Umfrage **Wie lange dauerte es bei Euch nach der Geburt...

Hallo:-)
auch wenn unser Kleiner nun auch schon fast 7 Monate alt ist, denke ich oft an die Geburt zurück.

Ich habe manchmal das Gefühl, ich bin die einzige Frau, die nicht sofort wieder fit war...

Es war eine normale Geburt, mit schlimmem Dammriss und viel Blutverlust. Allerdings "nur" knappe 5 Stunden.

Ich habe fast 3 Wochen gebraucht, bis ich wieder normal laufen konnte, ohne Schmerzen. Bis ich wieder normal sitzen konnte #schwitz

Und Heultage plagten mich auch noch bestimmt 4-5 Wochen. Immer wieder fing ich plötzlich an zu weinen wie ein Schloßhund, ich wünschte mir das Baby wieder in den Bauch und war tieftraurig #heul

Wie war es bei Euch gewesen? Ward ihr schnell wieder fit?

LG, Isa mit Lian (30.12.2007) und Elina (30.11.2001)

1

hallo,
also die geburt von meiner tochter dauerte 14 stunden.ich wurde auch geschnitten und jana wurde mit der zange geholt.wer auch eine zangengeburt hatte weiß wie saaaaauweh das tut wenn das teil reinkommt.

der schnitt war etwa nach 2 monaten vollkommen verheilt sodass ich mich wieder wie gewohnt waschen konnte ohne dass es weh tut.
ich hatte wochenbettdepressionen etwa 2 1/2 monate.wurde durch medikamente besser.aber so richtig geistig und körperlich fit hab ich mich eigentlich erst 4 monate nachher gefühlt.bis dahin hab ich immer mal wieder geweint weil ich mit irgendwas nicht fertig geworden bin.

LG
pacix und Jana (11monate)

3

oh jaaa,meine erste geburt war auch ne zangengeburt,und als das teil drinnen war,hab ich nur noch geschrien,bis leon draussen war #schock#hicks
hatte allerdings auch keine wehen mehr,beim rausziehn #schwitz
und der shcnitt erst #heul
lg carolin

4

bei mir wars auch so.
hatte alerdings 3 stunden austreibung.das war anstregend.
habe geschnauft wie ein bison und geschrieen und gestöhnt....das möcht ich nicht vn mir hören.#schein
aber es hat sich ja gelohnt.

weiteren Kommentar laden
2

hi

also bei mir dauerte es auch lange,bis ich wieder ohne schmerzen laufen und aufstehn, etc konnte. ich hatte zwar diesmal keinen schnitt oder riss (juhu)
aber ich hatte auch schon während der geburt schmerzen beim umdrehen und aufstehn im schambereich/schambein,weiss net mehr genau wie man das nennt,symph irgendwas #hicks
nach der geburt dauerte es gute 2,5 monate bis diese schmerzen weg waren.
heulphasen hatte ich wegen dem stillen,das sooo weh tat,und als er 14 tage alt war und immer wieder fieberschübe hatte,ich mit ihm beim arzt war und ihm blutabgenommen wurde etc...als ich dann wieder ins sprechzimmer kam,sagte der doc,ihr kind ist schwer krank,und muss sofort ins kh,wenn ich niemand hab der uns sofort fährt,ruft er den krankenwagen....da war bei mir alles rum.er hatte blut und eiweiss im urin,und seine leukozytenwerte waren bei 20 tausend,normal wäre so um die 4 tausend-6tausend.
als wir dann im kh war,wussten die ärtze auch net genau was er hat,ihm wurde dann hirnwasser genommen,durften ihn dann 24 std nur waagerecht hoch nehmen und auf dem arm haben,was das stillen noch schwieriger machte,da er ja auch aun zig überwachungskabeln war.dann verdacht auf nierenschaden ..
nach 3 langen tagen angst und bangen,stellte sich dann raus,das er eine harnwegsinfektion hatte,die im normalfall ja net sooo schlimm ist,aber bei ihm halt schon,und weil er ja erst 2 wochen alt war,sah er bei ihm net so gut aus.
gott sei dank haben die medikamente schnell angeschlagen und ihm gings dann wieder besser.
ohje,sorry so lang geworden...aber wir hatten damals solche angst um den kleinen,grade weil die ärzte anfangs auch so ratlos waren...könnte immernoch weinen vor glück das walles gut gegangen ist #klee

lg carolin + romeo *2.1.08

6

Nach meiner Tochter brauchte ich sowohl physisch als auch psychisch lange um mich zu erholen.

Bei meinem Sohn hab ich ambulant entbunden und war nach drei Stunden wackelig aber glücklich wieder zuhause, war am nächsten Tag schon draussen und war nach drei Tagen auch wieder richtig fit (davor war mir immer sehr schwindelig, weil ich ein bisschen zu viel Blut verloren hab, aber nicht schlimm).

7

Hallo,

also meine Tochter kam nach 24 Std. wehen wurde meine Tochter per Eil-KS geholt und ich habe 3 Wochen gebraucht, bis ich mich einiermassen fit gefühlt habe. Dann hatte ich den Baby-Blues gehabt, aber der war relativ schnell weg gewesen nach 5-6 Tagen.

Bei meinem Sohn, er kam auch per ungeplanten KS zur Welt wegen QL, da hab ich mich aber gleich nach der Geburt und nachdem die Narkose nachgelassen hat fit gefühlt. Wollte auch am liebsten gleich aufstehen, was ich allerdings nicht durfte #schein. Bin auch nach 3 Tage nach Hause, mir ging es prima. Bin 6 Tage nach dem KS wieder Auto gefahren und als der Kleine eine Woche alt war hab ich ihn auch schon im TT getragen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 2 J. & Nick 13,5 M.

8

Hallo Isa,

die Geburt meines Sohnes dauerte 3,5 Stunden und ich hatte ebenfalls enormen Blutverlust und Scheidenrisse, die mit ich glaub' 6 oder 7 Stichen genäht wurden.
Das Laufen war anfangs echt eine Qual und es dauerte auch so 3-4 Wochen, bis es einigermaßen ging. Die Fäden allerdings.... und die Narben.... Nach ein paar Wochen ging es ganz gut doch bis alle Schmerzen komplett weg waren, vergingen gut 8 Monate.
Heultage waren eher Heulwochen und ich konnte gar nicht erklären, warum das Wasser lief! War schon heftig.

Die Geburt meiner Tochter ist nun knapp 4 Wochen her, sie ging noch schneller aber ohne Blutverlust oder Geburtsverletzung. Konnte bereits am nächsten Tag ohne große Schmerzen wieder nach Hause und war nur die erste Woche etwas müde (Eisenmangel) aber ansonsten echt fit. Jetzt macht mir nur der wenige Schlaf etwas zu schaffen, was mir auch manchmal die Tränen in die Augen treibt, ansonsten bin ich fit.

LG Vonni mit Benjamin (22 Monate) & Annabell (27 Tage)

9

Hallole,

meine beiden kamen zu früh.
Meine Große war 42 cm und 1920g die Geburt dauerte 4Std sie machten auch einen Dammschnitt und Blutverlust hatte ich nur 400ml.
Ich fühlte mich nach der Geburt topfit und alle die dann zu Besuch kamen, sagten das ich irgendwie erholt aussehe und topfit. So fühlte ich mich auch, konnte alleine zur Intensiv laufen (da lag meine Kleine).
Ich fühlte mich super und entspannt, vielleicht weil meine Kleine so klein und zierlich war.

Meine Kleine war 46cm und 2480g die Geburt dauerte nicht mal 30min, ich hatte einen Scheidenriss und Blutverlust nur 250ml.
Auch da fühlte ich mich super gut und gleich Topfit, obwohl es schon 0:35Uhr war.

Ich hatte nie irgendwelche Probleme, konnte sitzen, laufen etc.
Mir ging es super.

Aber vielleicht lag es wirklich daran, das meine beiden nicht allzu groß und schwer waren.

lg
Diana mit Chiara Michelle 27mon+ Alessia Sophie 11mon

10

mit 3 Wochen bist Du noch gut bedient. Richtig laufen konnte ich erst mit ca 7/8 Wochen und dann immer noch als hätte ich nen Hüftschaden und sitzen mit vielleicht 11 Wochen. :-[
hatte Saugglockengeburt, mein HB Wert lag bei der Entlassung bei 5;2. So habe ich mich auch gefühlt. Ach ja durch das pressen habe ich noch ne riesige Hämoride bekommen und ein Tag nach der Entlassung hat meine Hebi Gesehen das meine Narbe (Damm u. - Scheidenriss) wieder voll aufgeknallt ist#schrei
Heultage haben bei mir so ausgesehen das ich total gefrustet war das ichg mich nicht um mein Kind so kümmern konnte wie ich es mir vorgestellt habe. Spazieren ist meine Mum immer was ich aber machen wollte aber nicht konnte. :-(
Und ich war total fertig weil ich immer nur von Frauen gehört habe die nach der Geburt gleich aufstehen konnten...
Gibt noch so einiges aber das würde jetzt zu lang werden..
Wie Du siehst Du bist nicht die Einzige der es so geht.#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen