9 monate altes baby zur tagesmutter.eure meinungen bitte!!

hallo,

mein sohn wird morgen 6 monate alt. eigentlich wollte ich ab september eine ausbildung zum physiotherapeuten beginnnen. wir müssten dann jaspar zur tagesmutter bringen. wir haben nachher ein gespräch bei ihr. jaspar wäre dann ca. 8 1/2 monate alt.
nun hab ich ein ganz schlechtes gefühl dabei. die vorstellung das er die ersten krabbel- und laufversuche bei jemand anderes macht, ist für mich irgendwie schrecklich. ich hätte die möglichkeit im januar oder mai anzufangen. im januar wirds leider schwierig einen betreuungsplatz zu finden.
auf der anderen seite würde ich mich auch freuen mal wieder anderes zu machen und endlich beruflich weiter zu kommen. mein partner steht bei jeder entscheidung hinter mir.

was sind eure meinungen??? würde mich wirklich sehr interessieren!
vielen dank schon mal für antworten.
liebe grüße

1

Mein Kind geht seit er 6,5 Mo alt ist in die Krippe. Ich hatte ein Jobangebot, was sich nicht verschieben ließ. Ich gehe von anfang an Vollzeit. Klar hatte ich am Anfang ein schlechtes Gewissen, aber wahrscheinlich waren es auch mehr die Gedanken, was ich verpassen könnte. Mit meinem Sohn gab es nämlcih keine Probleme was das Einleben betrifft.
Inzwischen ist er fast 2 und meine Entscheidung wäre aufgrund des Jobs die gleiche. Hätte ich aber die Möglichkeit gehabt zu warten, wäre ich erst nach einem Jahr gegangen oder in den ersten Monaten nur Teilzeit.

2

Hi ich bin Kinderpflegerin und habe meine Ausbildung zur Erzieherin unterbrochen um für meine Tochter da zu sein. Ich möchte nicht, dass jemand Fremdes die wunderschönen ersten Jahre mt meinem Kind verbringt!
Lina ist 10 1/2 Monate alt, zur Zeit sehr anhänglich, sie fängt grade das Laufen an und ich könnte mir nicht vorstellen sie jetzt wegzugeben. Glaube auch dass es für sie nicht gut wäre aufeinmal längere Zeit von mir getrennt zu sein. Kontakte zu anderen Kindern hat sie viele, durch Babygruppen und Freundinnen mit Kindern.
Finde 8 1/2 Monate als "Trennungsalter" schwierig, da dann die Fremdelphase beginnt...
Grüße Anna

3

Hi

wir sind gerade beim eingewöhnen in der Krabbelgruppe,
hab eine super tolle gefunden Tobias ist bis September nur zu 2 an den tagen die er geht, Mo,Mi und Fr
er ist dann von 7:30 bis ca 13 Uhr dort

ich habe gleich nach den 12 Wochen Mutterschutz (wegen KS) mit 15h angefangen zu arbeiten (hab aber einen Home Office Platz) am anfang liefs super, aber jetzt ist Tobi sooooo aktiv, da gehts nimmer nebenbei, seit März arbeite ich schon wieder 20h, jetzt hat immer papa aufgepasst, aber der braucht auch mal einwenig Freiheit! Tobias hat nie gefremdelt und ist total glücklich dort, er liebt Kinder! Ok er wird am 21.06 schon ein Jahr, aber eine Fremdeln Phase hatte er noch nicht, kommt bei vielen erst mit 18 Monate!

Du mußt es selbst abschätzen, wenn du es unbedingt willst, dann mach es lieber eine glückliche Mama, die ein Kind zwar weniger sieht, als eine frustrierte Mama, die es dem Kind irgendmal vorwirft, was es alles nicht machen konnte wegen ihm!! (mein motto)

PS. meine beste Freundin hat ihr Tochter mir 12 Wochen zur Tagesmutter gegeben, da ihre Familie ein gr. Hotel hat und sie wieder mithelfen mußte und wollte, laura wird jetzt 3 und ihr fehlt an nichts und sie liebt ihre Mama abgöttisch, an den freien Tagen unternehmen die 3 auch sehr viel


lg
Marion

Top Diskussionen anzeigen