Das war wieder eine echte Horror-Autofahrt

Guten Abend,

was mache ich nur? Steht ja schon oben. Meine Tochter (knapp 8 Monate) findet Autofahrten nur in der Hälfte aller Fälle in Ordnung. Probiere längere Fahrten (ab 30 Minuten) schon nur noch dann zu machen, wenn sie müde ist - dann schläft sie auch meistens - nach kurzem Unmut - ein.

Ich umgehe schon viele Fahrten, aber meine Eltern und viele Freunde wohnen eine knappe Autostunde entfernt. Und so ab und zu will ich die auch mal besuchen.

Gerade war wieder eine "Horror-Fahrt": sie schrie, steigerte sich immer mehr rein, will offensichtlich aus dem Maxi Cosi, hat ihren Schnuller verloren(ich halte dann auch schon mal an, aber nach zwei Minuten ist er wieder weg!).

Ach ja, wenn jemand mit ihr hinten sitzt, ist alles prima!

Habe meinem Mann vorgeschlagen, dass wir den Maxi Cosi nach vorne auf den Beifahrersitz stellen und den Airbag ausschalten, wenn ich mit ihr alleine unterwegs bin. er ist aber total dagegen. Toll, er ist ja auch nicht mit ihr alleine unterwegs und hat die Nerven nicht zwischendurch blank liegen.

Was meint ihr? Gibt es einen Tipp, den ich noch nicht kenne ( auch singen oder mit ihr sprechen hilft nicht wirklich).

Verzweifelte Grüße#schwitz
Steffi

1

HUHU

Wär mir total egal was mein Mann davon hält, wenn das Kind hinten jedes Mal Theater macht dann würd ich den Airbag ausschalten und nach vorne holen.
ER ist doch nicht mit dem schreienden Zwerg im Auto eingesperrt ;-)

GLG von rmwib mit Joni, der immer anfängt zu brüllen wenn man an eine rote Ampel kommt oder woanders stehen bleibt #kratz

2

hey
is sicherlich echt anstrengend vor allem wenn man das immer hat zum glück findet til autofahren ganz gut schläft meist viel da wir übermorgen gute 4 std fahren ;) ich denke ma das sich das ändert wenn deine kleine in ein oder zwei monaten einen kindersitz hat! dann kann sie dich auch sehen. versteh schon das den lütten das irgendwann buchstäblich zu langweilig wird.. hast du den schnulli denn nicht an einer kette?! wir haben das von anfang an so gemacht immer an einer kette und unser krümel bekommt seit monaten den schn uller alleiner in den mund ;) auch eine erleichterung für mich!

denke du musst dich bis zum kindersitz wohl noch etwas damit abfinden so ätzend das ist!

lg chrissy und starke nerven!

16

in ein oder zwei monaten ist das baby noch viel zu jung zum vorwärts fahren. guck mal hier: http://www.wdr.de/tv/servicezeit/mobil/videos/flashplayer.jsp?mid=18428

ein großer rückwärts gerichteter sitz könnte aber auch was ändern, weil das kind dann rausgucken kann.

3

hmmm naja is ja klar, das viele babys im auto weinen
ausser eben, wenn jemand mit hinten sitz
die kleinen fühlen sich alleine gelassen und wissen vor allem gar nich was sie machen sollen
und wenn se dann mamas stimme hören und die mama aber nich sehen können, is ja auch schlimm für die zwerge

ich fahre mit meiner kleinen auch nur wenn sie müde is so weite strecken-dann schaffe ich es meisst da zu sein, wenn sie grade wieder wach is

und vorne hinsetzten mit airbag aus geht ja auch

4

Hello,

bin eigentlich immer alleine unterwegs, darum fährt Luki IMMER auf dem Beifahrersitz bin (natürlich mit ausgeschaltenem Airbag)
Er motzt zwar auch manchmal, aber er sieht mich wenigstens und wenn er wirklich zu weinen anfängt, sing ich ihm was vor oder bespaße ihn bei roten Ampel (während der Fahrt halt ohne hinschaun)

Mir wärs übrigens egal, wenn Lukis Papa was dagegen hätte... wenn er mit ihm fahrt, kann er's ja anders machen. Ich mache es so, wie ich es für richtig halte. PUNKT!!

alles Liebe
Carina

5

Danke für eure schnellen Antworten.
Ich denke, ich probiere den Beifahrersitz mit abgeschaltetem Airbag mal aus - egal, was mein Mann meint(ein echter Sicherheitsfanatiker - eigentlich ganz süß, aber wie gesagt muss er ja auch nicht mit ihr alleine fahren).

Gibt es irgendwo einen Hinweis zur Sicherheit auf dem Beifahresitz, damit ich ihn "überzeugen" kann?

Steffi

6

Hello nochmal,

hab mal kurz gegooglet, aber nur das gefunden. Na zumindes steht drinnen, dass es erlaubt ist...

http://www.autobild.de/artikel/sicherheit-im-auto_53636.html

lg

17

er hat ja recht, der beifahrersitz ist der gefährlichste platz im auto. von daher wird man nix finden, was das gegenteil behauptet.

7

hallo steffi,

ähm wenn Dein Mann nicht dabei ist brauchst Du doch nur den MC nach vorne stellen und den Airbag ausmachen. Was er sagt, kann Dir doch A. egal sein und B. ist er ja nicht dabei.

Ich würde den MC nach vorne stellen und Deinen Mann einfach reden lassen.

Lg maren

8

Genau deshalb haben wir den Airbag vorne ausgeschaltet und ich fahre mit Mika vorne!Probier es doch mal!Alleine da hinten nur mit Wandbezug..hätt ich auch keine Lust drauf..

9

Hallo,

kann Dich voll verstehen. Was Euch evtl. helfen kann, ist ein Babyschalenspiegel. Wir haben so ein Teil. Das wird an der Kopfstütze der Rückbank angebracht und Du hast Deinen Spatz im Rückspiegel im Blick - und er Dich auch! Das haben die Kleinen ganz schnell raus. Selbst wenn die Fahrt etwas länger dauert - ein paar Faxen in den Rückspiegel an der roten Ampel und unsere Maus lacht wieder.

Trotzdem hatten wir auch gelgentlich solche Horrorfahrten - bis ich drauf gekommen bin, dass ich bei Dunkelheit die Innenbeleuchtung über der Rücksitzbank anschalten könnte. Das hat's dann gebracht.

Seitdem haben wir nur noch Gemecker, wenn sie hungrig ist oder die Windel voll hat - aber da wird wohl jedes Kind meckern ;-)

Vielleicht ist das ja ein Tipp für Dich. Achja, und da wir uns in Gruppe I für einen Reboard-Sitz entschieden haben, können wir den Babyschalen-Spiegel auch noch weiterhin nutzen.

LG
Littlecat

10

Hallo!


Leonard fährt auch IMMER vorne - kann den Airbag auch abschalten. Habe einen Zweitürer und mir ist das zu anstrengend, den Kleinen nach hinten zu verfrachten.
Leonard hasst das Auto-Fahren auch, aber vorne ist es etwas besser als hinten und seit er mit 9 Monaten in seinem Römer King Plus sitzt, geht es etwas besser, da er natürlich mehr sieht als im Maxi Cosi.
Habe übrigens einen Experten vom ADAC gefragt und der meinte, dass es vollkommen in Ordnung ist, wenn der Kindersitz vorne ist! Allerdings muss beim Kindersitz der Gruppe I unbedingt der Airbag wieder angestellt werden!

LG Christiane

Top Diskussionen anzeigen