Oh je, ich werde eine Gluckenmama!

Hallo zusammen!

Das ist hier mein erstes Posting, mein kleiner Zwerg ist erst vor zehn Tagen zur Welt gekommen.

Nun ist die allererste Wochenbett-Zeit vorbei, ich darf wieder aufstehen und bin in den letzten Tagen die ersten Male mit ihm draußen gewesen. Dabei ist mir erschreckend klar geworden: Ich bin eine richtige Glucke! Ich kriege fast Zustände, wenn jemand ihn nur zu scharf ansieht!

Heut haben wir zu dritt die Tochter von meinem Freund aus dem Hort abgeholt. Natürlich standen sofort 20 Kinder um den Wagen herum und wollten ihn alle anfassen. Ich stand plötzlich fünf Meter weit weg und hörte ihn nur noch schreien (aber wohl hauptsächlich, weil er Hunger hatte). meinem Freund schien das alles nichts auszumachen. Am liebsten hätte ich mir den Kleinen geschnappt und wäre weggerannt.

Davon abgesehen bin ich fast schon paranoid auf seine Sicherheit bedacht. Ich kann ihn kaum zwei Minuten allein in einem Raum lassen, schlage im Reflex nach der Katze, wenn sie sich in seiner Nähe unvorsichtig bewegt (die Arme!!), und muss den Impuls unterdrücken, ihn seiner großen Schwester aus der Hand zu reißen wenn sie ihn trägt, aus Angst, sie könnte ihn fallen lassen.

DAS IST DOCH NICHT NORMAL?!??

Bei all dem kann ich, denke ich, mich noch relativ beherrschen, aber nach solchen Stresssituationen wie heute im Hort bekomme ich dann erst mal einen Weinkrampf. Ach ja, außerdem hab ich neulich geträumt, er sei tot!!

Kann mich jemand aufmuntern bzw mir einen Tip geben?? Geht das von allein wieder vorbei?

Danke euch tausend mal

lg
Tabanegra

1

Hallo,

also ich würde sagen, dass das völlig normal ist. Ich war genauso!!
Außerdem ist er ja erst zehn Tage alt.

Ich hatte während der ersten Woche auch immer das Gefühl, dass sie die Nacht nicht übersteht, was natürlich kompletter Quatsch war.

Ich denke, es lässt nach ein paar Monaten der Gewöhnung wieder nach, das man so extrem reagiert...
Also geniess die Enge Zeit mit ihm,denn die bekommst Du so nie wieder :-D

2

Hallo Tabanegra,

also ganz so krass war das bei mir nicht, aber ich kann dich absolut verstehen.

Bei mir ist es jedenfalls mit der Zeit immer besser geworden; anfangs mochte ich auch nicht, wenn ständig irgendwer meine Tochter anfassen wollte ... auch als meine Schwiegereltern das erste Mal mit der Kleinen alleine unterwegs waren fand ich es furchtbar, hatte Angst, ihr könnte was zustoßen.
Mit der Zeit bin ich gelassener geworden; mittlerweile kann ich mir sogar vorstellen, sie Abends mal einem Babysitter (der 19-jährigen Nachbarstochter) anzuvertrauen und jetzt bin ich auch froh, mal ein paar Stündchen ohne sie zu sein.
Versuch dich zu entspannen und nicht allzu verrückt zu machen und vor allem je früher du über deinen Schatten springst, desto besser für dich und das Kind.

LG helly + #baby 6 Mon.

3

Hallo du,

mensch.. mach dich nicht so fertig. #herzlich Dein Zwergerl ist erst 10 Tage alt, du bist mitten im Wochenbett.. es ist absolut verständlich, dass dich eine solche Stressituation fertig macht. Mir ging es da nicht anders. Und Angst hab ich ständig um meine Kleine.. wenn allein die Große um sie rumtobt oder ich sie im Kindergarten abhole und die anderen Kinder an ihr rumkrabbeln, .. eigentlich immer. Die schrecklichen Träume und Gedanken die man manchmal hat.. Das ist auch absolut normal und hat nichts mit Gluckenhaft sein zu tun.

Dein Verhalten ist normal!!!

Gib dir, deinem Körper und auch deinen Hormonen Zeit.

Alles liebe
Nicki mit Sina (23.01.04) und Lisa (29.02.08)

4

hallo, willkommen im club!

mach dir da mal nicht zu viele gedanken, du bist gerade erst mama geworden - herzlichen glückwunsch! - und da kann es schon sein, dass die mutterhormone in voller stärke wirken!
du willst dein baby beschützen und machst dir sorgen - das ist doch ganz normal, schlimme wäre es, wenn es nicht so wäre! dein freund war nicht schwanger, hat das baby nicht geboren und hat nicht deine hormone, das ist nun mal etwas anderes. glaub mir, mir ging und geht es teilweise ganz gleich, ich halte das auch überhaupt nicht aus, wenn unsere großen den kleinen herumtragen wollen, ich bin da fast am ausflippen!

lass dir doch noch etwas zeit! mit der zeit wird das besser, aber es ist auch nichts schlechtes, wenn du so um die sicherheit deines kleinen besorgt bist, er ist - so nehm ich mal an - das wertvollste für dich!!!
genieße die babyzeit mit ihm und denk dran, du als mama hast ein recht darauf, zeit mit ihm allein zu verbringen!

lg doris

5

Hi,

also ich denke das ist schon normal. Es ist auch ganz gut so. Denke mal eine Mutter bekommt ihr Baby und ihr ist alles "egal" was mit ihm passiert. !Das! wäre nicht normal. Mutter Natur hat das schon gut so gemacht, dass die Mutter nach der Geburt ihres Kindes zur Löwin wird :-)

Gehe deinen Gefühlen nach und versuche nicht sie beiseite zu schieben. Du wirst lockerer werden, je älter dein Kleiner wird. Aber sag anderen, die deinem Kleinen (für dich) zu Nahe kommen, dass dir das noch zu viel ist - sonst kann es schnell Missverständnisse geben.

Liebe Grüße und alles Gute ebenfalls von einer Glucken-Mama ;-)

Nina mit Anna, mittlerweile 11Monate

6

Oh, puh, ich danke euch! Ist schon der Hammer, was die Hormone so mit einem anstellen können...aber jetzt hab ich Hoffnung :-)

7

Lass Dich mal #liebdrueck

Das geht mir ganz genau so. Ständig habe ich Angst, jemand könnte mir die kleine wegnehmen. Letzte Nacht habe ich geträumt, wir waren spazieren. Ich drehe mich nur kurz um, damit mir meine Große etwas zeigen kann. Als ich dann wieder in den KiWa schaue, ist Ronja spurlos verschwunden. #heul#schock Wenn wir irgendwo zu Besuch sind oder wir Besuch haben, stecke ich sie schon mit Bedacht ins Tragetuch. So kann ich vermeiden, dass sie von einem zum nächsten gereicht wird. Das kann sie überhaupt nicht leiden. Da fängt sie sofort an zu #schrei Meine Hebi meinte, das ist total normal. Das hängt wohl mit dem Stillen zusammen.

Bei uns ist es auch immer so. Wenn ich meine Große vom KiGa abhole und die Lütte ist dabei, dann sehe ich manchmal den KiWa vor lauter Knirpsen nicht mehr. Jeder will sie anfassen. Und ich befürchte, sie steckt sich mit irgendwas an. #schock

Also, Kopf hoch. Wir sind alle Glucken. Gack, Gack.;-)

LG Mellie

Top Diskussionen anzeigen