Spätschicht mit Baby/Kleinkind - Das geht doch nicht??

Hallo.

Ich war heut auf meiner Arbeit und habe meinen Dienstplan bekommen.

Ich muss in meiner 1. Arbeitswoche früh (bis 16 Uhr), Dienstag und Mittwoch spät (bis 21 Uhr) und Donnerstag und Freitag wieder früh arbeiten. In der nächsten Woche dann 3x spät usw.

Ich hab mich extra runterstufen lassen auf 30Std./Woche. Mein Chef sagte damals, die Stunden macht dann die Kassenchefin.
Nun bin ich dort gewesen und sie meinte, sie braucht keine Frühschicht. #schock
Und jetzt sitz ich hier und weiß nicht weiter.
Mein Männe arbeitet auf Montage. Er ist ab 2.6. für 4 Wochen in Portugal.
Meine Mom eröffnet ein Geschäft. Sie wohnt auch nicht grad nebenan, sodass sie die Kleine abholen könnte.

Hab nun gelesen, dass laut Tarifvertrag Mütter mit Kindern bis 13 Jahren sich von der Spätschicht befreien lassen können. Finde aber die Gesetzesgrundlage nicht.

Was würdet ihr machen?
Ich kann doch nicht einfach die Arbeit verweigern!!!
Soll ich mein kind ständig rumreichen und jeden Tag von jemand anders abholen lassen? Das ist doch nicht gut für ihre Psyche, oder?

LG von Dani + Alicia

1

Hallo,

wirklich weiterhelfen kann ich Dir nicht. Doch es wäre vielleicht besser gewesen, wenn Du das im Forum Finanzen und Beruf geschrieben hättest.
Da bekommt man oft sehr gute Auskunft.

LG Mona

Und nein- ich würde mein Kind nicht jeden Tag von jemand anderem holen lassen.
Ich würde nocheinmal mit dem Arbeitgeber sprechen und sagen dass Du wirklich NUR Frühschicht machen kannst.

LG Mona

3

Hi.

Danke für deine Antwort!
Ich werd Montag nochmal anrufen und nen termin beim Chef machen.

Ich werde ihm dann sagen, dass ich "nur" bis spät. 16:30 Uhr könnte, weil die Kita 18 Uhr schließt.
Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, frage ich, ob er mir helfen würde, mich in eine andere Filiale zu versetzen.

LG von Dani

2

Hi Dani,

also ich weiß es ehrlich gesagt nicht wegen Spätschicht.
Aber ansonsten ruf doch mal beim AA an und frag da nach?

Sollte dann niemand die kleine abholen können, kannst du dir ja evtl ne TAgesmutter für die Stunden suchen?
Oder nen Babysitter, der regekmäßig sie ins Bett bringt?

6

Hi.

Danke für deine Antwort!

Da ich nen Kita-Platz habe, steht mir nicht noch eine Tagesmutter zu. Und das mit nem Babysitter möcht ich ehrlich gesagt nicht. #hicks Weil ich niemanden kenne und nicht unbedingt fremde im Haus haben möchte.

Ich hätt eventuell ne Bekannte, die vielleicht 2-3 mal einspringen könnte, aber nicht dauerhaft! Sie arbeitet auch und steht sehr früh auf und müsste dann extra früher Feierabend machen. Wenn ich dann abends 22 Uhr nach hause komme, muss sie auch noch ne halbe Stunde nach Hause. Und das ist ja auch keine Lösung...

Na, ich werd nochmal beim AG vorsprechen und schauen, obs ne andere Möglichkeit gibt.

LG

8

ja dann hoffe ich für dich, dass du ne Lösung findest :-)

weiteren Kommentar laden
4

Also in dem Fall würd ich ehrlich gesagt den Job an den Nagel hängen. Das geht mit Baby ja gar nich *kopfschüttel*.
Ich kenn mich in der Gesetzeslage leider nicht aus, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das legitim so ist. Es gibt mit Sicherheit ein Gesetz, das sowas regelt.
Vielleicht stellst du deine Frage mal bei Finanzen und Beruf?

LG

9

Hallo.

Naja, den Job an den Nagel hängen, sagt sich so einfach.
Sooo toll verdient mein Männe auch nicht. Ich bin Hauptverdiener. Hatte somit selbst EG mehr als er!
Ich werd nochmal meinen Chef fragen, obs ne andere Möglichkeit gibt.
Am Montag werd ich mal meinen Anwalt anrufen und fragen, wie es rechtlich aussieht...
Dann bin ich schlauer. ;-)

LG

5

Hallo,

Wenn in eurem Tarifvertrag das vereinbart ist, dann warum lässt du dich nicht befreien bzw. warum brauchst du noch eine gesetzliche Grundlage dazu?#gruebel Ich bin mir nicht sicher, ob es im Gesetz grundsätzlich eine Regelung gibt .

LG

7

Hi.

Ich weiß ja nicht wirklich obs im TV geregelt ist. Hab das nur im I-Net gelesen, aber eben nur diese Aussage. Und nichts anderes gefunden. Deshalb fragte ich...

Na, ich werd mal im Finanzen und Beruf nochmal fragen.

Danke für deine Antwort!

LG

11

Hallo noch mal,

Hast du denn bei der Einstellung keine Kopie vom Tarifvertrag bekommen? Ansonsten einfach beim Betriebsrat eine Kopie besorgen ....

LG

weiteren Kommentar laden
13

Auch wenn ích jetzt gesteinigt werde - aber wie naiv seid Ihr???

Warum soll ne Mutter mit Kindern ein Anrecht auf Frühdienst haben und die anderen Deppen machen dafür Spät- und Nachtdienst????

Die Planung hättet Ihr vorher machen sollen!!!

Ich habe nach Henrik im 3-Schichtsystem gearbeite (Nachtdienst und auch Feiertage!!!) und werde es natürlich ab nächstes Jahr wieder tun, mit 2 Kindern!!!

Aber das wußte ich vorher und den Luxus Oma hab ich nicht, sogar Papa ist oft ein Problem.

Deswegen haben wir ne organisierte Kinderbetreuung - anfangs ne Tagesmutter und jetzt die KiTa.

Dadurch hat Henrik (und später auch Konstantin) einen geregelten Tagesablauf und die Psysche leidet bei ihm bestimmt nicht - trotz Schichtdienst!!!

Mach Dir Gedanken über die Kinderbetreuung (Tagesmutter z.B.) und versuch nen festen Schichtplan zu bekommen (sowas kann man z.B. in 4-Wochenplänen regeln), damit die Tagesmutter planen kann - aber Spätdienst wird wohl sein müssen!

Viel Glück,
Hermiene

15

#augen

Wenn du das zeitlich vereinbaren konntest, dann freu dich doch! ICH kann es nicht.

Und bei uns ist es so, dass wenn ich einen kita-Platz habe, ich keinen Platz bei einer Tagesmutti bekomme.
Ich könnte sie höchstens privat dort abgeben. Dann müsste ich den Kita-Platz bezahlen + 2,50 Eur /Std. bei der Tagesmutti. SORRY! Das kann ich mir nicht leisten. Habe ja "nur" noch die Teilzeit-Stelle.

Andere im Betrieb haben auch nur Frühschichten!

Und wegen der Planung...
Da es Frühschichten in meinem Betrieb gibt, dachte ich, es sei kein Problem. Ich hätte ja meinen Chef vor der Kinderplanung befragen können, ob ich denn nach der Elternzeit Frühschicht machen darf! Aber meinst du wirklich, ich hätte meinen Job dann bis zur SS behalten???
Ich erzähle doch meinem Chef nicht, ich bastele an einem Baby!

LG

16

Âchso, nochwas.

Ich habe mien Baby nicht bekommen um es von anderen großziehen zu lassen.

Eher werd ich ne Vollzeit-Mami!! :-p:-p

weitere Kommentare laden
14

Eh Du mit dem Chef redest, würde ich mich informieren. Stillst Du noch? Da gibt es schon gesetzliche Grundlagen, die einer jungen Mutter die Arbeit erleichtern sollen. Schau doch mal beim Familienministerium, die haben die ganzen Rechtstexte auf dem Server.
Katrin

17

ich habe auch spät- und frühdienste und das ist kein problem...

allerdings ist mein freund dann zuhause, das ist wohl ein unterschied.

ich kann meine dienste aber rec ht frei selbst festlegen bzw. gebe im vormonat miene wunschtermine an und meist bekome ich die auch, weil ich die einizge bin mit baby und alle anderen total nett sind....aber ich nehme auch jede woche freiwillig den unbleiebten freitag-abend-dienst. da freuen sich alle drüber.

ich würde mit dem chef udn den kollegen reden und nciht gleihc mit gesetzen kommen (ich denke auch nicht, das es sowas gibt). vielleihct lässt sich ja was machen und wenn du einmal pro woche spätdienst hast, findet sich evt. ne tagesmutter oder ein babysitter oder so....

gruß, amory

Top Diskussionen anzeigen