleich ist, dann braucht ihr keinen sommerschlafsack..

aber allgemein haben die meisten unterschiedliche temperaturen im schlafzimmer und deshalb eben die versch. schlafsäcke.

aber 23° schon ohne schlafsack? *bibber*

also meine ältere tochter (2,5) will keinen schlafsack mehr und will sich nicht zudecken. sie hat einen langarmbody und einen nickipyjama an. morgens ist sie echt eisklotz.. aber sie wills ja nicht anders.. *seufz*

3

Genau ds habe ich mich auch schon gefragt. Bei uns liegt die Temperatur auch HÖCHSTENS bei 18 Grad. Im Sommer ist es im Zimmer auch so kühl, da dort kaum die Sonne hin scheint und die Dämmung sehr gut ist.
Mein Kleiner hat einen Schlafsack, der sich im Mittelfeld befindet- nicht zu dick und nicht zu dünn. Damit sind wir ganz gut gefahren. Wenn ich denke, dass es zu kühl im Schlafzimmer ist, dann bekommt er einen wärmeren Schlafanzug an-fertig.

Top Diskussionen anzeigen