Mittelohrentzündung - Spazierengehen okay?!

Hallo Ihr Lieben,

Joelle und ich waren gestern nach einer furchtbaren Nacht beim Arzt und es wurde eine Mittelohrentzündung diagnostiziert. #schock

Sie bekommt jetzt Antibiotika, 3x tgl. Nasentropfen und 2x tgl. Hustensaft.

Gestern war sie auch noch recht schlapp (hatte auch erhöhte Tempeatur) und hat z.B. 4 Stunden Mittagsschlaf gemacht.

Heute ist sie aber schon wieder mopsfidel und recht unglücklich, daß sie nicht in die Kita gehen darf... :-(

Ich frage mich, ob ich wenigstens mit ihr draußen spazierengehen darf. Hier drinnen fällt uns beiden fast die Decke auf den Kopf und draußen scheint so schön die #sonne...
Aber wenn es für ihre Ohren besser ist, wenn wir hier bleiben, dann müssen wir eben da durch!!

Ich bedanke mich für Eure Antworten.

Liebe Grüße
Louise + Joelle (*14.11.07)

1

zieh ihr eine Mütze an dann kommt kein Wind an die Ohren. Dann müsste es eigentlich gehen

2

Also ich würde bis morgen warten. Antibiotika gaukelt einem immer so schön vor, dass man schon wieder fast gesund ist, was aber nicht der Fall ist. Es bringt nix da was zu überstürzen.

3

Hi Louise!

Wenn sie kein Fieber hat und es ihr bessergeht,dann kannst du ruhig mit ihr rausgehen.Ich war mit Noel auch draußen,obwohl er eine Mittelohrentzündung hatte.
Der Wind hat übrigens mit der Mittelohrentzündung nichts zu tun.Eine MOE entsteht meistens wenn die Kinder einen dicken Schnupfen haben und dadurch die Nebenhöhlen verstopft sind.Dadurch wird das Mittelohr nicht mehr belüftet und es sammelt sich Sekret hinter dem Trommelfell,was zur Entzündung und zu den Ohrenschmerzen führt.Deshalb hat dir der Kia auch Nasentropfen verschrieben.Die Ohren sind nach Außen durch das Trommelfell verschlossen,so dass kein Wind ins Mittelohr dringen kann.

LG und viel Spaß beim Spazierengehen!
Dasugian

Top Diskussionen anzeigen