Kinderwagen unterstellen... Was würdet ihr tun ??? DRINGEND

Hallo brauche mal dringend euren Rat.

Wir wohnen in einem 3 Familienhaus, Verhältnis war bisher sehr gut.
Durften unseren Kinderwagen bisher in der Garage von unserem Nachbarn (untendrunter) unterstellen.
Braucht die Gargage jetzt allerdings ganz, da er sich 4 Autos gekauft hat. #klatsch

Haben den Kinderwagen dann reingeholt und im Treppenhaus EG-Flur abgestellt.
Gut, das ist jetzt schon etwas eng. Aber man hat immerhin noch 50 cm. Platz zum laufen. Also ich komme ohne weiteres mit einem Wäschekorb durch, wenn ich in den Keller muß. (Und laut einem Gerichtsurteil was wir gelesen haben, müssen es nicht mehr als 30 cm. sein)

Vor einigen Tagen, hat unser lieber Herr Nachbar (von unten) dann den Kinderwagen nachts mitten auf die Treppen gestellt (UNGLAUBLICH !!! :-[)

Der spinnt doch, oder???

Und jetzt besteht er daruf, dass der Wagen draußen bleibt. Man könne "ihn" ja mit einer Plane abdecken #klatsch...

HALLO, gehts noch? Der wird doch trotzdem feucht...

Haben Vermieter informiert... Der will sich aus allem raushalten.
Findet die Idee aber mir der Plane auch nicht schlecht... HALLO, der hat auch 3 Kinder... Spinnt der?

Habe Vermieter dann gefragt, ob er sein Caprio nachts offen (ohne Dach) lassen würde?
Da meinte er dann natürlich auch NEIN...

Der will sich mit seinem Arsch doch auch nicht in was feuchtes setzen, oder?...
Aber ich soll mein Baby ins feuchte legen, oder WAS??? #schock

Auch sollte man dazu sagen, dass mein Zwerg bis 2 Wochen nach der Geburt in Kinderklinik (Intensiv) war, wegen Lungenriss und Lungenentzündung. Hätten unser Kind fast verloren #heul... Und hat also eine akute Vorgeschichte der Lunge...

Wie kann man so uneinsichtig sein???
Was sollen wir machen? Weiter darauf bestehen, dass der Kinderwagen drinnen bleibt? Ich bin echt fertig deswegen...

Liebe Grüße
Sandra

PS: Sorry, ist etwas lang geworden...

1

Habt Ihr ein Auto? Könnt Ihr ihn vielleicht da reinpacken?

Ansonsten würde ich nochmal zu dem Nachbar gehen und ihm folgendes erklären:

Wenn Ihr mit dem Kinderwagen draussen seid und es regnet, wird der nass. Wenn man ihn dann mit einer Plane abdeckt, wird er stockig, es bilden sich Schimmelpilzsporen und die sind sehr gefährlich für ein Baby, insbesondere mit Lungenprobleme (worauf ich aber nicht rumreiten würde). Diese Möglichkeit fällt also weg.

Dann würde ich ein bißchen kleinlaut werden, von wegen, dass Ihr ja einseht, dass es eng ist im Treppenhaus, dass das aber im Moment die einzige Lösung ist. Kinderwagen rauf und runter schleppen ist nicht möglich, denn dann bleibt das Baby ja entweder oben oder unten allein. Das geht nicht.

Bittet ihn freundlich, sich ein paar Monate mit der Situation abzufinden. Mit 10/11 Monaten kann Euer Kind in einem Buggy sitzen und der nimmt kaum mehr Platzh weg im Flur. Sagt ganz brav "Bitte, bitte, bitte!" auf die schelmische Tour. Was anderes wird kaum Sinn haben.

2

also ich würde ihn einmal alles erklären, betteln würde ich nicht, das habt ihr gar nicht nötig.
wenn er nicht einlenkt, dann googel dich ein wenig durch, da gibt es sicherlich mehr als eine gerichtsurteil oder erkundige dich auch mal beim mieterverein wie es rechtlich aussieht.
leider weiss ich jetzt aus dem stegreif auch nicht genau, wie es mit kinderwägen ist, wir hatten das gleiche probleme allerdings mit einem schuhregal und da kam uns der vermieter mit feuerschutzbestimmungen.

liebe grüsse und lass dich nicht unterkriegen ;-)

3

Aloha Sandra,

das habe ich auf die Schnelle ergoogelt (scheint von 2001 zu sein):

http://www.123recht.net/OLG-Kinderwagen-dürfen-im-Hausflur-stehen__a1781.html

Demnach darf der Kinderwagen auch ohne spezielle Regelung im Mietvertrag im Hausflur abgestellt werden, zumindest tagsüber. Abends/nachts hat er aber im Abstellraum oder der Wohnung zu stehen, das Abstellrecht gilt nicht dauernd und halt nur dann, wenn der Wagen nicht anderweitig unkompliziert abzustellen ist (was bei euch ja der Fall zu sein scheint).

Wie inzwischen evtl geurteilt wurde weiß ich natürlich nicht, vielleicht mal weitergoogeln..jedenfalls seid ihr im Recht, falls der andere Mieter sich nicht mit freundlichen Worten überzeugen lässt.

Liebe Grüße,

Ae mit Goldfasan Aeneas

4

hallo!!

wir hatten das problem sogar im zweifamilienhaus. dir steht es zu das du den kinderwagen im flur lässt. ich glaube sogar gesetzlich bist du auf der sicheren seite.
die können nicht verlangen, das du jedes mal das schwere ding durch die bude schleppst. solange du für ordnung und sauberkeit sorgst, falls du mal im matsch spazieren warst.
lass dich nicht provozieren. würde jedes mal den wagen wieder an der gleichen stelle stellen, wenn andere den rumschieben. irgendwann hört das auf. betteln brauchst du überhaupt nicht. du bezahlst schliesslich für die wohnung,also hast du auch rechte...

kopf hoch und brust raus.....;-)

5

sorry, aber wenn du gegenüber deinen nachbarn so agressiv auftritts wie du hier schreibst, dann wunderts mich nicht, dass die dir nicht entgegenkommen wollen.

nur du und deine (berechtigten) bedürfnisse und ein rundumschlag für alle, die anderes im kopf haben. ob der nette nachbar, der jetzt halt vier autos hat (ja und?) oder der nachbar, der halt gerne mehr platz im flur hätte...

wie wärs denn gewesen, wenn du die vermietung informiert hättest (wie du gemacht hast) und dann die paar nachbarn freundlich und einzeln über dein problem informiert hättest? bestimmt hätten die eine lösung gefunden. (du wohnst immerhin nicht in einem plattenbau mit ein paar hundert nachbarn, die du hättest fragen müssen)

wieso vergessen (wir) jungen mamis nur immer, dass sich nicht jeder und alles um unser baby dreht? mein sportbegeisterter nachbar, der täglich sein rad benutzt, stellt das ja auch nicht einfach quer in den hausflur - und wenn die kids unserer kinderreichen nachbarin ihre spielsachen vor dem hauseingang deponieren - da wird auch drum gebeten, die wegzustellen.

also versuch zu retten, was noch geht und red mit dem nachbarn anständig. vielleicht hat ja noch ein anderer ein plätzchen in der garage frei. gegen eine kleine gegenleistung wie das übernehmen des treppenputzens oder so.

7

Ich finde du übertreibst ein bisschen.


Ich denke nicht, das man das mit ALLEN Nachbarn absprechen muss, wenn man seinen Kinderwagen in den Hausflur stellt!! Und ob da ein Fahrrad steht oder ein Kinderwagen oder Spielsachen ist ein himmelweiter Unterschied.

Vor allem "Kinderwagen unterstellen gegen Putzen" da hörts echt auf bei mir.. Kinderwagen unterstellen empfinde ich als ein Grundrecht!!

12

Du bringst es auf den Punkt!

Respekt!


MfG
Juliejohanna :-)

6

was ich noch anfügen wollte:
und lass es sein, mit gerichtsurteilen vor der nase deines nachbarn rumzuwedeln. ja, rechtlich magst du recht haben - aber was bringt es dir, wenn du jetzt die ganze atmosphäre im haus zur sau machst, nur weil du zeigen willst, dass du am längeren hebel sitzt?
dann zieht der nach und ruft bei jedem übermässigen kinderschreien, beim bobbycar fahren in der wohnung am sonntag und beim spielen von deinem kind im hof oder was auch immer die vermietung an.

tu das, was du deinem kind beibringen willst: setzt dich höflich durch. informiere über deine bedürfnisse, bitte auch mal (fällt einem ja keine zacke aus der krone) und übe dich auch ein bisschen in toleranz. glaub mir, deine nachbarn werde auch toleranz aufbringen müssen. babies sind ein härtetest für alle. und ich habe es bei meinen eigenen kids gesehen - mit der unterstützung der nachbarn ist alles leichter als mit dem bestehen und pochen auf rechten.

8

Hallo,

ich KÖNNTE meinen Kiwa im Flur abstellen!
Möchte es aber nicht!
Da transportier ich ihn lieber die 6 Stufen runter um ihn unter die Treppe zu stellen!
Weil ich eben finde, man sollte vernünftig vorbei kommen & bei uns aber auch die Haustüre grad im Sommer sehr oft offen ist.
Ach so unser Buggy nehm ich immer mit nach oben! Weil Ich es so möchte.
Wir haben auch net so die beste Nachbarschaft mit unseren 5 Wohnungsparteien.
Aber wir gucken, dass wir miteinander auskommen & das im guten.

LG Claudia

9

Hallo Sandra,

wir haben das Problem, dass bei uns im Hausflur - 3 Familienhaus wirkilch kein Platz für einen Kinderwagen ist - da haben wir es so gelöst, dass ich ihn immer im Auto (Kofferraum) hatte. Unsere Vermieter haben uns Angeboten den Kinderwagen zwischen Treppe und Keller hinzustellen, aber da muss ich ja immer hoch und runter und das schwere Ding hochtragen - also war die Idee mit dem Kofferraum gar nicht mal so verkehrt!
Vielleicht hast Du ja auch die Möglichkeit Deinen Kinderwagen im Auto unterzubringen.

LG Johanna

10

Ich kann deinen Ärger voll und ganz verstehen. Ich wohne hier in einem 10 Familien Haus und es gibt hier, sage und schreibe, 4 Kinderwagen #schock

Ich habe unseren Vermieter gefragt ob man evtl eine Rampe in den Keller machen könnte... aber das ist zu teuer. Durch die vielen Kinderwagen und die gefrusteten Mieter hier im Haus, wurde dann mein Kinderwagen rumgeschleift, beschädigt und als Mülleimer/Aschenbecher benutzt. Ich dachte in dem Moment ich muß hier Amok laufen #aerger

Gerichtsurteile hin oder her, wenn mein Eigentum beschädigt wird hörts echt auf... die Beschwerde beim Vermieter hat offensichtlich nichts gebracht... und als der neue KiWa da war beiß ich in den sauren Apfel und schlepp das Ding in den Keller... sind ja nur 8 Stufen.

Rein rechtlich muß in jedem Mehrfamilienhaus ein Kinderwagenstellplatz vorhanden sein. Ich weiß nicht wie es baulich aussieht aber vllt. habt ihr ja auch einen Keller den man auch alleine gut erreichen kann.

Ich würde mich weiter streiten und ich tue es hier in dem Fall auch... schon wegen der Beschädigung des alten Wagens.

Ich drück die die Daumen.

LG Fröschi mit ordentlich Muckis in den Armen jetz

Top Diskussionen anzeigen