darf ich mit meinem baby 3mon duschen???

Hallo liebe Mamis.....

Darf ich mit meinem Sohn fast 3 Monate duschen gehen???

Hat das schonmal jemand gemacht??

muss ich noch auf was bestimmtes achten ausser temperatur und fontanelle??


Haben nämlich eine schöne große begehbare dusche und wollen das mal probieren mit Papi ;-)

auf was soll ich die heizung stellen? reicht 25grad damit es schön mollig warm ist wenn wir aus der dusche kommen...


Danke für eure Antworten


Ganz viele liebe grüße Vani und Jayden


1

Ich glaube, dass das nicht so gut gehen wuerde. Ich haette einfach viel zu viel Angst, das mir das Baby durch das Wasser aus den Armen flutscht und faellt. Man kann ja auch nicht so einfach das Baby mit einem Arm halten und mit dem anderen saeubern (und sich eventuell auch noch selbst reinigen). Stelle mir das irgendwie umstaendlich vor. Aber grundsaetzlich spricht sicher nichts dagegen, solange Ihr alles bereit stellt und es wagen wollt.

LG,
Julia.

3

Also ich sehe da kein Problem, wir werden es so amchen das mien mann zuerst duschen geht sich wäscht etc, so dann kommt unser kleiner mann und ich, er hält ihn auf dem arm ich wasche ihn, dann geht mein mann raus trocknet ihn ab usw wickelt ihn schön ein, zieht sich an und ich dusche in ruhe weiter...


so haben wir es uns vorgestellt:-p

7

Na, das habt Ihr ja gut geplant und Team Work ist immer gut. :-) Viel Spass!

2

Hallo,

ich habe auch letztens mit meinem Baby geduscht, das allerdings zu diesem Zeitpunkt schon ca. 8 Monate alt war. Meine Kleine hatte sich nämlich eines nachmittags urplötzlich übergeben, und sowohl ihre als auch meine Kleidung und Haare waren von ziemlich vollgespuckt worden. Insofern habe ich uns beide ausgezogen und wir sind gleichzeitig unter die Dusche.

Wirklich empfehlen würde ich es aber nicht, vor allem, wenn Du vorhast, Seife und/oder Shampoo zu verwenden. Denn dann kannst Du das Baby ja nur noch mit einer Hand festhalten, während Du versuchst, mit der anderen Hand das Duschgel herauszudrücken. Und selbst wenn der Papi helfen sollte, ist es leider so, dass ein nasses, eingeseiftes Baby furchtbar glitschig ist und die Gefahr besteht, dass es einem durch die Hände gleitet.

Ausserdem wollte ich natürlich, dass das Baby möglichst warm bleibt, so dass ich den Wasserstrahl fast durchgängig aufs Baby gehalten habe, wodurch mir selbst sehr schnell sehr kalt wurde...

Insofern würde ich sagen: Badewanne ist besser!

LG
lilas

5

also ich sehe da eigendlich kein Problem, wir werden es so machen das mein mann zuerst duschen geht sich wäscht etc, so dann kommt unser kleiner mann und ich, er hält ihn auf dem arm ich wasche ihn, dann geht mein mann raus trocknet ihn ab usw wickelt ihn schön ein, zieht sich an und ich dusche in ruhe weiter...


so haben wir es uns vorgestellt:-p

4

Hallo,

ja das kannst du,haben wir anfangs auch mit Hannah gemacht,sie mochte nicht Baden.
Da hat mir meine Hebi den Tipp mit dem Duschen gegeben.Allerdings solltest du deinen Mann dabei haben.

Hannah fand das immer total klasse.

Viel Spaß
Ina

6

Klar kannst du das machen...nur dich selbst vernünftig fertig mach klappt dann nicht so gut :-p

Allerdings macht das echt Sinn, dass zu Zweit zu machen. Ist sonst mit dem Abtrocken usw. schwierig.

Ansonsten Badezimmer schön warm machen und nach der Duschen sofort ins Handtuch.

LG und Viel Spaß

8

Hi Vani,

also wir "üben" fürs Babyschwimmen auch duschen. Da müssen die Kleinen ja auch abgeduscht werden.

Baden geht Emma (ebenfalls 3 Monate) sehr gerne, duschen war anfangs etwas schwierig, das war ihr nicht ganz geheuer :-)

Aber mittlerweile klappt das auch gut. Flutschig sind die Kleinen aber...darauf musst Du etwas achten. Ich hab auch den Duschstrahl auf ganz weich gestellt (falls Du das kannst), damit ihr das nicht weh tut oder sie sich erschreckt.

Und dann haben wir immer einen Heizlüfter im Bad stehen, damit man nicht das ganze Bad so ganz arg heizen muss. Und ich habe immer gleich Handtuch und Bademantel parat, das leg ich mir draußen hin und mach nur schnell die Türe auf und wickel sie dann noch in der Dusche darin ein.

Liebe Grüße und viel Spaß!
Isa

9

Ich bin mit meinem Schatz mit 4 Wochen schwimmen gegangen.(In einer Schwimmschule, Wasser 32-34 Grad, Luft 3Grad wärmer.)

Da mußten wir auch Duschen.
Uns wurde gesagt, das wir mit unseren Kindern viel reden sollen und zum schluss das Wasser etwas kälter
drehen.(Und auch das vorher ansagen)

Ihr habt dass ja gut geplant, also :

Viel spaß und gut naß, Ute mit Leonard, der Wasserratte.

10

ja, warum denn nicht.

wir waren auch ab und zu zusammen duschen. ich hab sie halt mitgenommen, weil sie sonst vor der dusche gebrüllt hätte.

ich hab es immer so gemacht, dass ich sie in der dusche auf den bauch gelegt habe (sie wollte eh immer nur auf dem bauch liegen) . wir haben auch eine recht grosse begehbare dusche (italienische oder wie man die nennt) .

musst du halt mal ausprobieren. es mögen ja nicht alles babys, wenn ihnen das wasser über den kopf läuft.

ansonsten eben im arm halten. aber dann kommst du halt nicht zum duschen ;)

Top Diskussionen anzeigen