Was wird beim Taufgespräch alles besprochen??

Hallo,

am 19.10. wird Ben Luca getauft! Das Taufgespräch hat noch nicht stattgefunden, weil ich den Pfarrer nicht erreichen kann :-[

Was wird da alles besprochen??

Ich habe schonmal einen Taufspruch rausgesucht und eine Taufkerze hab ich auch gekauft (die von der Kirche haben mir nicht gefallen)

lg
jasmin

1

Hi!

Also bei uns war es damals so, das der Pfarrer uns den ganzen Ablauf erklärt hat, wir aussuchen konnten welche Lieder speziell gesungen werden sollen, dann der Taufspruch. Wer Pate wird und wo die dann stehen, oder ob die Paten auch noch was vorlesen wollen etc.

Also eigentlich nichts Weltbewegendes.
Hab mir auch super den Kopf gemacht, aber das ganze Gespräch hat nur knapp 30 min gedauert und war eine Woche vor der Taufe.

LG,
miri

2

na, ein paar tage haben wir ja noch zeit, aber wenn ich ihn in den nächsten tagen nicht erreiche wird es echt eng :-( menno!!

hatte er denn die lieder-liste dabei?? musste euer taufspruch aus der bibel sein??

3

#liebdrueck
das wird schon, und zur Not fahr mal ins Pfarrhaus oder Sonntag nach dem Gottesdienst hin!

Liederliste und Taufsprüche hatte er damals dabei.
Bei uns war es so, dass aber die Sprüche aus der Bibel sein sollten, da es ja eine kirchliche Taufe ist.Sind aber schöne Sprüche gewesen.
Wir haben damals gleich zwei genommen (musst einfach mal fragen) da einer alleine nicht wirklich aussagefähig war für uns.

Die Lieder sind aber im allgemeinen bekannt und anhand der Texte findet man schnell das passende ;-)

weitere Kommentare laden
7

emma wird auch am 19.10. getauft.
beim gespräch wurde der ablauf in der kirche besprochen (vorbesprochen war schon, dass wir nach und nicht währen des gottesdienstes taufen). es wurde geklärt, dass nur jemand fotografieren darf, was die paten zu tun haben..
dann waren die paten ein thema - wer und was für konfessionen die haben.
die taufkerze wurde ausgewählt und das versprechen individualisiert. sprich: unser reformierter pate konnte ja nicht dasselbe versprechen abgeben wie ein katholischer.
dann haben wir geguckt, ob wir was spezielles bei der taufe wollen - thema, blumen etc - aber das wollten wir nicht. das thema ist ja gegeben: TAUFE. nur für die kids haben wir was besonderes. es werden alle ihre taufkerzen mitbringen (oder die nicht getauften bekommen vom pfarrer osterkerzen) damit alle mit der brennenden kerze vor die kirche treten können. ist sicher niedlich.

dann halt noch friedlicher kaffeklatsch und allgemeine fragen religiöser art.

9

hallo,

was wurden denn noch für fragen gestellt?

11

naja, wir haben fragen gestellt - der pfarrer hat sie nur beantwortet. glaubensfragen halt. warum der papst was gegen kondome hat und warum ungetaufte kinder gemäss papst erst seit einem jahr auch als würdig erachtet wrden in den himmmel zu kommen und so...
keine sorge - du musst keine fragen beantworten können. es wird kein religiöses wissen abgefragt, wenn du sowas befürchtest (beim ersten kind befürchtete ich das)...
ich habe den pfarrer auch drauf aufmerksam gemacht, dass keiner von unserer familie (ausser omi und opi und ich) das glaubensbekenntnis auswendig mitsprechen können. er hat gelacht und gesagt er wäre sich schon dran gewöhnt, dass er das alleine sprechen müsse - das wäre okay. also keine bange.

10

Hallo!

Ich schätze, das ist in jeder Gemeinde anders. Wir hatten grad gestern das von Colleen und es war ganz zwanglos. Es waren alle da, die im Oktober taufen wollten und der Pfarrer erklärte eben wie die Taufe ablaufen würde. Er meinte auch ganz locker, dass ja eh ER reden würde, - wir sozusagen nur Ja / Taufe/ ich widersage sagen müssten;-) Fürbitten, Lieder, Gebete o.ä. könnte sich jeder selbst aussuchen und somit eine Messe gestalten, - wenn nicht, steht natürlich die "normale Taufe" zur Verfügung (so werden wir es übrigens auch machen) Wir haben noch geredet, dass eben die Paten die Aufgabe haben, sich um die religiöse Erziehung des kindes mitzukümmern etc.etc. wir haben noch über den Namen unserer Kinder gesprochen, woher er sich ableitet, was er für uns bedeutet, was wir unseren Kindern wünschen usw. Das wars alles in allem. Wri mussten auch nichts mitbringen.

Dagegen war das Taufgespräch von meinem Ersten echt langwierig. Erstens kam der Pfarrer damals zu uns nach Hause und redete 2 Stunden lang über "Gott und die Welt" Danach hat er uns eine Stunde lang beschwafelt, dass Jamie jetzt ja noch vom Satan besessen sei!! und wir deshalb mit der Taufe etwas Gutes tun. Wir mussten allerlei persönliche Sachen erklären und erläutern, zusammen am Tisch beten und singen usw.usf. Das war echt lächerlich muss ich gestehen. Na ja.
Wenn du schon einen Taufspruch hast, kannst du den sicherlich beim Taufgespräch schon festlegen, ansonsten glaub ich reicht das auch wenn er in der Kirche zum ersten Mal gesagt wird. Kleid wird ja meistens sowieso von der Kirche übers eigene gelegt und die Taufkerze hat man auch erst zum richtigen Fest mit.

Liebe Grüße
Nina mit Jamie & Colleen

Top Diskussionen anzeigen