3 Monatskoliken....

huhu,
Jeremy hat seid ein paar Tagen mit den Dreimonatskoliken zu kämpfen.Ich hab Sab Smplex hier und auch Bauchwehtee es bringt aber nix.

Hat jemand noch schnelle wirksme Tipps wie wir es ihm erleichtern können?

Er wurde am 24.4.08 geboren und ich stille ihn komlpett.

Lg Jessy

1

hallo,

- Anis-Kümmel-Fencheltee
- Carum Carvi Zäpfchen
- Chamomilla D6 oder D12
- Kümmelöl (damit den Bauch im Uhrzeigersinn massieren)
- Kirschkernkissen
- viel im Tragetuch tragen

mehr fällt mir leider auch nicht ein, aber die Bauchmassage mit Kümmelöl hat bei Ben super geholfen

lg
jasmin

2

Hallo,

also erstma bist du nicht allein damit. Wir haben es 7 Wochen durch machen müssen. Jetz ist es seit knapp 1 1/2 Wochen endlich besser. Ein richtiges Erfolgsrezept gibt es leider nicht.Jedes Kind ist anders. Was aber alles brauchen ist Mamas Nähe und Wärme. Also viel kuscheln. Wir haben auch Lefax und Sab Simplex probiert, der Wirkstoff ist wohl der Gleiche trotzdem hatte ich das Gefühl das Lefax besser ist.
Kirschkernkissen hat unserem Süßen immer ganz gut geholfen da konnte er zur Ruhe kommen und ist oft eingeschlafen. Allerdings bei Hitze draußen nicht so ratsam.
Fliegergrief ging bei uns gar nicht, das muss du aber einfach ausprobieren. Ansonsten kannst du die Windsalbe mit Kümmelöl probieren. Unser Kleiner bekommt Fläschchen, da kann man auch das Wasser für die Milch mit Kümmel kochen, aber das fällt ja bei dir schon aus. Tee ist super. Hilft eben alles nur bedingt.

Lg Reni + Jonas 2 Monate

3

Wenn der Bauchwehtee für Babys ist, ungedingt weglassen. Der unterstützt das noch...

Fenchel-anis-Tee aus dem Beutel. Hälfte der Zeit ziehen lassen und wenn er es nicht trinkt die Pülli damit zubereiten.

lg Maren

4

Hallo Jessy,

wir haben bei unserer 1. Tochter auch alles mgl. ausprobiert.
Mir war es wichtig, das nachst alle zur Ruhe kommen und da habe ich die Kümmelzäpfchen gegeben. Carum caveri hießen die. Die haben geholfen

5

Hallo!

Ich bezweifel ja, dass das die Dreimonatskoliken sind, denn die treten ja selten erst so spät auf... Deshalb probiere mal die Carum carvi Zäpfchen von WALA oder geh zum Ostheopathen - vielleicht liegt es auch an einem blockierten Wirbel....
Leonard hatte die Drei-Monats-Koliken seit der 2. Lebenswoche. Besser geworden sind sie erst, seitdem er nicht mehr so oft trinkt nachts (inzwischen schläft er durch). Aber mit gut 14 Wochen hat er sie leider noch immer nicht ganz überstanden... Und geholfen hat leider gar nichts (durch die eine Flaschennahrung wurde es etwas besser, aber das bringt Dir ja nichts ;-))!

LG Christiane

6

Wenn nichts hilft, Milchzucker aus der Apo. Ist mal kurze Linderung und immerhin ist die Windel dann voll...

7

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=1436818&pid=9270811

LG

Gabi

Top Diskussionen anzeigen