Was tun bei Verstopfung bei einem 5 Monate alten Baby ??

Hallo ihr Mami's,

ich fütter seit ca 3 Wochen Brei und seit dem hat mein kleiner eigentlich noch mehr zu kämpfen. Wenn er ein großes Geschäft machen will/muss stöhnt er sich weg und kämpft ohne Ende.

Es ist alles hart und recht wenig. Manchmal kommt auch gar nichts. Ich gebe jetzt schon immer ein bisschen Apfelkompott weil der ja auflockernd wirken soll. Aber bis jetzt ( ok mache es erst seit 2 Tagen) ist nix passiert.

Habt ihr vielleicht Tips?

Habe in 2 Tagen 2. Impftermin, da wollte ich dann eh den Arzt fragen, aber vielleicht kann ich bis dahin schon was tun.

Danke, Nicole mit Lasse Marcel

1

fütterst du karotten? hatte ich bei tarik mit karotten. bin jetzt auf pastinaken umgestiegen und nun ist es wesentlich besser.

lg peppa und tarik

3

Ja mittlerweile fütter ich Karotten mit Möhren und Rind...

Werde ich mal probiere...

Danke

2

Was für Brei gibst du denn?

Karotte? Wenn ja dann gib was anderes. Karotte wirkt stopfend.

Ansonsten Wasser anbieten.

Lg Steffi * Kilian

4

Hallo Nicole,

mein Sohn ist jetzt auch 6 1/2 Monate alt und bekommt Karotte zum Essen.
Gerade gestern war ich beim Arzt mit ihm zur U5 und ich habe auch wegen der Verstopfung gefragt. Er meinte das ich ihm Milchzucker (Laktose) mit unter das Essen geben soll, das wird helfen.
Meine Nachbarin hat es bei Ihrem Sohn auch gegeben und es hat geholfen.
Milchzucker gibt es im Drogeriemarkt, aber ich würde es im Reformhaus oder in der Apotheke kaufen.

Viele Grüße, Vera mit Max

5

Die stopfenden Sachen sofort weglassen (Karotten/Bananen...) und zum Beispiel Kürbis füttern. Das wirkt stuhlauflockernd.
Im Zweifel gibt es in der Apotheke Zäpfchen, die Deine Schatz da schnell Erleichterung bringen

LG, Elfchen mit Sophia (die keine Karotten essen kann, weil sie dann immer kämpfen muss)

6

Hallo,

bei uns war es auch so.. erst jetzt hat es sich eingestellt.
Laura ist jetzt 1 Monate alt..

hab ihr auch mal diesen Milchzucker gegeben, aber hat auch nix gebracht.

Achte darauf das du immer Stuhlfördernde Sachen gibst und halt viel trinken..

denke es ist leider normal, da der Körper sich jetzt auf Beikost einstellen muss

lg
carmen

7

Hallo,

wir haben dasselbe Problem seit der Einführung der Flasche.

Was bei uns half, war Flüssigkeitszufuhr, Tee oder Wasser. Leider trinkt Tom sehr schlecht. Werden wohl bald mal Apfelschorle probieren, vielleicht mag er die ja.

Karotte stopft. Zucchini, Kürbis oder Pastinake nicht, einfach mal eine andere Gemüsesorte ausprobieren.

Wenn das nichts bringt, probiers mal mit Birne. Ich hab auch oft Probleme mit der Verdauung, aber sobald ich ne Birne esse flutscht es ;-)

Wenn gar nichts mehr geht, ein Babyklistier in der Apotheke holen. Das holt erst mal die Karotten raus.

Kannst gerne berichten, wenn was geholfen hat.

LG, Bille

Top Diskussionen anzeigen