4 monate und hebt den kopf in bauchlage nicht

hallo ihr lieben,

ich mach mir gerade ein bisschen gedanken um meinen kleinen. er ist jetzt vier monate alt und hebt das köpfchen in bauchlage nicht oder nur kaum an.

ich mache mir schon riesige vorwürfe, weil ich es wohl nicht genug gefördert habe... ich habe ihn immer mal auf den bauch gelegt, aber er hat dann sofort angefangen zu weinen und dann hab ich ihn wieder auf den rücken gedreht. das war wohl falsch...

wie kann ich ihn denn nun ein bisschen unterstützen, dass das mit der bauchlage und dem kopf heben ein bisschen besser klappt?

zwei babys aus meinem bekanntenkreis, die genauso alt sind wie rafael, stützen sich sogar schon fleißig auf den unterarmen auf und mein kleiner liegt platt wie eine flunder da und schreit - kein schönes gefühl... :-(

hab ihn heute mal mit dem oberkörper erhöht auf das stillkissen gepackt, ist das okay? oder ist das am ende sogar schlecht für den rücken? möchte ja nichts falsch machen.

danke für eure tipps und liebe grüße

astrid mit rafael *05.02.2008

1

Oh, das Problem kennen wir auch. Ich hab dann ein kleines Handtuch zu einer Rolle gerollt und dann mit Oberkörper draufgelegt. Dann hab ich mich vor ihm gelegt und Faxen gemacht. Hat aber auch nicht so geholfen. Richtig Spaß macht max das Bauch liegen erst, als er sich allein vom Rücken auf den Bauch drehen konnte. Leider haben wir nun das problem, dass er noch nicht zurück kommt :-)

2

Hi,

mach dir keine Sorgen: jedes Baby hat sein eigenes Tempo. Bei uns in der Krabbelgruppe sind die Unterschiede auch groß. Ein Baby, 8 Monate, hat gerade angefangen sich zu drehen...alles normal.

Aber versuch doch mal ihn mit dem Brustkorb über das Stillkissen etc. zu legen (Arme drüber). Vielen Baby fällt es dann leichter den Kopf mal zu heben.

Liebe Grüße
Juleslorchen + Ida (9,5 Monate)

3

Hallo Astrid!

Lass Dich erstmal #liebdrueck Sei nicht enttäuscht das Rafael noch nicht soweit ist! Nicht jedes Baby ist gleich!
Ich habe Luca geholfen indem ich ihm am Anfang meine Hände unterm Bauch geschoben habe, ich meine so die handinnenflächen...ich hoffe Du verstehst was ich meine!
Ich habe das Glück das Luca von Anfang an sowieso lieber auf dem bauch gelegen hat. Ich glaube, wenn er immer geweint hätte, hätte ich Luca auch sofort wieder zurückgedreht!

Ich wünsche euch viel Glück und alles Gute!
Lg Tanja mit Luca *08.02.08

4

danke für eure schnellen antworten!

dann werde ich das jetzt mal mit dem stillkissen weiter so machen. da weint er auch nicht gleich, scheint ihn also nicht ganz so doll zu stören.

lg, astrid

5

Hallo Astrid,

mach dir mal keine Gedanken. So ähnlich habe ich mich auch bis vor kurzem gefühlt und habe genauso gedacht, ich hätte mein Baby nicht genug gefördert. Sie mochte die Bauchlage noch nie und dann bekam sie auch noch eine Hüftbeugeschiene, in der ich sie sowieso nicht auf den Bauch legen konnte.
Und nun glaub mal, von einem Tag auf den anderen (so mit 4 1/2 Monaten) konnte sie es einfach. Ohne üben, ohne alles. Man muss das nicht unbedingt immer trainieren. Als erstes konnte sie an den Fingern hochgezogen werden und sich dabei selbst halten, nur 2, 3 Tage später hielt sie ihren Kopf kurz in Bauchlage und wieder 2,3 Tage später konnte sie sich allein vom Rücken auf den Bauch rollen und trainiert das Kopfhalten so ganz allein...ohne dass ich sie immer gezwungenermaßen so hinlegen musste. Ist doch super.
Also bleib ganz cooool und vertrau auf die Natur. Dein Spatz kann das auch ganz schnell und du wirst verblüfft sein, wie gut das innerhalb kürzester zeit klappt. :-)

6

Also erstmal würde ich schnellstens zum Osteopathen, um abzuklären, ob er nicht eine Blockade hat, denn die ist schnell beseitigt und Deine Schatz geholfen!
Dann versuch mal den Trick mit dem Handtuch: Zusammenrollen und unter Brust und Achseln durch legen! So sieht man mehr und die Babys quengeln nicht so schnell in Bauchlage! Mir ging es ähnlich wie Dir, meine Ärztin hat gemeint, ihre Muskeln seien recht schwach, weil sie so schnell wächst! Ich hab das so mit 3 Monaten angefangen! Ging dann ganz schnell, dass Sophia da Riesenschritte gemacht hat und mit 5 Monaten hat sie sich dann in alle Richtungen gedreht, mit fast 7 Monaten hat sie angefangen zu robben und übt jetzt den Vierfüssler... Nix mehr mit verzögert in der Motorik!

LG, Elfchen mit Sophia (*1.11.07)

7

Hallo Astrid,

also ich kann mich nur meiner Vorgängerin Elfchen anschließen. Auch wir hatten das Problem. Paul war 3 Monate jung und konnte sein Köpfchen nicht heben. Wir sprachen das beim Kinderarzt an und wurde darauf hin zum osteophaten geschickt. Der stellt tatsächliche eine Blockarde fest. Danach gab es noch ein paar mal "Sport" und alles war wieder gut.

Lass es mal überprüfen. Du weisst ja, Lieber einmal mehr, als einmal zu wenig;-)

Liebe Grüsse

Katy + Paul, der am Sonntag schon 2 Jahre wird.#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen