Heiser von Reflux???

Hallo,

mich würde interessieren, ob jemand von Euch dieses Problem kennt. Unser Julius hat von Geburt an (er wird 12 Wochen alt) eine heisere Stimme und hustet nachts.
Wir waren auch schon wegen eines Atemaussetzers am Tag im Krankenhaus mit Schlaflaboruntersuchung. Die Ärzte konnten uns keine Diagnose geben, alle Untersuchungen (EEG, EKG, Monitorüberwachung) waren an diesen Tagen unauffällig (Gott sei Dank).
Obwohl wir uns bemühen, dem Kleinen eine reizarme Umgebung zu geben etc. schreit er dauernd. Er lässt sich fast nie ablegen und wir tragen unser Kind stundenlang durch die Wohnung. Er 'schluckt' auch immer wieder und spuckt ab und an auch lange nach den Malzeiten (aber keine grossen Mengen)..ansonsten gedeiht er prächtig und ist schon ein richtiges Dickerchen :-)..wir waren wegen der Heiserkeit bei mehreren Ärzten, auch das häufige Schreien hat uns anfänglich nicht besorgt, wir haben aber das Gefühl, dass er eher mehr schreit als am Anfang und hören von allen Seiten, dass der Spuk meist nach 3 Monaten vorbei sei, am meisten sorgen wir uns natürlich um den Kleinen..kann es sein, dass er Schmerzen hat (ggf. durch Reflux?) das war ein Verdacht der Ärzte in der Klinik, ohne dass sie sich festgelegt hätten. Es kann doch auf Dauer nicht gut für ein Kind sein, permanent heiser zu sein (es wurde auch 3x ein roter Hals von den Ärzten erkannt, der aber nicht behandlungsbedürftig wäre, er schläft auch nicht richtig, bzw. wird immer wieder wach.. Wir lagern ihn schon hoch mit dem Oberkörper, bisher gab es aber keine Besserung. Kennt das jemand? Hat jemand einen Rat? Vielen Dank und liebe Grüsse

1

Hallo,

ich würde euch raten einen Magensäuretest machen zu lassen.
Bei diesem Test wird auf den Reflux getestet.
Sollte er einen starken Reflux haben, gibt es Mittel dagegen z.B. Milch andicken fals du Flasche gibst.

Der rote Hals kann vom spucken kommen. Wenn ihm ständig was "hoch" kommt, reizt das den Hals und kann ihn natürlich auch heiser machen.
Bei einem stärkeren Reflux hilft auch das hoch lagern nicht wirklich.
Sollte er einen Reflux haben, kann es für ihn natürlich schmerzhaft sein. Da die Magensäure ja Sodbrennen verursacht.

Haben euch eure Ärzte nicht auf den magensäuretest angesprochen???

Unsere Kleine spuckt häufig. Beim Bäuerchen machen, aber auch so. Auch lange nach dem stillen.
Hatte auch immer wieder große Schreianfälle.
Unsere Ärztin hatte uns zu einem Test geraten.
Da Tara aber auch ne Zeit Erkältet war, haben wir das ganze verschoben. Und momentan spuckt sie zwar schon noch , aber ich habe nicht das Gefühl, dass sie Schmerzen hat. Teilweise lacht sie nach dem spucken gleich wieder. Allerdings kommt ihr schon immer wieder was hoch, was sie dann wieder runter schluckt. Nen kleinen Reflux hat sie sicher.

LG
Klopsi

2

Hallo,

ich kann Euren Verdacht voll und ganz bestätigen#pro, da ich jetzt das 2. Kind habe wo auch dieses Probleme hat.

Unser kleiner ist jetzt 3 Monate und Spuckt sehr viel, Schluckt ständig auch noch kurz vor der nächsten Mahlzeit, ist unruhig nach der Flasche (die ich z.Zt. Andicke, was aber nicht mehr ausreicht)#heul, von da her soll eine weitere Diagnostik gemacht werden mit einer pH-Metrie.#augen

Unsere Tochter hatte das gleiche und bei Ihr war es eine Übersäuerung des Magens, was die Magen und Speiseröhre reizt und die Unruhe, Heiserkeit mit erklärt. #schockSie hat dann Tabletten bekommen die den Magensaft resorbieren, und wir hatten ein ausgetauschtes Kind.:-D

Ich würde an Deiner Stelle den Kinderarzt drauf ansprechen, das Du gerne weitere Diagnostik gemacht haben möchtest zum Wohle deines Kindes.
Ich stelle mir diese Situationen immer so vor wie wenn wir ständig Sodbrennen hätten, und jeder weiß wie ekelig das ist.#schmoll

LG Nadine mit Sherina 3 und Eliah 3 Monate

3

Hallo Du,

Ich glaube auch, dass es Reflux ist #schmoll

Falls du mal vorbeischauen willst...

http://mein.urbia.de/club/Reflux+Kinder

LG Pina

Top Diskussionen anzeigen