Ist das eine Vorzugshaltung nach Rechts, oder normal?

Hallo :-)

Meine Kleine ist jetzt 9. Wochen alt, und bei den U- Untersuchungen war immer alles in Bester Ordnung. Aber als ich Samira heute nackig auf dem Bauch gelegt hatte, viel mir auf, das sie in Bauchlage immer nach " Rechts" weggeht, also wie dahindreht. Und jetzt mache ich mir irgendwie Sorgen, wenn was nicht stimme, hätte der Kinderarzt es dann nicht bemerkt? Muß dazu schreiben das meine älteste eine schiefe Wirbelsäule hat, und ich mir dadurch doppellt Sorgen mache. Oder kann es sein, das es daher kommt, weil ich sie Nachts eigentlich nur an einer Brustseite Stille? Kann sich daher eine Vorzugshaltung bilden? Oder ist es einfach nichts schlimmes, wenn sie nach Rechts weggeht? Sonst schläft sie eigentlich mit dem Kopf nach beiden Seiten, wirkt zufrieden ( gut, will viel auf den Arm, aber das ist ja normal ;-)), und mir viel nichts auf. Was meint Ihr dazu, mache ich mir unnötig Sorgen?

#danke

LG, Julia+ Samira #baby

1

Hallo Julia,

unser Arzt hat uns da frühzeitig drauf hingewiesen.

Aufgrund einer Lieblingsseite hatte Moritz einen leicht asymetrischen Hinterkopf.

Mit knapp 4 Monaten sind dann 2 Blockaden im Halswirbel gelöst worden und damit gabs auch keine Vorzugshaltung mehr ...

Wenn Du Dir arge Sorgen machst, geh doch mal beim Chiropraktiker vorbei.

LG
Katie

Top Diskussionen anzeigen