kiä will kein rezept ausstellen, wechseln???

hallo,

es geht darum, dass meine kiä mir immer privatrezepte ausstellt und ich bis jetzt immer alles selbst zahlen musste, obwohl meine krankenkasse es bezahlt. zb. lefax, carum carvi usw. wenn es um meinen sohn geht schaue ich wirklich nicht aufs geld, natürlich habe ich ihm alles gekauft, was er gebraucht hat. aber jetzt habe ich gehört, dass viele kiä die rezepte ohne wenn und aber ausstellen. habe mit meiner krankenkasse gesprochen und sie hat mir geraten zu wechseln. was würdert ihr tun?? würdet ihr den kinderarzt wechseln???

danke

1

Kommt drauf an, was dir wichtiger ist. Möchtest du bei den Rezepten sparen, wie vertraut ist das Verhältnis zu deinem KiA etc.
Hast du denn schon mit ihm darüber gesprochen? Vielleicht hat er ja einen plausiblen Grund dafür, daß er die Dinge nur auf privat Rezept aufschreibt...

Ich würde meinen KiA nur wegen der Rezepte nicht wechseln, dafür ist das Verhältnis einfach zu vertraut. Außerdem würden meine Kinder das wohl nicht mitmachen;-). Er kennt die Kinder von klein auf und weiß sie gut einzuschätzen. Das ist mir wichtiger.

lg #stern3977

3

mein sohn ist knapp fünf monate alt, d.h. so lange sind wir da nun auch wieder nicht. ausserdem fand ich sie von anfang an nicht so. ich hab schon mit ihr drüber geredet, sie meinte sie macht es einfach nicht und meine krankenkasse sagt, dass sie es machen müsste.

2

hast du deinen kinderarzt mal drauf angesprochen?

ist es nicht so, das die nur ein bestimmtes kontingent haben, was sie verschreiben können und wenn sie das überschreiten, müssen sie es selbst zahlen?

also zumindest bei logopädie usw. ist das doch so. keine ahnung ob das bei medikamenten auch so ist.

unser kia sagt den patienten aber, wenn sein kontingent ausgeschöpft ist, dann gibt es halt ne warteliste und das rezept gibt es dann im nächsten quartal. also so haben sie es zumindest letztens erklärt, wir brauchten das noch nicht. die hatten blos so eine liste da liegen, wo man dafür unterschreiben konnte, das dieses kontingent erhöht/aufgehoben wird.

5

Genau so sieht es aus!

Die Ärzte haben nur einen bestimmten Betrag, den sie ausgeben können, alles was drüber geht, müssen sie selbst zahlen.

Es gibt Ärzte,denen ist es egal und die anderen wollen es nicht so haben.

Ich würde jedenfalls nicht zu einem Kinderarzt gehen, dem es so sehr auf sein Gled ankommt.#cool

LG Diana+Zoe

9

Das stimmt nur bei anderen Ärzten, Kinderärzte haben kein Kontingent.
Habe gerade meinen Vater gefragt, der arbeitet bei einer großen Krankenkasse.

Lg

4

Hallo!

Also ich würde an deiner Stelle wechseln!

Du bist eh noch nicht lange da, also kann das Vertrauensverhältnis ja noch net sooo gut aufgebaut sein.

Und das sie Privatrezepte ausstellt find ich auch net so prickelnd. Schließlich kriegt sie das ja von der KK gezahlt.

Ich würd wechseln.

Lg Sarah

6

danke für deine antwort. wie stelle ich das am besten an?? einfach nicht mehr hingehn oder wie??

7

So haben wir es gemacht#hicks

8

Hallo,

ich würd wechseln! Wenn meine KiÄ uns nicht das Vigantolöl aufgeschrieben hätte, wär ich zu einem KiA, der es hätte gemacht. Und dabei geht es mir nicht ums Geld (bei der Gesundheit und gerade beim Kind wird nicht gespart) sondern um die Tatsache, dass die Krankenkassen immer fetter werden und wir Versicherte immer mehr selbst zahlen müssen. Als Erwachsener bekommt man ja schon nix mehr, also wenigstens die Kinder...

LG Smily

10

Huhu,

hast du deinen Kia denn mal darauf angesprochen??
Sag ihm doch gleich dabei, dass du ansonsten einen anderen suchen musst...
Wenn er sturr bleibt würde ich wechseln!

LG
Sandra

Top Diskussionen anzeigen