Trip Trap - Freundin behauptet unpraktisch?!?

Hallo meine Lieben,

wir wollen uns einen Trip Trap zulegen - habe darüber mit einer Freundin geredet welche selbst einen hat. Sie hat sich zusätzlich einen anderen Hochstuhl zugelegt weil sie den Trip Trap unpraktisch findet #kratz Ihre Begründung war, dass der Trip Trap keinen eigenen Tisch hat und ihr Kleiner so den ganzen Tisch vollgesaut hat - jetzt hat er eben den anderen Hochstuhl mit eigenem Tischchen und kann sich da viel besser beim Essen austoben. Ausserdem kann sie das Tischchen verstellen, bricht ihm beim rausnehmen nicht die Beine weil er nirgends einhackt etc. ...... all diese Argumente gehen mir jetzt nicht mehr aus dem Kopf und ich bin jetzt ziemlich unsicher.

Ich möchte unserer Schnecke schon beibringen wie ein Mensch zu essen und ob ich den großen Tisch abwischen muss oder den vom Hochstuhl ist doch das selbe oder? Was das reinsetzen und rausnehmen angeht keine Ahnung ob sich ihr Kleiner oder sie doof anstellen aber das seleb Problem müssten doch viele andere auch haben oder??

Bin auf eure Erfahrungen gespannt

#danke
tabada mit Emily die gerade gaaaaaaaaanz brav schläft #freu (ab morgen 7 Monate)

1

Hallo,
also wir hatten bei unserer Großen schon nen Tripp Trapp, den sie übrigens immer noch hat und sie ist jetzt 6 Jahre alt und wir haben auch für unseren Kleinen (am Donnerstag 6 Monate alt) schon einen hier (zwar noch nicht in Gebrauch, aber günstig bei e*** erstanden). Ich will keinen anderen Stuhl, denn man kann sie super verstellen und ewig nutzen.
Außerdem gibst auch zum Tripp Trapp ein Extra-Tischchen das man einhängen kann, hab ich aber nie gehabt. Ich hab meine Kids lieber direkt am Tisch, da seh ich besser was sie machen.

Hoffe ich konnte Dir helfen. Und wenn Du noch Fragen hast kannst Du Dich gerne melden.

Grüßle
urmele111 mit Rebecca (6) und Patrick (am Donnerstag 6 Monate - dann genau 92,5 Jahre jünger wie der Uropa)

2

Also ich bin hochgradig zufrieden mit dem Trip Trap...

Vorweg - es gibt auch für den Trip Trap nen Tisch - den Click Clack - allerdings finde ich es viel schöner, wenn Judith mit uns am Tisch sitzt - und irgendwann muss sie es ja lernen... Aber zugegeben - grad seit sie selber essen möchte, ist es oft ne ziemliche Sauerei... Mir ist es aber relativ egal, ob das essen auf nem Hochstuhl-Tisch oder auf unserem Tisch verschmiert wird... Wie Du schon sagst - abwischen muss ich es eh...

Das Babyset vom TripTrap ist recht eng - man kann es durch den Ein- und Ausbau des Rücken-Plastikteils aber regulieren. Klar muss man beim Rein- und Rausnehmen der Kleinen schauen - aber für mich hat das System vor allem einen unüberwindbaren Vorteil: In allen anderen Hochstühlen die ich kenne (zB bei Oma und Opa) fängt Judith an zu klettern und stellt sich in den Sitz. DIeses erhöht die Sturzgefahr enorm - und ich kenne mehr als ein Kind im Freundeskreis, die ihren Hochstuhl schon per Köpper verlassen haben... Im TripTrap KANN Judith sich nicht hinstellen, selbst wenn ich mal nen Moment nicht schaue, weil ich damit beschäftigt bin, mir selbst mein Essen erst auf die Gabel und dann in den Mund zu schieben. Diese Momente gibt es... Aber wie gesagt - da kann nichts passieren!

Und ein weiterer Vorteil:
Der TripTrap ist absolut kippsicher - egal ob Judith sich im Sitzen mit den Füssen am Tisch abstösst (der Stuhl rutscht dann nur nach hinten) oder ob sie beim Spielen drauf klettert - da wackelt oder kippelt nix!

Aber einen Vorteil hat das Ganze doch: Wenn Deine Freundin so unzufrieden mit dem TripTrap ist, vielleicht ist sie ja bereit, ihn Euch günstig zu verkaufen ;-) Teuer sind die Dinger nämlich leider wirklich...

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07, mit TripTrap) und #ei (39. SSW, der -wenn es soweit ist- auch einen TripTrap bekommen wird)

3

also wir haben beides. einen normalen hochstuhl und einen triptrap-verschnitt.

ich finde für den anfang den normalen besser, weil der sitz nicht so groß/breit ist. beim original triptrap gibt es zwar jede menge zubehör, aber das kostet ja alles extra.

für später (meine tochter ist so mit 3 etwa gewechselt) find ich so einen treppenhochstuhl aber besser.

der kleine sitzt jetzt in dem normalen hochstuhl, ist so einer wo man den stuhl oben rausnehmen kann und dann tisch und stuhl hat. wir haben allerdings das tischen vorne abgeschraubt und durch ein holzstange ersetzt, ich finde es besser, wenn er direkt am tisch sitzen kann. nachteil ist nur, das man dann alles ausser reichweite stellen muss, weil er ja überall ran will.

4

hi
bei mir war es anders herum,ich hatte erst einen anderen und hab mir dann den trip trap zugelegt.und er ist super mausi am tisch sie findets super(putzen muss ich sowieso) aber was mir am besten am trip trap gefällt:sie sitzt sicher drin ohne das ich sie anschnallen muss!
meiner meinung nach is der hochstuhl zum essen da und sonst zu nix.

lg
sandra und colleen#baby



5

Hallo,
wir haben einen Hochstuhl - in dem saß schon ich. Noch is er ok, doch sobald Johanna das klettern beginnt, kommt sie da nicht mehr rein. Wollen dann einen Trip Trap, die Kids von meiner cousine u. von einem Cousin hatten sie alle und klappte super. Selbst mit 6 J. nutzen sie den Trip Trap noch, und er kann nicht kippen, wie normale Hochstühle. Wir holen uns dann von meiner cousine den Trip Trap - sie hat beide noch, zu meinem Glück!
lg
Judith mit Johanna, die gerade schläft und 8 Monate und 15 Tage alt ist

6

Hi,

wir haben auch den Tripp Trapp und sind super zufrieden. Wie schon geschrieben wurde gibt es dafür auch einen Tisch, aber als man mir diesen angeboten hat habe ich abgelehnt. Finde diese Tische nicht so toll und ich finde es viel besser und vorallem schöner mit meiner Tochter an einem Tisch zu sitzen. Das Problem mit dem Quetschen des Beines hatten wir auch nicht, da Lana irgendwann auch mitgemacht hat und jetzt hat sie seit einigen Monaten auch schon keinen Bügel mehr vorne dran. Sie klettert alleine rauf und auch wieder runter vom Stuhl.

Ich kann ihn nur empfehlen!#pro

LG
Jacqueline + Lana 20 Monate

7

Hallo!

Finde den Trip Trap zu teuer und ohne Tischchen auch doof.

Wir haben den Storchenmühle Zii... ist ähnlich dem Stocke aber günstiger und mit Tischchen, dass man verstellen kann und auch abnehmen.

Finde es unverschämt wie teuer der Trip Trap ist.

LG
Manuela

8

...dafür hält er ewig und drei Tage. Ich glaube, Stokke hat 7 Jahre Garantie auf Holzteile . Und unsere Bekante haben die Stuhle ( sie haben 3 Kinder) schon seit 20 Jahren und sie sind noch im Gebrauch- bis 120 kg hält er:-) Dafür bezahlt man halt auch 50 Euro mehr, aber sooo viel es ist ja auch nicht.
LG
Katie

10

Uns wäre der Stokke mit Tischchen und Sitzverkleinerer um 100 EUR teurer gekommen als der Storchenmühle!!

Eine Bekannte nutzt den Storchenmühle auch schon mit Kind Nr. 3 und ist auch noch nicht kaputt.

Finde den Stocke absolut überteuert... sorry.

LG
Manuela

9

Ich hab zwar selbst noch keinen, werde mir aber, wenn ich einen brauche, auch einen Trip Trap zulegen.
Das Konzept von Stokke ist ja schließlich die Kinder am Tisch dabei zu haben. Wenn man das wegen der Sauerei nicht will ist man mit nem normalen Hochstuhl wirklich besser bedient.
Die Familien die ich kenne, sind alle von ihrem Trip Trap begeistert, und davon hat nur eine diesen Zusatztisch, und zwar nicht wegen der Sauerei sondern weil der kleine immer sein Spielzeug auf den Esstisch haut und sie keine Kratzer wollen...

Top Diskussionen anzeigen