Echt traurig machende Vorwürfe zum gehfrei...

So, nun mal zu dem bösen Wort "Gehfrei"
Das sich die Meinungen zu diesem Teil spalten ist sicher jedem klar. Auch bin ich mir bewusst das es nicht das gesündeste für mein Kind istaber so lang niemand das durchgemacht hat was wir in der ersten zeit mit machen mussten habe ich keine Lust mir etwas anzuhören. Meine Tochter hatte einen Wirbel augerengt und ab dem Tag als wir nach Hause gingen bis zu ihrem 3 Lebensmonat hat Sie nur geschrien! Egal ob nachts, Tags oder beim stillen. Sie war nur am weinen. Wir sind täglich bei einem anderen Arzt gewesen und keiner hat uns mal darauf hin gewiesen das es ein Wirbel sein könnte, andauernd hieß es es seien Koliken!!!!
Ich habe nichts mehr essen können und saß den ganzen tag nur mit ihr auf dem Schoss da, sie hat nicht im bettchen geschlafen, nicht auf dem Sofa und erst recht nicht im Auto, nur auf meinem Arm ist sie beim stillen eingeschlafen.
ich liebe meine Maus mehr als alles andere auf der Welt doch es kann schon ziemlich an den nerven reißen wenn man nicht einmal auf die Toillette gehen kann. Durch die erst drei Monate haben wir sie somit also ans rum tragen und ständig beschäftigen gewöhnt und nach dem der Wirbel eingerengt wurde und alles wieder friede freude Eierkuchen war wollte sie trotzdem immer beschäftigt werden, nicht einmal zum saugen kam ich!!!

bei meiner Schwester war es genau so und auchSie hat, trotz ihrer schlechten Meinung zum gehfrei, eines gekauft.
Sie sitzt ja nun nicht den ganzen tag im Gehfrei!!!!

ich denke auch das ich mir nicht soclhe Vorwürfe anhören muss. Macht den Müttern vorwürfe die ihre Kleinen mit 4 Monaten Wurst und Brei füttern und ganz stolz darauf sind.
Oder die die ihre frischen babys schon in einen Buzz legen oder den ganzen Tag im Maxi Cosi rum schaukeln.

Ich bin immer noch am stillen und habe erst mit 7 1/2 Monatehn mit selbstgekochtem angefangen und bin immer noch nur beim Mittagsbrei und stille sonst noch!
Das Wohl meiner Kleinen liegt mir sehr am Herzen und ich liebe sie, wie sicher jede mutter, mehr als alles andere auf dieser Welt.
Es gibt Mneschen die lassen ihr kinder verhungern bis es kurz vor dem tod schoon anfängt Teppichflusen zu essen und da muss ich mir so kränkende Worte anhören, es seie ja mein Ding ob ich meinem Kind spätzer Schäden zu muten möchte oder nicht...

Es tut mir leid das ich so reagiere aber vielleicht gibt es jemand hier der so denkt wie ich. Leider kann man in keinem Forum offen schreiben und immer wieder muss man sich Vorwürfe anhören dabei gibt man sich die größte M;ühe alles richtig zu machen!!!!

Entschuldigt aber ich konnte mir durch ihr vieles schreien zu Anfang schon immer anhören das ich mein Kind hungern lasse und ihr lieber die Flache geben sollte weil es von meiner Brust ja nicht satt wird und trotzdem habe ich weiter gestillt, meine Schwiegermutter stand beim stillen neben mir und hat mit dem weinenden Kind gesprochen und meinte immer wieder "na macht die Mama dich nicht satt?" "Blöse Mama, sag, gib mir ne Pulle, ich habe hunder!!!"
Ich habe durchgehalten und meine Maus entwickelt sich so prächtig und ist so glücklich und auch ihre vielleicht 10 Min. Gehfrei am Tag findet sie klasse und es tut mir wirklich leid das ich es überhaupt erwähnt habe!!!!

Das musste ich jetzt einmal sagen da es mich wirklich traurig macht solche Vorwürfe zu bekommen. Was würdet ihr fühlen wenn jemand meint, ihr schadet euerm Kind aber das es ja eure Sache sei...

1

Hallo,

ich habe mir jetzt gerade die Mühe gemacht, deinen Beitrag durchzulesen.
Und dann habe ich ihn noch mal überflogen.
Ich weiss immer noch nicht, was du damit eigentlich sagen willst?

Zum Vorwürfe machen oder Kritisieren allgemein:
Ich persönlich unterscheid zwischen unterschiedlichen MEINUNGEN und unterschiedlichen Wissensstand und dem Umgang mit Informationen.

Das bedeutet: Wenn du überzeugt bist, dass alle Fachmeinungen zum Gehfrei Humbug sind und überzeugt bist, dass es toll ist für dein Kind, ist das etwas Anderes, als wenn du WEISST, dass es nicht ratsam ist sein Kind da rein zu setzen aber alles herunter spielst in dem du sagst "es ist doch nur für 10 min. am Tag".
Auf die 10 min. kann man doch dann auch verzichten, oder?

Und dieses "es hat nicht geschadet" regt mich auch auf.

Fakt ist doch: Man erfährt aus verlässlicher Quelle, dass etwas gut oder schädlich ist.
Andere, informierte Mütter, machen sich die Mühe, einem diese Quellen und Erkenntnisse mitzuteilen.
Und einige scheissen drauf, sorry, aber anders kann man das nicht ausdrücken.

Was soll man dann dazu noch sagen?

LG
Anja

20

Man kann sich auch den Mund fusselig reden und die Finger wund tippen.
Ich glaub, gewisse Mütter kapieren es einfach erst, wenn die Gehfreis, wie in anderen Ländern, endlich verboten werden und vom Markt verschwinden. Oder wenn ihre Kinder darin mal so richtig schön (tschuldigung) auf die Fresse fliegen. Oder Haltungsschäden bekommen. Oder Fußfehlstellungen. Oder oder oder...die Palette beim Gehfrei ist da ja recht breit gefächert. (Ich möcht fast behaupten, dass es einfach nichts gibt, was mehr Gefahren verschiedenster Art birgt, wenn ich mal so drüber nachdenk #kratz )
Es ist doch völlig egal, wie du argumentierst (und du argumentierst immer sehr schön, find ich), bei ausgeprägter Beratungsresistenz helfen auch die besten Argumente nichts.

LG
Kate

25

Ja, da hast du allerdings Recht.
Ich glaube halt immer noch dran, dass von 10 Beratungsresistenten wenigstens EINE noch mal nachdenkt und sich überzeugen lässt.
(Oder ein paar stille Mitleser?)
Immerhin sind ja Viele auf der Suche nacht Tipps, nicht nach Bestätigung.
Und es geht mir weder um eine wortgewandte Redeschlacht noch ums letzte Wort sondern um Überzeugung.., naja, muss ich dir ja nicht sagen.
Dass Argumentekompliment kann ich direkt zurück geben.;-)

Gerade bei den Themen im Zusammenhang mit Haltungsschäden bin ich sehr persönlich betroffen. In den 70er saßen die kleinen halt viel im Türhopser und da meine Skoliose von niemandem in der Familie vererbt ist, führe ich die Tatsache, dass ich tierische Rückenprobleme habe und jetzt nach der 3. SS gefühlte 85 bin, nun mal auch darauf zurück.
Nur dass MEINE Mutter leider nicht in irgendeinem Internetforum von 100 anderen Müttern drauf hingewiesen wurde, was sie mir da antut. Sie wusste es leider echt nicht besser:-(

LG
Anja

2

Hi wunschmum,

ich denke immer, daß jede Mama nur das Beste für ihr Kind will und genauso unterschiedlich wie jedes Kind und jede Situation ist, genauso viele "richtig" und "falsch" wird es in der Erziehung geben...

Hör auf dein Bauchgefühl und lass die anderen reden ( gibt übrigens ein Lied von den Ärzten über das Thema und das trifft den Nagel auf den Kopf)...

Mein Papa, der leider gestorben ist und den ich seeeehr vermisse, war ein sehr kluger Mann.. Der sagte mir immer: Was meinst du warum der liebe Gott uns 2 Ohren gegeben hat ??? Eines ist der Eingang und das andere der Ausgang :-))))

Es gibt auch noch ein schönes Zitat: " Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht den gleichen Horizont :-)) "

Leider gibt es immer Menschen, die meinen die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben..Nimm dir deren Geschwätz nicht so zu Herzen... Jeder muß für sich je nach Situation entscheiden, was das Richtige für sich und sein Kind ist.. Und ich bin mir ganz sicher, daß die Mütter, die sich als Übermutter aufspielen oftmals zu Hause ganz anderst sind, als sie sich in der Öffentlichkeit präsentieren...

Also reg dich nimmer auf... erstens bringt es nix und zweitens machts net schöner :-)))

Grüßle vom engelshexle

3

HalliHallo,

..man da hast Du aber viel geschrieben :-) ....

Mach Dir keine Sorgen....wir haben seid Mittwoch ein Gehfrei und sind super glücklich :-).

Mir haben auch vieeele gesagt das es schlecht ist, etc., aber ich hatte auch einen, bin viel damit herum geflitzt und habe KEINE Schäden. Und da kenne ich noch viele von. Nicht des do trotz, habe ich meine KA gefragt, und er sagte, es gibt im dem Alter fast nichts was Babies mehr lieben - da es den Kleinen etwas mehr Freiheit gibt und sie auch der Mama hinther her können ohen auf sie zu warten, und es nicht Schadet wenn man es z.B. morgens 30-60 min rein setzt und nachmittags nochmal.
Nur sollte es immer unter Aufsicht sein, und die Wohnung/ Umgebung muss abgesichert sein, z.B. Treppen, Kabel, Steckdosen, gefährliche Flüssigkeiten, etc.

Ich denke das hier vieele Übertreiben.....klar, alles ist schädlich in zu hohem "Dosierungen".

Also, freu dich mit der Kleinen, denn ich denke es wird ihr gefallen, und deswegen ist man nicht gleich eine Rabenmutter....übrigens habe ich gehört das Raben SEHR gute Eltern sind :-)

Viele liebe Grüsse
Alexa

PS ausserdem weisst NUR DU was richtig/ falsch, gut oder schlecht für Dein Kind ist. Jedes Kinds ist anders.

18

>>>PS ausserdem weisst NUR DU was richtig/ falsch, gut oder schlecht für Dein Kind ist. Jedes Kinds ist anders.
[Beitrag als unangemessen bewerten]

Volle Zustimmung.
ABER:
Der Gehfrei ist keine Glaubenssache, sondern erwiesenermaßen schädlich. Das haben Ärzte, Orthopäden und kluge Leute festgestellt anhand von langen Forschungen und Studien.
Das hat nichts mehr mit Glauben oder verschiedenen Meinungen zu tun. Es ist FAKT.
Und eine Mutter, die ihre Ohren bei erwiesenen Gefahren derart auf Durchzug stellt, weil sie der Meinung ist, ihr Kind müsse trotzdem einen Gehfrei haben, ist echt das verantwortungsloseste, was es gibt.

Ja, jedes Kind ist anders. Aber JEDES KIND hat ein weiches Knochengerüst, das sich erst entwickeln muss.

Merkst dus?

Ich kann da echt nur mitm Kopf schütteln.

21

Ich lass mich doch von DIR nicht dumm anmachen!!!!!

MERKST DUS NOCH????????????

Wenn man es übertreibt, klar ist es dann schädlich, dann ist aber fast alles schädlich - selbst essen ist es dann.

Man sollte auch mal den Text in der Mitte lesen, und nicht immer nur das Fazit, dann wärst auch DU besser informiert.

Ich schalte nicht auf Durchzug sonder vergleich Pro und Contra.

Ich habe auch einen gehabt und ich habe KEINE Schäden.

Solche neurotischen, Überregagierende Mütter wie DU sind viel schlimmer.

weitere Kommentare laden
4

Laß dich nicht ärgern, wenn du es so machst, wie du sagst (nur 10 min), ist es doch ok! Ich war als Baby auch darin und es ist meine erste Erinnerung, die ich habe, und ich weiß, dass es super schön #huepf war!
Ich habe zwar keinen Gehfrei für meine Kinder und werde auch keinen kaufen, weil wir auch z.B. keinen Platz dafür haben. Das muss jeder selbst entscheiden, pass gut auf, wenn du dein #baby reinsetzt, #herzlich Melle

5

Ich sehe das genauso wie meine Vorrednerin, wenn du doch so sehr auf das Wohl deines Kindes bedacht bist, dann kannst du doch auch darauf verzichten, gerade weil du weißt was ausgerenkte Wirbel für Schmerzen verursachen können!!! Ganz ehrlich begreif ich nicht#kratz

Liebe Grüße

6

Hi du,
nimm so Sachen nicht persönlich. Ein Forum ist ja da um sich auszutauschen. Wenn ich auf einen Beitrag Antworten bekomme, picke ich mir auch nur die raus, die mir passen. Ich würde jedoch trotzdem selbst darauf hinweisen, wenn etwas nicht so gut ist für das Baby. Aber schlussendlich haben die Eltern die Verantworung und sollen selbst entscheiden.
Trotzdem ein Forum ist zm Austausch da...

lg gutehexe

7

Ich verstehe nicht, was das Schreien in der Anfangszeit mit der Nutzung eines Gehfreis zu tun hat. Wir hatten auch ein Schreibaby dem nicht mit dem einrenken eines Wirbels zu helfen war und die auch heute noch mit 13 Monate ein unruhiges Kind ist was bei jeder Kleinigkeit hysterische Brüllanfälle bekommt. Und trotzdem hab ich nicht eine Sekunde daran gedacht mir so eine Todesfalle anzuschaffen. Es soll jeder machen wie er meint, aber es soll auch keiner heulen wenn die Kinder sich mit diesen Scheissteilen schwer verletzen. Und das Gesundheits- unde Verletzungsrisiko dieser Teile ist einfach nicht von der Hand zu weisen.

Deine Überforderung mit Deinem Kind begründet keine Verwendung eines Gehfreis!!!! Kinder sind nun mal anstrengend!!

Mel

8



hallo,

Ihr hattet einen schwierigen Start

allerdings verstehe ich Deine Argumentation nicht

nur weil du alles andere "richtig" machst, darf sie auch mal in den Gehfrei?

und wenn es eh nur 10 min. sind, würde ich wohl auch wirklich gleich bleiben lassen

oder sind das jetzt die 10 min., in denen du saugst?

und gerade wenn sie einen Wirbel eingeklemmt hatte, wäre ich doch jetzt mit dem Rücken besonders vorsichtig

abgesehen davon, dass ich von Gehfrei etc. ohnehin nichts halte

LG Elanor

9

#pro#pro#pro

14

Von mir auch noch welche#pro#pro#pro

10

Die die mich nicht verstehen wollen es wohl einfach nicht.
An alle anderen, lieben lieben dank, ihr habt meinen tag wieder gerettet. Ich hatte bis vor ein paar Minuten schon wieder ganzvergessen warum ich diesne Forum so liebe, jetzt weiß ich es wieder.
Ihr seid die besten, ach ja, und ich saß übrigens auch drin und hatte nie Probleme.
Ich denke es gibt viele Sachen die von manchen als schlecht gepriesen wurden und trotzdem viele benutzen weil sie nur gute m,einungen dazu gehört haben.

Ich danke euch!!!

Ach ja, dein papa war übrigens ein sehr sehr weiser Mann, so wie meine Schwester die ich über alles schätz und von der ich so viel gelernt habe und die oft das selbe sagt!!! :-)

12

jipp, du hast recht, geraucht wird auch und mein Opa tut das schon das ganze Leben und ist 86 #klatsch

Top Diskussionen anzeigen