DRINGEND! Gibt jemand Beba Sensitive???

Hallo

Und zwar war ich gestern mit unsrer Maus zum Wiegen beim Kia. Hab die Schwester drauf angesprochen das sie bissl Stuhlgangprobs hat, der also sehr sehr fest ist. Muss gleich sagen ich stille nicht, sie hat bebivita bekommen. Sie hat sie sich dann mal genauer angeschaut und gesehen das der Bauch ganz hart ist und wenn sie drückt schon bissl blau wird. Hat mir dann gesagt, das sie eben auch Blähungen hat und sie denkt sie kommt mit der Nahrung nicht klar. Hat mir dann dieses Beba Sensitive empfohlen, was wir auch geholt haben und haben dann umgestellt, so wie sie es mir empfohlen hat (eine Flasche Beba, 1 bebivita, dann 2 Beba, 1 bebivita und dann ganz auf Beba). So heute ist aber irgendwie der Wurm drin. Sie trinkt meist nur um die 50ml von der neuen Nahrung und wird oft kurz nachm einschlafen weinend wach.

Könnte das die Umstellung sein? Die Mauswird morgen 3 Wochen.

Danke schon mal

kleines_baby

1

Hallo!

Meine Tochter hatte auch in den ersten Wochen Blähungen, ich habe Beba Sensitiv noch bis zum 6. Monate gegeben! Mein KiA sagte, solange sie zunimmt, braucht man nicht umstellen.
Klar kann es an der Umstellung bei deiner Kleinen liegen, aber natürlich auch an den Bauchschmerzen! Mit 3 Wochen muss sich der Körper ja erstmal überhaupt an die Nahrung gewöhnen, gib ihr Zeit, das wird schon werden!!!


LG,
Sandra

2

Hallo!

Wie kann die Dir das nur empfehlen #klatsch Das macht den Stuhl doch noch fester!!! Naja, vielleicht klappt es aber doch. Warte unbedingt noch einige Tage ab, denn die Umstellung dauert wirklich eine Weile! Wenn nach 5-7 Tagen das immer noch so schlimm ist, dann stell um auf Aptamil Comfort. Das viele Umstellen ist zwar nicht gut, aber wenn sich die Kleine nur quält, bringt es ja nichts. Bei uns wurde es genau nach einer Woche besser, als ich dem Kleinen Aptamil Comfort gegeben habe.
Aber wie gesagt: Erstmal ein paar Tage dabei bleiben, denn die Umstellung ist manchmal schon genug Arbeit und vielleicht sieht es in ein paar Tagen ja wirklich besser aus! Drücke die Daumen.
Wenn es ganz schlimm wird, kannst Du ihr ein halbes Zäpfchen (Messer in kochendes Wasser stellen und dann mit dem heißen Messer das Zäpfchen längs durchschneiden) Lecicarbon geben. Das ist ein pflanzliches Abführmittel ohne Gewöhn-Effekt. Sie wird dann eventuell einige Minuten weinen, weil es nicht angenehm ist, wenn sich das alles im Darm auflöst, aber wenn dann alles raus ist, geht es ihr besser... Mach das aber nur, wenn sie sich zu sehr quält mit dem Stuhlgang!
Wenn die Nahrung von bebivita eine Pre-Nahrung war, dann ist es klar, dass sie jetzt weniger trinkt, da das Beba Sensitive einer 1er Nahrung entspricht und mehr sättigt...

LG Christiane

3

Hallo,

das mit der Umstellung verstehe ich auch nicht so ganz. Davon wird es meistens noch schlimmer. Ich hatte dass Problem auch. Bis sich das alles wieder eingespielt hat, sind Wochen vergangen. Ich würd´s nicht mehr machen. Aber ich wünsch dir viel Glück dass es klappt.

LG, Dani

4

Ich danke euch erst mal für eure Hilfe. Bei unserm Sohn hatte ich das damals nicht, also diese Probs mit Blähungen und so. Daher ist das jetz neu für mich. Mit dem Stillen hats ja leider nicht geklappt. Hatte aber das was ich an Milch hatte abgepumpt gehabt und ihr gegeben, aber das war wie bei unserm Sohn damals, schnell weg. Will auch nicht gleich wieder die Nahrung umstellen, da sie ja noch so klein ist und ihr das ja auch nicht gut tut. Ich warte jetzt mal ab, morgen kann es ja vllt schon anders aussehen.

Danke euch aber erst mal ganz lieb für eure Hilfe :-)

Top Diskussionen anzeigen