Frage zum anschnallen von MaxiCosi!

Hallo,

meine Freundin hat am Sonntag ihre kleine Tochter entbunden und beiden geht es gut!

Sie hat einen MaxiCosi, weiß nicht genau ob Gruppe 0 oder0+! Aber denke ehr 0+.
Sie kann ihn in ihrem VW hinten nicht anschnallen, da der Gurt zu kurz ist und auf dem Beifahrersitz geht auch nicht, da man den Airbag nicht abschalten kann.

Jetzt war sie im VW-Autohaus und hat gefragt was sie machen kann, da meinte der Typ zu ihr sie solle den MaxiCosi andersherum anschnallen, also so das das Baby nach vorne schaut, das wäre jetzt so üblich! Und ihre Hebamme meinte sie würde das auch so kennen!

Jetzt zu meiner Frage:
Habt ihr das schon mal gehört, oder schnallt jemand von Euch sein Baby auch so an?
Ich kenn nur die Aussage, so lange wie möglich entgegengesetzt der Fahrtrichtung!

LG Susan.

1

hab ich noch nie gehoert!


hab aber mal gelesen, dass es solche gurtverlaengerungen gibt.aber die sind teuer und es waere wohl guenstiger den gurt auszuwechseln!

2

#klatschEntschuldige bitte, aber das ist der grösste Schwachsinn den ich je gehört habe.
Habe mal was von einer Gurtverlängerung hier gelesen, gestern gab es die Frage auch schon. Gehe auf Forumssuche, vielleicht findest du den Beitrag.

Lg Marion

3

hi,

ich würde das auf keinen fall so machen!!!!! hab ich auch noch nie gehört oder gesehen!

#schock

total gefährlich!

lg
sonja

ps: babyschalen/ babysitz IMMER vor dem kauf im auto testen...

4

Hallo Susan!
Das geht auf keinen Fall soweit ich informiert bin. Wenn die bremst kann das Baby seinen Kopf doch noch gar nich halten und der fliegt nach vorne.
Also sorry aber die Hebi hat für mich echt nen Knall #klatsch
ich würde das auf keinen Fall machen. Da würde ich mich mal informieren ob die das in der Werkstatt nicht ausschalten können den Airbag, das muss eigentlich gehen (ich bin kein Fachmann aber das muss doch wohl drin sein #kratz )
Wie gesagt ich bin kein Fachmann aber ich habe das noch nie gehört, dass man sein Baby in Fahrtrichtung hinsetzt

Hoffe ich konnte helfen

LG
Britta#stern und Mathis#schrei

6

i,

also sorry aber dann ist der Sinn des MC völlig verloren, die kleinen werden deshalb gegen die Fahrtrichtung angeschnallt, damit sich die Last bei einem Aufprall auf den Rücken der kleinen verlagert und nicht auf die noch völlig unstabiele Halswirbelsäule...

so einen Rat sollte man besser gleich vergessen, keine Ahnung wie kurz diese Gurte sind, ich breche mir auch immer die Finger im Auto meiner Eltern..aber dann soll sie sich ne Easy Base kaufen da wird der Sitz nur eingeklickt und wenn sie ein Golfmodell hat mit Isofix Vorrichtung, dann soll sie sich das Easy Fix System für den MC holen kosten bei ca. 120-150€ neu aber alles andere ist totaler Bockmist.

Diese Base oder das Easy Fix System werden dann mit dem Gurt buw. mit dem Isofix des PKWs befestigt und der Sitzt wird nur eingeklickt...ist ne Supersache! Muss aber die Typenklasse stimmen, die dürfen nicht in jedem Modell verbaut werden !! Info gibts im fachhandel oder ADAC ! Schaut mal auf der ADAC Seite da sind Kindersitze im Test und da steht auch näheres dazu....

LG Dina

7

hi
wir haben einen vw passat und da gings anfangs auch net,also der gurt schein zu kurz.hab nach langen probieren rausgefunden wie es passt .also wenn der maxocosi auf der rückbank steht und der gurt drum rum ist ,den sitz vorne an den füsschen von dem kleinen runter drücken,sodas der sitz am kopfende hoch ist,quasi das der kleine hoch sitzt,dann lässt sich der gurt in den einraster drücken.danach kann man den maxicosi wieder bisschen runter drücken.
ohje,hoffentlich versteht man was ich meine #hicks

lg carolin

8

Ach ja man kann den Airbag durchaus vom Fachman ausschalten lassen, der wird dann abgeklemmt , so das er im Falle eines Falles keine Strom zum zünden bekommt!!!

ALLES ANDERE IST MÜLL:::BITTE NICHT MACHEN WIE VON VW UND HEBI EMPFOHLEN BIIIIITTTTEEEEEEEE!!!!!!

LG Dina

9

Der Maxi-Cose ist EXTRA entgegen der Fahrtrichtung ausgerichtet um im Falle eines Unfalls den Nacken des Kindes zu schützen. Ab der Sitzgruppe II müssen die Kinder leider vorwärts sitzen, da es sonst problematisch aufgrund der längeren Beinchen wird!

Einen Maxi-Cosi in Fahrtrichtung zu schnallen ist technisch NICHT vorgesehen und auch meines Erachtens gar nicht möglich! Der Sitz kann so gar nicht in dem Sitz des Fahrzeugs fixiert werden!

Ich kenne die Problematik mit dem Gurt bei VW aus eigener Erfahrung.
Fahrzeuge älteren Baujahres haben hinten recht kurze Gurte. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass es bei den meisten Modellen hilft, den Sitz beim Befestigen mit der Seite, wo der Kopf des Kindes liegt, zunächst leicht nach oben zu heben (verkleinert den Winkel) und dann den Gurt drüber zu ziehen. Schwer zu beschreiben... hm.

Auf keinen Fall den Sitz verkehrt herum im Fahrzeug befestigen!

Es ist wirklich unglaublich, dass deine Freundin solch eine Empfehlung erhalten hast!

Richte deiner Freundin bitte aus, dass sie das auf gar keinen Fall machen darf.
Im schlimmsten Fall sollte sie sich in einem Fachgeschäft um einen anderen Sitz bemühen, der andere Maße hat.

Ganz lieben Gruß von Mini ( ich bin übrigens Polizeibeamtin und habe schon viele Unfälle mit Kindern erleben müssen. Diese Aussage, den Sitz anders herum im Fzg. zu fixieren schockiert mich!)#kratz


10

Hallo Susan,

keine Sorge, der Maxi Cosi passt auf alle Fälle in den Golf.
Wir haben auch einen Golf und hatten ebenso einen Maxi Cosi.
Die Gurte sind bei Vw auf den Rückbänken leider recht kurz, aaaaaber nicht zu kurz.
Wir haben es immer so gemacht:
erst den Gurt über den ganzen sitz, so das du ihn hinten am maxi cosi einklemmen kannst und ganz nebenbei dann über den beinchen vom baby festmachen.
Ich weiß das ist jetzt mehr als blöd erklärt, aber es funktioniert auf alle Fälle.
Den Maxi Cosi dabei auch ruhig beim anschnallen an der Fußseite etwas nach unten drücken.
Das wird auf alle Fälle gehen.

Also liebe Grüße
Anne

Top Diskussionen anzeigen