Säuglingskolik- was hat bei euch geholfen?

Hallo zusammen,

was hat denn bei euren Kleinen geholfen? Wir haben schon Lefax probiert aber nicht wirklich eine Besserung gesehen. Meistens quält sich unsere Süße abends/nachts :-(

Danke für Tipps!

LG Vonni mit Benjamin (22 Monate) & Annabell (14 Tage)

1

Hallo Vonni!

Da helfen den Eltern nur sehr starke Nerven und so gut es geht für das Baby da sein.

Legt sie viel auf den Bauch, am Besten auf ein warmes Körnerkissen oder auf Euren Bauch. Durch die Wärme und den Druck kann die Luft besser entweichen.

Turne ein bißchen mit ihren Beinen. Nimm beide Füße in Deine Hand und schiebe die Beine immer wieder hoch richtung Bauch.

Hole Dir Windsalbe aus der Apotheke. Das ist Vaseline mit Kümmel. Die musst Du in kreisenden Bewegungen auf ihrem Bauch verreiben. Danach konnte Amelie immer super pupsen ;o)

Außerdem kannst Du ihr Carum Carvi Kinderzäpfchen geben. Die sind meines Wissens nach homöopatisch.

Lieben Gruß und Gute Besserung!

Steffie

2

Morgen,

Also ich habe für meinen kleinen (1Monat) die SAB tropfen und für die nacht/abend Kümmel Zäpfechen im KH bekommen.
Und das hilft super,seid dem schreit er gar nicht mehr bis auf mal ein missel quengeln was aber nicht zum vrzweifeln führt ;-) seid dem ist er als wenn er nichts mehr hat.

Zäpchen:
WALA
Carum carvi Kinderzäpfechen
10 Zäpchen á 1 g
Anthroposophisches Arzeneimittel bei Blähungen und Bauchkräfen.

Aus der Natut für den Mensch


Hab mal geschreiben was drauf steht name und so, helfen deinen kleinen sicher auch ;-)

LG Cristin&Leonie3 Jahre und Joel 1 Monat

3

Ach ja und eine kümmel bauch saulbe habe ich auhc noch bekommen.

TAMANY WIND salbe

4

ich bin auch von lefax auf die sab simplex tropfen umgestiegen.ist zwar der selbe wirkstoff,aber höher dosiert. in verbindung mit der bäuchleinsalbe hat es was gebracht.

5

Herzlichen Glückwunsch zur Anabell,

bei uns hat super gut die Zäpfchen " Carum Carvi " von Wala geholfen!!!
Gibt es in der Apotheke!

Ich hab meinem morgens und abends ne halbe gegeben!!!

Kannst du ohne bedenken so machen!!!

Alles liebe wünscht dir Martina und Finn
der am 19.7. schon 4 Monate wird

6

-warmes Körnerkissen auf den Bauch
-Bäuchleinöl (Weleda) und den bauch massieren
-Fecncheltee ist auch gut für die verdauung aber dann die normalen Aufgussbeutel denn die Kindertees enthalten oft zucker
-im Fliegergriff auf den arm halten oder über die Knie legen

LG emilylucy

7

hallo vonni,

unser kleiner hat auch von anfang an mit blähungen zu tun und zusätzlich noch bauchweh.er hat es dann auch meistens abends und nachts wir haben uns das bäuchleinöl von weleda gekauft womit wir ihn nach jedem windeln einölen ansonsten ein warmes kirschkernkissen lefax hilft bei uns auch sehr gut aber die hast ja schon geschrieben das es bei euch nicht hilft.ansonsten wüsste ich auch nicht was man dagegen noch tun könnte da bei unserem kleinen die massage sehr gut hilft.

lg sandy

8

Ohja, das mit den fiesen Blähungen kennen wir nur zu gut!
Wir haben sehr viel ausprobiert:
- Kümmel-Zäpfchen
- Fliegergriff
- Bauchmassage(verschiedene Techniken)
- Turnübungen (zB "Fahrradfahren")
- Wärme( Kirchkernkissen oder Körperwärme) auch feuchte Wärme (feuchtes, warmes Geschirrhandtuch um das Kirchkernkissen)
- viel in Bauchlage
- viel Bewegen (mit dem Kind beschäftigen, speilen, turnen)
- Sab-Simplex-Tropfen
- pucken
- Fencheltee pur oder auch mit in der Milchflasche
- Kümmelwasser
- verschiedene Nahrungen
- Massage unter der Fußsohle (soll das Kind dazu anregen den Bauch anzuspannen und das soll die Blähungen hinausbefördern)
- viel Körperkontakt


In endeffekt haben wir dann für uns folgende Lösung gefunden, die uns allen geholfen hat:
- Spezialnahrung gegen Blähungen (novalac BK1, gibt es in Apotheken, sollte aber mit dem Kinderarzt abgesprochen werden)
- 20Tropfen SAB in jede Flasche
- Abends bei der letzten Flasche warmes Kirschkernkissen auf den Bauch
- mit Kirchkernkissen dann gepuckt und auf dem Bauch ins Bett

Wenns ganz schlimm war, gabs ein Kümmelzäpfchen

Wir sind damit gut gefahren, aber du musst halt ausprobieren, was deinem Kind gut tut. Wir haben auch ne ganze Zeit rumgedoktert.

Mit 16 Wochen haben wir uns dann getraut das ein oder andere weg zu alssen, und heute mit 22Wochen braucht sie gar nichts mehr davon.
Sie ist ein super fröhliches und ausgeglichenes Kind!

Wünshce dir viel Glück und starke Nerven!

Sweetbiggi

9

Hallo,

bei uns hat Aptamil comfort sehr gut geholfen.

Lg Jasmin

Top Diskussionen anzeigen