Mein ständig unzufriedenes Baby...

Hallo ihr Lieben,
ich bräuchte ein bisschen Aufmunterung. Mein Sohn wird morgen 6 Wochen alt und ich kenne ihn fast nur noch unzufrieden. Er ist fast immer am Schreien oder Quengeln, klar, so drückt er seine Bedürfnisse aus, aber langsam verzweifle ich... Nach dem Stillen wird er gewickelt, dann kuscheln wir oder ich spiele mit ihm oder schneide Grimassen und er reagiert darauf oder ich erzähle ihm irgendwas, und dann hört er genau zu. Diese Zeit geniesse ich so. aber die dauert leider höchstens 30 min., dann wird ihm alles zu viel und dann schreit er wie am Spieß. Das Schlimmste ist ja - er lässt sich nicht mehr beruhigen (wir haben wirklich alles ausprobiert). Die einzige Möglichkeit ist ihn in den KiWa zu packen und in den Schlaf rumzufahren. Lächeln tut er auch (noch) nicht.
Oh Mann, wird es irgendwann besser? Was fehlt ihm bloß?
Tut mir Leid, dass es so lang geworden ist.
Emilia mit Dorian.

1

Na hallo,

das wird schon. Meine Maus hatte von der 7 bis zur 9 Woche so ne Phase. Ich bin nur auf und ab gelaufen, mit dem Kiwa raus oder mal ne Stunde ins Tragetuch. Sonst war sie auch nur am nörgeln und ich wußte net warum.

Jetzt ist sie 10 Wochen und zur Zeit haben wir uns gut eingespielt, mal schauen wie lange es hält.

Ich denke bei uns war es ein Wachstumsschub. (Oje, ich wachse).



Also Kopf hoch, es geht vorbei LG

2

Hallo Emilia,

es ist ja schön das Du dich soo schön um den Süßen kümmerst, ABER ich denke er ist überfordert.
Er braucht noch keine Grimassen oder bespielt werden. In dem Alter will er essen, schlafen und seiner Mama zuhören.
Ich denke er schreit, weil er schlafen will und im Kiwa macht keiner faxen.

Ich würde mal bißl weniger Programm machen und ihn nicht so bespaßen. Das kannst Du noch früh genug #freu

Gelächelt hat Hannah mit 11 Wochen das erste Mal!

Hannah hat mit 6 Wochen wenn überhaupt nur Wachphasen von 30-60 Minuten gehabt. Ich habe sie oft in den Laufstall gelegt und sie hat sich einfach nur umgeschaut. Am Anfang lag sie viel im Stillkissen auf dem Sofa u hat mich beoabachtet.

DAs wird schon...

lg Maren

5

Hallo Maren,
Danke für deine Antwort. Das Problem ist dass Dorian nicht einfach so rumliegen möchte. Und manchmal (gegen Abend) habe ich keine Kraft mehr, ihn zu bespaßen, und es ändert sich gar nix an der Tatsache, dass er bald schreien wird. Dann kann es Stunden dauern, bis er sich wieder hinkriegt.
Na ja, ich hoffe, es geht vorbei.

6

Es wird besser - versprochen!!!!!

3

Hallo Emilia,
mach dir keine Sorgen ich weiss ganz genau wovon du sprichst. Bei mir war das ganz genauso, aber es wird besser. Meiner ist jetzt ungefähr 3 1/2 Monate und er ist seid er ungefähr 3 Monate ist viel ausgeglichener. Mein Arzt hat auch immer gesagt das es bei Jungs ganz normal ist das sie bis zu 3 Monaten soviel weinen. Da muss man wirklich viiiiieeel Geduld haben und diese zeit durchstehen. Aufjedenfall liegt es nicht an dir! Das wird schon!:-))) Alles Gute!!!!

4

Liebe Emilia,
Halte durch, es wird besser! Wir haben das auch durchgemacht und ich hab oft gezweifelt, ob ich was falsch mache. Aber Du machst nichts falsch, keine Sorge. Bedenke nur, das 30 Minuten spielen schon sehr viel für so ein kleines Kerlchen sind, viel mehr kann er garnicht verkraften. Wahrscheinlich ist er dann müde und ein wenig überfordert, versteht aber einfach noch nicht, das die Lösung seines "nicht wohl fühlens" einfach wäre, zu schlafen. Und Babies steigern sich leider dann auch ins schreien rein. Geb Euch ein bißchen Zeit, dann wirst Du die Tricks raushaben, mit denen Du ihn ruhig bekommst und schneller erkennen, was genau jetzt gerade das Richtige für ihn ist. Und er wird reifer und einfacher zu handhaben. Das Lächeln kann ganz plötzlich kommen und das er es jetzt noch nicht macht, ist nicht ungewöhnlich. Bei uns war es so: nach einer ganz schlimmen Nacht, als ich total müde und verzweifelt war und ihn gerade zum stillen anlegen wollte, schenkte er mir plötzlich ein strahlendes Lächeln. In diesem Moment war alles vergessen und mein Herz schmolz dahin vor Liebe zu diesem kleinen Wurm. Dir wird es sicher genauso gehen.
Halte durch! #liebdrueck
Liebe Grüße,
Cherrycat mit Dominik (16 Wochen)

7

Es wird besser, ganz sicher!

Wir hatten die ersten 7-8 Wochen auch arge Probleme. Hendrik hat dauernd gequengelt und viel geweint. Ruhe war nur im Kinderwagen oder auf dem Arm. Dann hatten wir eine lange Phase (ca. 5 Wochen), wo er extrem ausgeglichen und immer super zufrieden war. Er konnte sich echt gut alleine beschäftigen und hat wenig geweint. Nun ist diese schöne Phase plötzlich wieder vorbei (hoffe, daß er sich in dem 12-Wochen-Schub befindet). Da wir nichts anders machen als vorher, weiß ich, daß wir nichts falsch machen!

Wie schon gesagt wurde: zu viel Programm ist auch nicht gut. Wenn dein Kleiner den Kopf zur Seite dreht und nicht mehr aufmerksam bei der Sache ist, dann ist's ihm schon genug. Dann leg ihn einfach wieder weg oder trag ihn ruhig, wenn er quengelt.

8

Vielen Dank für eure lieben Antworten! Ich fühl mich schon besser.
LG, Emilia

9

hast du ein tragetuch? tragen hilft sehr gut, damit babys ausgeglichener sind.

10

Hallo,
4 mal hat Dorian im TT geschlafen, 6 mal so gebrüllt, dass ich ihn rausnehmen musste....

11

wann hast du die 6mal denn versucht zu tragen? als er grad zufrieden war oder als er schon am meckern war? welche bindeweise hast du genommen?

hast du ihn mal auf kiss überprüfen lassen?

weitere Kommentare laden
14

HI!

Unser Sebastian ist die meiste zeit eigentlich sehr ausgeglichen und lacht viel wenn er wach ist #freu

aber wir hatten auch schon so eine Phase da war Sebastian den ganzen Tag quengelig und es hat fast nichts geholfen #schwitz ich glaub das sind einfach die Wachstumsschübe worauf die Babys so reagieren #gruebel

Außerdem bin ich bei Sebastian draufgekommen, dass er nach spätestens 1-2 Stunden Wachphase einfach total müde ist und deshalb quengelig wird. Vielleicht ist es bei deinem Sohn auch so, weil wenn du schreibst dass er sich im Kiwagen beruhigt #kratz da wird er ja dann auch schlafen, oder??

Alles Liebe,
Sabine & Sarah *09.12.05 (KS #schmoll) & Sebastian *06.07.08 (spontan #freu)

15

Hallo,

Also mein kleiner Mann hat die ersten 3 Monate auch fast nur gequengelt und geweint.
Am schlimmsten war es Abens und immer so 1/2-1std nach dem Essen, er hatte Blähungen und Bauchweh (haben Jungs viel öfter als Mädchen).

Kann es sein, das dein Kleiner vielleicht auch sowas hat?

Wenn ja, meld dich, dann geb ich dir die Tipps die uns geholfen haben, LG Corinna mit Lucas (schon 4,5 Monate #schock)

Top Diskussionen anzeigen