bitte um schnelle Antwort, darf er Bürger Maultaschen essen???

Hallo,
Frage steht ja schon oben, wir essen jetzt gleich Maultaschen, darf Jannis 7,5Monate die auch essen wenn ich es ihm pürriere? Sonst isst er eher selten bei uns vom Tisch mit.

LG und Danke Sandra

1

Emilia hat mit 7 Monaten komplett bei uns mitgegessen und die Maultaschen geliebt!
Wenn er keine problematische Verdauung hat, dann probier es doch mal aus!

Warum kommst Du denn auf die Idee? Schmecken ihm die Gläschen nicht mehr? (so war es bei Emilia) Sie hat aber dann schon alles in kleinen Stückchen gekriegt und nicht mehr pürriert!

LG Sandra

4

ne nur so, dachte mir grad so das könnte ich ja mal probieren... naja er hat jetzt bisschen gegessen, aber so richtig begeistert war er nicht *grins*

LG Sandra

5

Also wie schon gesagt, Emilia hat sehr früh bei uns mitgegessen und sie "lebt" noch! Im Gegenteil ihr Körper verträgt richtige Nahrung viel besser, sie war vorher immer sehr dünn, überhalb der Linie im U - Heft! Das hat sich dann so nach und nach gebessert und jetzt sieht sie zwar immer noch dünn aus, ist aber Normalgewichtig!
Unser Kia ist sehr zufrieden!
Sie hatte auch nie Probleme mit der Verdauung weil da ja andere Gewürze drin sind!

Mach so wie du denkst!

LG

2

also eigendlich sollte ein baby in dem alter nicht vom tisch mitessen. zumindest nicht 1:1 alles was man als erwachsener auch isst.

zum einen sollte man ja vorsichtig sein um eine mögliche allergie sofort zu erkennen, deshalb sollte wöchtenlich nur ein neues lebensmittel eingeführt werden. und maultaschen sind ja schon ne kombination aus verschiedenen lebensmitteln.

zum anderen sollten die kinder in dem alter keine gewürzten (salz und andere gewürze) lebensmittel bekommen. und das sind maultaschen ja auch.

wenn man ihn vom tisch mitessen lassen will, dann würde ich z.b. die kartoffeln/gemüse ohne gewürze/salz kochen, dann was für das kind rauslegen und dann erst den rest für die erwachsenen würzen. dann kann das kind das ja bedenkenlos essen.

3

achso nochwas, wenn das kind reif für beikost ist, braucht man das essen auch nicht pürieren, man kann das kind ja einfach in den hochstuhl mit an den tisch setzen und es selbst essen lassen. also z.b. kartoffeln/weiches obst/gemüse geben und dann können die das prima selbst machen, klar matschen sie damit rum, aber wenn sie bereit für beikost sind, essen sie das auch ganz allein. das matschen gehört mit zur erfahrung des essens. die kleinen lernen mit allen sinnen essen, also auch durch fühlen, riechen usw.

6

Oh mein Gott...:-D Bei unserem Zapperlphilipp wäre das unmöglich. Also ich hab keine Lust nach jedem Essen die Gesamte Wohnung zu putzen...
(Und Janis ist trotzdem "beikostreif")
Außerdem wie soll er denn z.B. Spaghetti mit Tomantensoße essen???
Also ich bin schon der Meinung, dass man die Kidner an den Löffel gewönen sollte ;-)!



GLG


Plundch

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen