Milchpulverbehälter - Flaschenmamis Eure Erfahrungen bitte

Hallo,

nachdem wir nun komplett auf Flaschennahrung umgestiegen sind, ergibt sich natürlich das Problem, wie ich das Pulver am besten transportiere, wenn ich unterwegs bin.

Wenn ich das Pulver bereits in die trockene Flasche fülle und bei Bedarf mit Wasser aufgieße, habe ich oft das Problem, dass sich Pulver in den Ventilen abgesetzt hat (Avent-Sauger) und die Flaschen deshalb unter dem Ring herauskleckern bzw. wenn sich das Pulver nicht richtig löst, die Ventile verstopfen.#aerger

Daraufhin hab ich mir so'ne Dose mit drei Portionskammern zugelegt. Allerdings bleibt immer ein kleiner Rest da drin - das muss ich beim Abfüllen beachten, der Deckel dreht unglaublich schwer von Kammer zu Kammer, da sich immer ein wenig Pulver im Gewinde absetzt und wenn ich das Teil reinigen will, brauch ich fast 'ne Brechstange, um den Deckel abzukriegen (naja, wenigstens schließt sie gut ;-)). Alles in allem also eher eine Fehlinvestition...

Wie löst Ihr das, wenn Ihr mit Euren Mäusen unterwegs seid? Bin für Verbesserungsvorschläge dankbar!

Gruß
Littlecat

1

etwas weniger pulver ist nach nicht schlimm.

2

Klar, weiß ich. Trotzdem ärgere ich mich ziemlich oft. Es muss doch möglich sein, Flaschenfutter ohne Riesenlogistik mitzunehmen???

Gruß
Littlecat

6

ICH hattes es meist gleich in der flasche, aber keine von nuk, da war es kêin problem

3

hallo,
entweder,wenn du das pulver genaustens geben willst,tust du zu hause direkt ein löffel mehr hinein.
oder aber du nimmst es nicht so ganz genau,was ja auch nicht so schlimm ist.
oder aber du holst dir ne andere dose.oder du machst die flasche zu hause fertig,und wärmst es dann im flaschenwärmer unterwegs auf.
lg
tokessaw & lilyth-eve #freu & annika thyra #freu

4

Hi,

bei kleineren Portionen nehme ich das Pulver auch bereits in den Fläschen mit. Mit dem Pulver im "Getriebe" hatte ich noch keine Probleme. Ich nehme dann aber eine extra Flasche mit, in der ich das Wasser mische (kalt und heiß = rictige Temperatur) und kippe es dann erst in die Flasche. So kann ich sicher sein, dass ich die richtige Menge Wasser nehme. Wenn das Milchpulver schon drin ist, geht das schlecht.....#bla....war ja gar nicht dir Frage.....#klatsch

Ansonsten tue ich den gesamten Innenbeutel Milchpulver in eine Tupperdose. dann hat man auch was in Reserve. Den Portinonierer, den du da hast, habe ich auch. Finde den auch nicht so gut. Naja, Ida spielt gerne mit und der Trichter ist super für Enghalsflaschen.

Liebe Grüße
Juleslorchen

8

Hallo,

das mit der Wassertemperatur ist das kleinste Übel. Ich nehm fertig temperiertes Wasser in 'ner Isolierkanne mit. Und wenn ich irgendwo hinfahre, wo es kochendes Wasser gibt, dann gibt's zwei Möglichkeiten: Entweder dort frisch abkochen und abkühlen lassen oder bereits abgekochtes Wasser in der verschlossenen Flasche haben und im Wasserbad mit heißem Wasser auf Trinktemperatur bringen - geht definitv schneller als umgekehrt.

Aber der Aufwand ist eben das Elend: Flasche, Iso-Kanne und dann noch 'ne Riesen-Dose mit Pulver extra??? Und wenn ich mal länger weg bin, zwei Flaschen plus das ganze Zeug, was man sonst noch so mit sich rumschleppt: Windel, Wickelunterlage evtl. Ersatzklamotten... Man kommt sich teilweise schon wie ein Packesel vor ;-)

Ein wenig tröstet es mich aber, dass ich nicht die Einzige bin, die auf diesen dämlichen Portionierer reingefallen ist.

Lieben Gruß
Littlecat

5

Hallo!

Wir hatten einen Milchpulverportionierer von Baby-Walz (babywalz.de) für 3,50 Euro. Das sind 4 einzelne Behälter, die man aufeinander schrauben kann, aber auch einzeln verwenden kann. Da hatten wir überhaupt keine Probleme mit. Wir haben sie lange benutzt.

LG Kathrin und Vincent (14.11.2006)

7

Hi
Kann ich nur bestätigen.
Habe denselben und bin suuuuuuuuuuuuuuuper zufrieden. Keinerlei Probleme.
LG Arzu mit Eray (05.03.2008)#klee

10

Gesehen habe ich das Teil auch schon, wollte jetzt aber nach meinen nicht so tollen Erfahrungen nicht den nächsten Fehlkauf tätigen.

Aber wenn Ihr mir den empfehlen könnt, dann werde ich den mal ausprobieren.

Danke und Gruß
Littlecat

weiteren Kommentar laden
9

Hallihallo,
also ich habe den "Milchportionierer" von dm. Das sind drei einzelne Schälchen, die man aufeinander schraubt und ein Stück, um das ganze ohne zu kleckern in die Flasche zu füllen. Alle haben auch noch einen separaten Deckel, falls du mal nur ne kleine Dose brauchst.

Also ich finde die Klasse. Ich nehme sie immer. Ich bereite die Portionen für den ganzen Tag vor und habe es damit ständig in Gebrauch. Kann es echt empfehlen!

LG Antje

11

Hi,

scheint so ähnlich zu sein, wie der von Baby-Walz. Da der wohl offensichtlich besser ist, werd ich den nochmal ausprobieren.

Danke und schönes WE!
Littlecat

12

ich mach die einfach in kleine tupperboxen, hat sich für uns am besten gemacht :)

14

Hi!

Dieses blöde Teil von Nuby habe ich auch, ist schon nach 2 Mal benutzen in der Schublade ganz unten gelandet... kauf Dir den Portionierer von dm, das sind 3 Dosen, die einzeln mit Deckeln verschlossen und mit oder ohne Deckel miteinander verschraubt werden können und noch einen "Trichter-Deckel" dabei haben. Einfach super, das Teil!!! #pro

LG vik mit mia (17.09.04) und antonia (02.05.08)

Top Diskussionen anzeigen