sonntag taufe und nur stress! vorsicht laaaaaang

ich muss mal meinen ärger bei neutralen personen los werden!

sonntag wird unsere jolina getauft. seit 2 monaten haben wir nur rennerei. was zieh ich an, was mein freund, und vorallem - was zieht jolina an? das war ujser kleinstes problem. die einzige die noch nichts zum anziehen hat bin ich. naja egal

sooo, dann haben wir die ganze zeit nach etwas gesucht wo wir nach der kirche essen. bei uns zu hzause wollten wir dies auf keinen fall machen weil ich erstens auch was vom tag haben will und nicht alle 5 min fragen will ob noch jemand kaffee will und auch weil bei uns nicht genügend platz dafür ist.
nun haben wir etwas gefunden, was meinem freund gefällt aber mir nicht so ganz. dort wird für uns nach der kirche ein frühstück gemacht... und danach gibts dann dort noch kaffee und kuchen.
wir sind 16 personen und wir würden dafür 250 euro ohne getränke, nur mit kaffe zahlen.
mein freund hätte am liebsten ein richtiges mittag essen und danach kaffe und kuchen. da würden wir ohne getraänke 396 euro zahlen.
wir konnten uns dann nach langer diskussion wenigstens auf frühstück und danach kaffe und kuchen einigen. allerdings frag ich mich, ob das überhaupt sein muss... ob nicht nur frühstück oder nur kuchen reicht?
mir und meiner familie würd das allemale reichen, aber seine familie hat da ne andere einstellung, er hat nicht so ne ganz stink normale familie wie ich, sondern so ne reiche schikie mickie familie. die würden am liebsten danach mit allen beim teuersten greichen aus bottrop essen gehen.

naja und nun das grösste problem. gestern abend gabs bei uns nen riesen streit.
wir wollen nur im engsten kreis feiern. trotzdem kommen wir auf 16 personen. meine mutter, meine oma, meine 2 brüder, mein onkel und meine tante bei der ich aufgewachsen bin. so meine mutter, mein bruder, mein onkel und meine tante ahben alle nen festen partner, welche dannn von mir natürlich auch eingalden wurden. von meinem freund kommen nur oma und mutter. seinen onkel und seine freundin haben wir auch eingeladen, aber die beiden müssen am sonntag arbeiten.
jetzt fing mein freund gestern mit so doofen bemerkungen an: "ja wir wollen doch nur im engsten kreis feiern! guck mal von mir kommen nur 2 und von dir soooo viele!" dabei haben wir zusammen entschieden, dass genau diese leute aus besonderen gründen kommen.
dass von ihm nur 2 leute kommen, mag wohl auch daran liegen, dass seine GANZE familie nur aus mutter, oma, onkel und alte großtante besteht. keine geschwister, cousinen, cousins, nichts.
bei mir ist das ganz anders. wir haben eine riesen familie. und davon hab ich /haben wir dan wirklich nur die engsten rausgesucht.
ich war dann soooo sauer das ich ihn ragte, was ich dafür könne, das er nur so ne kleine familie ht wo niemand in der lage ist sich zu verlieben oder fortzupflanzen :-[
natürlich kommen auch die beiden paten. sein bester freund und meine beste eundin.
sein bester freund hat nun seit 2 monaten eine freundin, welche uns gestern mal so eben mitteilte, dass ie am sonntag NATÜRLICH auch dabei ist. ich hab das garnicht so richtig mit bekommen weil ich grad im anderen raum war... und mein freund sagt nicht mehr als: "ja cool!"
also, diese freundin des paten habe ich bis jetzt in meinem leben nur 2 mal gesehen. abgesehen davon, dass die garnicht in unsere runde passt will ich sie auch so garnicht dabei haben. mein freund kennt dieses mädel aber schon knapp 6 jahre.
meine beste feundin, die patin, hat auch seit 6 jahren nen freund und bringt ihn auch nicht mit!
ich hab meinem freund dann gestern gesagt das ich sie nicht daabei haben will und ihm auch erklärt warum... da kommt er mir mit kommentaren wie: "was denn, dein onkel birngt seine freundina uch mit, und deine mama ihren freund auch!" halloooo, da sist doch was agnz anderes, doer seh ich das nur so?! der freund meiner mama, meiner tante und die freundinen meines bruders und meines onkels sind schon alle mindestens 4 jahre bi uns in der familie und werden da auch bleiben.
die freundin des paten ist jetzt 2 monate zusammen, ist erst 18 und wird wohl nicht ewig bleiben!
dann sagte mein freund noch: "ja wenn DU gott und die welt einlädst, hätte ich ja auch noch meien ganzen kollegen einladen können!"

irgendwann hat er dann eingesehen, dass die freundin wirklich fehl am platz ist und jetzt stehen wir vor der frage, wir wir den beiden da am besten klar machen können?!

sorry, dass es so lang geworden ist, aber ich muss echt mal den ganzen dampf ablassen!

1

so jetzt muss ich mal meinen Senf dazu geben;-). Und zwar um als erstes zum Thema Essen zu kommen: Ich persönlich finde es bei einer Taufe die Vormittags stattfindet auch angebracht dannach Mittagessen zu gehn bzw. nach Hause bringen zu lassen. Ich hätte es warscheinlich so gemacht, dass ich nur zum Mittagessen eingeladen hätte und dann evtl. noch den Kaffe zu Hause serviert hätte (wo ist das Problem, wenn alle ein bisschen zusammen helfen#gruebel). Wir haben es bei der Großen so gemacht, dass wir alles bei meinen Eltern gemacht haben, da die mehr Platz haben als wir. Dort haben wir das Essen hinbringen lassen von eine Metzger, der auch Partyservice anbietet. Kuchen haben wir selber gebacken und mit dem Kaffee zusammen als Buffet angerichtet. Alle haben ein bisschen mit angepackt und dann war gut. Ich habe es damals einfach nicht eingesehen Essen zu gehn auch wenn wir es uns gut hätten leisten können. ich denke eine Taufe ist in so kleinem Rahmen, dass man sie gut zu Hause bewältigen kann.

Zu der Freundin des Paten: Ich würde es dem Paten klipp und klar sagen, dass ich sie nicht dabei haben will und das die Patin ihren langjährigen Partner auch nicht mitbringt und gut ist.

2

Huhu...

Da hat sich wohl der ganze Vorbereitungsstress angestaut... Das kann schon wirklich an die Nerven gehen und dann knallt es irgendwann.

Ich bin allerdings der Meinung, dass der Partner bei so einer Feierlichkeit dazugehört. Egal, ob man zehn Jahre, oder zehn Wochen zusammen ist. Wenn ich diejenige wäre, die man nicht dabeihaben will, weil ich erst so und soviel Tage mit jemandem zusammen bin, wäre ich gekränkt und natürlich würde ich mit diesen Leuten nichts mehr zu tun haben wollen. Ausserdem würde ich traurig sein, wenn mein Partner dann hingeht, ohne mich mitzunehmen...

Und ganz ehrlich, wie Du das beschrieben hast, kommen eben einfach mehr Leute aus Deiner Familie, wofür Du ja nichts kannst, aber dann noch jemanden ausladen, der vielleicht Deinem Freund wichtig ist, weil es einfach der Partner von seinem besten Kumpel ist, find ich nicht gut. Meine Güte, eine Person mehr oder weniger ist doch nicht der Hit!

Meine Familie ist auch die erheblich kleinere und wenn mein Mann mir so ein Spruch gedrückt hätte, wie Du es getan hast (was ich dafür könne, das er nur so ne kleine familie ht wo niemand in der lage ist sich zu verlieben oder fortzupflanzen ) wäre ich gekränkt und sauer mit ihm.

Ausserdem ist es blöd, wenn alle mit ihren Partnern kommen DEIN Onkel, DEINE Tante, DEINE Mama und DEIN Bruder mit den Partnern und dann soll der Freund allein kommen... ich würde mir an seiner Stelle blöd vorkommen.

Versuch es mal, aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Wünsch Euch trotzdem ne entspannte Feier und danach wird der Stress auch etwas weniger.

Liebe Grüße
Sina (die zur Taufe ne große Sause gibt, weil da auch kirchlich geheiratet wird ;-) )

3

hey!

im kleinen kreis zu feiern bei einer taufe ist ja völlig in ordnung. allerdings bin ich der meinung, daß partner (egal von wem) immer mit eingeladen werden sollen. ist doch egal wie lange die beiden schon zusammen sind. bei den langjährigen partnern aus deinem verwandtschaftskreis kann auch mal was in die brüche gehen, wenn du es schon aus diesem blickwinkel betrachtest. außerdem ist es doch für die neue freundin vom paten ein schöner einstieg euch alle kennen zu lernen. da würd ich nicht so en geschiss machen, auf einen mehr oder weniger kommts doch nicht an.

und was das essen betrifft: ich finde es schon angemessen nach der kirche richtig zum mittagessen einzuladen. weiß ja nicht um wieviel uhr die kirche ist, aber bei uns wäre es zum frühstück dann wohl etwas spät gegen 11 uhr. ich würde im restaurant einen kleinen sektempfang geben und dann ein mittagessen, das ihr vorher ausgesucht habt. entweder ihr bleibt noch zum kaffee oder ihr macht den bei euch zuhause. seh ich auch nicht wirklich das problem drin, wenn du deine verwandtschaft nett bittest ein paar kuchen zu backen. erfahrungsgemäß machen das omas und tanten immer gerne. könnt ja auch im restaurant mal fragen ob ihr den kuchen auch mitbringen könnt gegen ein kleines tellergeld.

aber für mich hört sich das ganze so an als ob es euch lästig wäre das ganze überhaupt zu feiern und ihr die leute einladen MÜSST und es nicht gerne tut, weil ihr sie dabei haben wollt. negative stimmung bei einem eigentlich schönen ereignis!

lg

4

Mal ne kurze Aufmunterung von mir:

Meine Sachen habe ich mir so etwas ne Stunde vor der Taufe ausgesucht. Ich wusste schon, welchen Kurzmantel ich anziehen wollte. Die passende Hose und Bluse fand ich dann im Schrank meiner Schwester:-D

Bezüglich der Gästezahl kann ich nur von uns berichten. Bei uns ist es gerade umgekehrt. Ich habe keine Omas und Opas mehr. Von mir waren meine Eltern und mein Onkel da (meine Schwester lebt in Madrid und konnte daher nicht kommen, auch hätte der Flug 500 € gekostet) - also 3. Von meinem Mann waren seine Eltern, Gorßeltern und Geschwister da - das sind 7. Zwei unserer Paten kamen allein und ein Pate mit Familie (insgesamt 3). So waren wir also mit unserer Kleinen 19. Fand ich jetzt nicht so viele, denn zum Geburtstag sind es sonst auch nicht weniger.

Gefeirt haben wir draußen - war im August, da ging das ja auch.

Wir hatten 14 Uhr Taufe. Danach gabs Kaffee und abends auch Abendbrot (kalt/ warm). Ich hab alles selbst gemacht davon. Das mache ich immer - ich machs aber auch gerne.

Vielleicht könntest Du zum Kaffee selbst Kuchen mitbringen. Du bräuchtest ja nur 4 maximal - die kannst Du ja am Tag davor backen, oder Deine Mama bringt einen mit. Dann könntet Ihr auch mittags richtiges Mittagessen nehmen und bräuchtet trotzdem nicht so viel zu bezahlen.

Bei uns lief die ganze Sache eigentlich ganz ohne Stress ab. Da mein Mann die ganze Organisation mir überlässt. Ich erzähl ihm dann immer, was und wie ich es machen würde und er stimmt zu - wenn er nix dagegen hat. Das machen wir immer so und es funktioniert bestens.

Bezüglich der Freundin des Patens hast Du aber eigentlich keine richtige Wahl mehr. Ihr jetzt zu sagen, dass sie nicht kommen darf, würde sie vor den Kopf stopfen und Euren Freund sicher auch. Ignorier sie einfach auf der Feier, dann kommt sie vielleicht nie wieder zu Euch:-p

LG Christina

5

Hallo!

Also...erstmal zum Essen: bei uns war es so, dass wir die Taufe unseres Sohnes auch Sonntag morgens während des "normalen" Gottesdienstes hatten. DAnach sind wir zu meinen Schwiegereltern gefahren, dort hatten wir Champagner & ein paar kleine Canapes vorbereitet. Danach gab's Mittagessen. Bei uns ging der Gottesdienst allerdings auch erst um 10h los, wir waren erst um kurz vor 12h bei meinen Schwiegereltern.

Nun zu den Gästen: wir haben auch im engsten Familienkreis gefeiert, soll heißen: Unsere Eltern und Geschwister mit Partnern und wir. Wir kamen insgesamt auf 12 Personen, da unsere Geschwister auch gleichzeitig Paten waren. Aber auch deren Partner waren alle eingeladen, obwohl unsere beiden Schwestern gerade erst recht frisch getrennt und neu vergeben sind. Ich finde das gehört dazu!
Ich wäre auch eingeschnappt, wenn mein Freund / Mann Pate, Trauzeuge oder ähnliches wird und ich nicht als Begleitung eingeladen werde! Auch wenn die Freundin des Paten nicht in die Runde passen oder Du die Person nicht magst. Vielleicht würde sie ja garnicht mitkommen oder vielleicht fügt sie sich doch gut ein!

Wegen der Familiengröße: ich kann Euch beide verstehen...klar ist es nunmal Fakt, dass deine Familie größer ist als seine. Bei uns ist das ähnlich. Bei unserer Hochzeit haben wir uns neben ca 20 Freunden auf die "engste" Verwandtschaft beschränkt. das bedeutete Tanten, Onkels, Cousins, Cousinen und Partner mit Kindern. In Zahlen 70 Personen auf Seiten meines Mannes, 5 Personen von meiner Seite! Nimm's nicht zu persönlich wenn Dein Mann deshalb motzt!

So, jetzt hab ich meinen Senf auch mal dazugegeben!

Lg, Susanne

6

also ich persönliche verstehe eure Probleme echt nicht...

Eine Taufe findet vormittags statt. vor 11 Uhr kommt man keinesfalls aus der Kirche. Und dann wollt ihr noch frühstücken? #kratz


wir haben hier zuhause gefeiert. Haben gegrillt und anschließend Kaffe und Kuchen.
Man kann auch bei den Verwandten oder PAten einen Kuchen in auftrag geben :-p.

Und wenn ihr Leute nicht dabei haben wollt, müsst ihr es ihnen sagen.


Top Diskussionen anzeigen