Dringende Frage zum Pucken- HILFE!

Hallo! Maja ist jetzt 5 Monate alt.Man muss dazu erwähnen, die ersten 3 1/2 Monate hat sie nur geschrieen. Unser Osteopath hat uns das Pucken gezeigt. Ich habe dann ein SwaddleMe Pucksack bestellt. Seid dem schläft sie tagsüber endlich. 3 Mal. Und sie schläft abends viel besser! Jetzt ging das endlich fast 2 Monate gut - jetzt puckt sie sich aus! Da würde ja jeder denken sie möchte es nicht mehr...sie kann aber dann nicht schlafen, fängt an zu schreien und steigert sich rein....dann irgendwann lässt sie sich durch das pucken beruhigen und schläft ein. ????? Hat einer einen Tipp?
Habe einen Swaddle Me in der Größe ab 6kg. Gibt es die nicht in Größer? Die Klettfläche ist irgendwie zu klein, es hält nicht richtig. Mit Tuch krieg ich es nicht fest genug hin.
Danke für eure Hilfe!
Tina mit Maja

1

Hi Tina,

hab auch so eine kleine Schrei-Maus. Aber dank Tragetuch, Pucken und Kuscheln bekommt man es einigermassen hin.

Also ich hatte auch ein SwaddleMe. Den hab ich aber wieder abgegeben, weil ich mit einer Decke viel besser klar kam.
Die größte Größe beim Swaddle ist 6-10kg. So weit ich weiß gibts die nicht größer.

Hasts schonmal mit ner Decke versucht? Oder ein flauschiges Handtuch tuts doch auch. Bei mir hats eigentlich ganz gut gehalten. Vielleicht kann man den Puck ja noch mit einer Mullwindel oder einem zweiten Tuch irgendwie fixieren.
Oder du wickelst die obere letzte Deckenschicht noch eine bisschen weiter über den bauch, damit du ein bisschen mehr stoff unter dem Rücken dann hast. (Häh, hoffe verstehst was ich meine :-p)

Lieben Gruß nochmal
Julia + Nele 6Monate

2

man sagt, sobald die sich befreien können ist die puckzeit vorbei.
ich fand das auch mehr als schade und vermisse heute noch manchmal die ruhigen pucknächte...... cajsa wurde 5 monate lang jede nacht gepuckt, allerdings mit dem miracle blanket.

in der übergangszeit (zu stark zum pucken, arme fuchtelten aber immer noch)
hab ich sie zum einschlafen "festgehalten". sie lag also im bett und ich hab sie umarmt, damit ihre ärmchen nicht so ruderten. das hat etwa eine woche gedauert. dann wars ok, denn durch das swaddeln hat sie wunderbar gelernt, dass abends und nachts schlafenszeit ist...

und jetzt ist das mit dem einschlafen gar kein problem mehr.
:-)

3

Hi

Ich hatte auch bis vor 2 wochen den swaddleme benutzt.Meine kleine hat sich dan auch immer wieder entpuckt,so das ich auf einen normalen Schlafsack umgestigen bin.Habe die erste woche die aermel zugenaeht und es hat super geklappt.Sie hatte dan etwas mehr plat,hat sich aber trotzdem nicht selber geweckt mit ihren haenden.
Seit einer woche benutzt sie den Schlafsack normal und sie schlaeft jetzt genausogut,wie mit pucken.

Den swaddleme giebt es nur bis 20kg.

LG
Tamara

Top Diskussionen anzeigen